Festplatten Crash

Benutzeranleitungen und Fragen zum Forum selbst.
Für Gäste und Neulinge: Bitte zuerst lesen!
Antworten
Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1678
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Festplatten Crash

Beitrag von Timm Stolten » Dienstag, 22 Januar 2008, 17:06

Hallo Freunde,

sorry, aber ich hatte einen totalen Festplattencrash !
Dabei sind u.a. auch alle Forumdaten und alles was ich über Bromelien in
den letzten Jahren gesammelt hatte, vernichtet worden.
120 GB Daten futsch !!!
Dabei hatte ich mir gerade einen Backup-Server gebaut um genau solchen Sachen vorzubeugen.
Um das Unglück perfekt zu machen, sind auch meine Backups unbrauchbar bzw. überaltert.
Das ist Murphys Gesetz !!
Tut mir leid, ich muß mkich abermals etwas rar machen in nächster Zeit,
um das Gröbste wieder herzustellen.

Liebe Grüße, Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Benutzeravatar
Uwe Tholen
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag, 22 April 2004, 15:17
Wohnort: Deizisau

Beitrag von Uwe Tholen » Dienstag, 22 Januar 2008, 18:03

Hallo Timm,

nein, ich bin nicht Schadenfroh! Ich kenne das Problem noch aus beruflichen Zeiten zur Genüge.

Aber:

Eine einfache externe Festplatte, anschließbar über USB - Kosten ca. 100 € und ein kleines handliches Backup-Programm (Acronis) - Kosten ca. 30 € und eine halbe Stunde Zeitaufwand pro Tag zur inkrementellen Sicherung lassen solche Probleme zu einem Pipifax schrumpfen.

Nun aber: viel Spaß beim Restaurieren!

PS: Könnte vielleicht ein Grünkohl die Arbeit etwas erleichtern?
Gruß Uwe Tholen
www.uwetholen.de

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1678
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Timm Stolten » Mittwoch, 23 Januar 2008, 22:23

Uwe Tholen hat geschrieben:Hallo Timm,

nein, ich bin nicht Schadenfroh! Ich kenne das Problem noch aus beruflichen Zeiten zur Genüge.

Aber:

Eine einfache externe Festplatte, abschließbar über USB - Kosten ca. 100 € und ein kleines handliches Backup-Programm (Acronis) - Kosten ca. 30 € und eine halbe Stunde Zeitaufwand pro Tag zur inkrementellen Sicherung lassen solche Probleme zu einem Pipifax schrumpfen.

Nun aber: viel Spaß beim Restaurieren!

PS: Könnte vielleicht ein Grünkohl die Arbeit etwas erleichtern?


Ich will ja nicht angeben, aber ich habe mir in den letzten 4 Monaten
eine NAS-Server mit 500 GB in mein altes Röhren-Radio reingebaut.
Hat ne Weile gedauert bis alles passte und alles lief.
Nur leider war ich mit dem Überspielen aller Daten noch nicht fertig.

Den Frust-Grünkohl gibts morgen ;-)

Gruß Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Benutzeravatar
Uwe Tholen
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag, 22 April 2004, 15:17
Wohnort: Deizisau

Beitrag von Uwe Tholen » Donnerstag, 24 Januar 2008, 20:00

Ich will ja nicht angeben, aber ich habe mir in den letzten 4 Monaten eine NAS-Server mit 500 GB in mein altes Röhren-Radio reingebaut.

Gratuliere! Neulich hat mir doch einer erzählt, er hätte eine große Bromelie in seinen alten Skistiefel gepflanzt und die würde ganz toll wachsen. :lol:


Den Frust-Grünkohl gibts morgen ;-)

Na denne, guten Appetit.
Gruß Uwe Tholen
www.uwetholen.de

Antworten