Pflanzsubstrat(e)

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Dienstag, 17 September 2013, 7:02

Wozu auch behandeln!? Maximal wirds Hitzebehandelt das wars aber auch schon. Eventuell ist nen Langzeitdünger in minimaler Konzentration vorhanden aber das wars dann auch schon. :ethink
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
hugo
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag, 21 Dezember 2006, 21:40
Wohnort: leipzig

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von hugo » Freitag, 20 September 2013, 17:35

Hallo zusammen, die Idee hatte ich auch schon mal, das geht leider nur wenn man jemanden kennt, da die Verpackungsgrößen schon recht heftig sind :? . Und bei kleineren Verpackungen dann der Versand. Gruß Norbert

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Freitag, 20 September 2013, 19:44

Ja, das kommt natuerlich noch dazu.
Generell bloed bei Substraten.... hatte zuletzt auch 30€ Versand oder so aehnlich gezahl fuer 2Pakete. 1 -20 Kilo und 1 ab 20kilo glaube ich. Aber das reicht nen bisschen.
Muss man durch mit solchen Hobbys und keiner nahen Quelle
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 885
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Woodman » Freitag, 20 September 2013, 21:26

Ben, ich will Dir nicht in den Rücken fallen, mit all Deinen vielen Substraten. Sicher kann man da auch unendlich verschiedenes mischen.
Nur Kleinmengen bekommt man ja auch selten. Und wie Ihr schon sagt, diese Portokosten.

Deswegen hatte ich ja damals nach einem Substrat geschaut, wo alles drin ist, durchlässig ist, aber auch etwas Wasser aufsaugt. (Das Thema, 1. Posting)
Durch GerFi war ich auf "LECHUZA-PON" gestoßen. Wenige Märkte verkaufen es. Aber die Herstellerfirma bietet es in 3 Größen an. 6, 12 und 25 Liter. Wobei die 25 Liter in einem stabilen Plastbehälter sind. Der Grund, warum ich mich dafür entschied. Und die Webseite dort sagt noch heute: "Bis zu einem Bestellwert von 40€: 3,50€ pro Bestellung." Das hört sich doch gut an. Hier nochmal die Firma

Es ist halt nur, bei diesem körnigen Gemisch läuft ruck zuck das Wasser durch. Wer nicht viel zu gießen hat, der könnte ja auch zum besseren Dosieren auch solch eine 100 ml Spritze benutzen, wie es Smaragd benutzt an Stellen, wo sie schlecht ran kommt. (Bitte nicht lachen)

LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Freitag, 20 September 2013, 21:46

Für Kleinmengen sicherlich die NR eins Wahl.
Hat auch nichts mit in den Rücken fallen zu tun lieber Klaus :)
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
hugo
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag, 21 Dezember 2006, 21:40
Wohnort: leipzig

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von hugo » Freitag, 25 Oktober 2013, 22:17

hallo, habe heute bei mir in Leipzig bei KLEE Lechuza gefunden.... :wink:

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Samstag, 26 Oktober 2013, 6:49

Dann fröhliches topfen!
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 885
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Woodman » Mittwoch, 25 Dezember 2013, 20:22

Liebe Forummitglieder,
ich werde diesem Thread den Status "wichtig" entfernen :oops: . Somit wird es nicht mehr ständig als 1. Thread ganz oben stehen!
Dafür werde ich eine Neuerung noch im alten Jahr beginnen!

Ein gesperrter Thread wie bei dem Bilder-Index nur im Unterforum "Kultur" mit der Überschrift "interessantes und wichtiges zur Kultur" wird entstehen, wo Ihr auch Pflanzsubstrate für Bromelien finden werdet.
Ich hoffe, Ihr werdet es begrüßen und es fleißig benutzen.
LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 885
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von Woodman » Freitag, 5 Juni 2015, 23:22

@ Benni, vielen Dank, dass Du mir die 17 Substratbilder gemailt hast :D
So konnte ich Deine Fremdverlinkungen (die nicht mehr funktionierten) entfernen und per Dateiupload wieder für alle Deine Substrate sichtbar machen (Dieses Thema, Seite 1 ganz unten).
(((Kurzzeitig mußte ich den Upload ändern auf 17! Jetzt ist der Upload wieder auf 6, so wie viele damit klar kommen)))

LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Samstag, 6 Juni 2015, 8:47

Kein Problem, war ja das mindeste wenn ich schon nicht mehr zum schreiben komme!
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

eastside
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 10 Juli 2015, 10:09

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von eastside » Samstag, 11 Juli 2015, 4:29

Werde auch mineralisch fahren wenn ich welche habe. Allerdings selbst gemischt auch Bims, Zeolith, Quarzkies, Kieselgur und auch Dolomit.
Ein wahrer Freund ist der, der Schmerzen in deinen Augen sieht, waehrend alle anderen nur Lae cheln auf deinem Gesicht glauben. hülle für iphone 6 und iphone 6 plus

Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14
Registriert: Samstag, 13 Oktober 2018, 20:58

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von Hexe » Montag, 12 November 2018, 10:06

Hallo,
Was haltet ihr von Tongranulat im Vergleich zu anderen Substraten? Ich verwende seit mehr als einem Jahr für alle meine Pflanzen in Topfkultur das Tongranulat von Seramis. Ich bin damit bisher zufrieden. Ich habe allerdings mit Substraten auch noch nicht groß rumexperimentiert.

LG,

Anne

Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14
Registriert: Samstag, 13 Oktober 2018, 20:58

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von Hexe » Montag, 12 November 2018, 10:14

Habe doch noch eine Frage:
Was könnt ihr als gutes Anzuchtsubstrat empfehlen?
LG,

Anne

CK
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von CK » Freitag, 23 November 2018, 3:46

Hallo,

@ Hexe:
Anzuchtsubstrat wofür? Kommt auf die Gattung / Art an, die Du aussäen möchtest. Für sukkulente Bromelien nutze ich normales Kakteensubstrat mit einer Schicht feinen Bims obendrauf zur Abdeckung. Dann anfeuchten, Samen drauf, n bissl Anti-Pilz-Mittel drübergesprüht (dieses gelbe Pulver in Wasser aufgelöst ... mit fällt der Name gerade nicht ein) und das Aussaatgefäß mit Haushaltsfolie abgedeckt ... das funktioniert super. Andere habe ich noch nicht ausgesät, aber als ich vor ca. 15 Jahren im Bot. Garten München meine Semesterferien verbracht habe, wurden dort Trichterbromelien auf Torf (wobei ich mir vorstellen könnte, dass man in den letzten Jahren aus Umweltschutzgründen den Torf ersetzt hat) und Tillandsien auf alten, auf ein Gitter gespannten Damenstrümpfen ausgesät.

Viele Grüße!
Chris

Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14
Registriert: Samstag, 13 Oktober 2018, 20:58

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von Hexe » Sonntag, 9 Dezember 2018, 17:51

Hallo Chris,
mit Anzuchtsubstrat meine ich direkt zum aussehen. Mein erster und gleichzeitig letzter Versuch bisher mit Vriesea-samen war auf Küchenpapier in einer transparenten Box mit Frischhaltefolie gewesen. gekeimt haben sie schnell. gewachsen sind sie auch super. irgendwann wollte ich sie dann nochmal umsetzten, so das sie auf der Unterlage besser aufsitzen können, da sie bis dahin natürlich auf dem feuchten Küchenpapier lagen und wurzeln so auch nicht gut geht. Bis dahin lief es wie geschmiert. hab sie mit ner Pinzette rausgeholt, diese vorher desinfiziert, die Box gereinigt, einen netzartigen Stoff reingelegt und sie wieder darauf trapiert. angefeuchtet, wieder verschlossen mit Frischhaltefolie. Einige Tage später hatte sich fett Schimmel gebildet.

Solche Sachen möchte ich zukünftig vermeiden.Deshalb dachte ich, beim nächsten Mal besser gleich geeignetes Substrat.
Was würde sich für Regenwaldtillandsien/Trichterbromelien eignen?
Ja ein Antipilzmittel wäre nicht schlecht. Sowas habe ich beim letzten Mal nicht verwendet.

LG,

Anne

Antworten