Wann Tillandsien versetzen ?

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
Rodolfo
Beiträge: 487
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 3:12
Wohnort: San Salvador

Wann Tillandsien versetzen ?

Beitrag von Rodolfo » Samstag, 8 Mai 2004, 2:47

Zwei Fragen zu den Tills : Wie groß sollten die Pflanzen nach der Aussaat sein damit man sie mit Erfolg versetzen kann ?
Bei erwachsenen Pflanzen, wann ist die beste Zeit für einen neuen Standort ? :lol: :lol:

Gruß aus der Sauna !!!
Rodolfo

Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1680
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Re: Wann Tillandsien versetzen ?

Beitrag von Timm Stolten » Samstag, 8 Mai 2004, 10:51

Rodolfo hat geschrieben:Wie groß sollten die Pflanzen nach der Aussaat sein damit man sie mit Erfolg versetzen kann ?


Was für "Pflanzen" meinst Du ?
Wie gross und wie alt sind sie ??
Waren sie auf Erde ausgesäet oder epiphytisch ??

Rodolfo hat geschrieben:Bei erwachsenen Pflanzen, wann ist die beste Zeit für einen neuen Standort ? :lol: :lol:


Noch 'ne allgemeine Gegenfrage auf 'ne allgemeine Frage:
Meinst Du umtopfen ??

Gruss Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Rodolfo
Beiträge: 487
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 3:12
Wohnort: San Salvador

Beitrag von Rodolfo » Samstag, 8 Mai 2004, 14:58

Hallo Timm : ich hatte in der Vergangenheit nie etwas mit Tills im Sinn,
die waren halt da hatten sich selbst ausgesät und ich sah sie mehr als eine
Plage an. :D :D :D

Als ich Orchideen kaufte, waren oft auch kleine Tills dabei, die
habe ich immer entfernt. Große Tills habe ich auf meine Mauer gesetzt und
da sind sie nun schon jahrelang. Seit ich dein Forum kenne, habe ich auch langsam angefangen die Tills mit etwas andern Augen zu sehen und da sie
pflegeleicht sind und ich noch etwas Platz habe warum eigentlich nicht auch mal etwas geordnet aufbinden und an die Mauer hängen. :) :)

Ich werde mal einige Fotos machen an diesem Wochenende dann sieht vielleicht alles anders aus !!

Gruß Rodolfo

Rodolfo
Beiträge: 487
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 3:12
Wohnort: San Salvador

Beitrag von Rodolfo » Samstag, 8 Mai 2004, 19:36

Hier bin ich wieder, habe heute meine ersten Tills ich nehme an daß es welche sind, aufgebunden. Ich habe sie geschenkt bekommen, sie waren mit Draht wie ein Blumenstraß zusammengebunden. auf dem 2. Bild die Rückseite und dann auf dem 3. Bild die einzelnen Pflanzen. :? :? :?

Bild

Bild

Bild

Wer sieht wie die Tills aufgebunden waren kann meine Eile sicher verstehen, langt nach dem aufbinden nun ab und zu etwas sprühen aus oder muß auch ab und zu gegossen werden ?
Gruß Rodolfo

Joachim

Boah

Beitrag von Joachim » Samstag, 8 Mai 2004, 20:29

Hallo Rodolfo,
entschuldige das ich mich da einmische aber so schöne Till.flabelata gibts hier in der ganzen Republik nicht toll ich bin vor Neid ganz blass.
:D :D :D :D :D :D
Also bei den T.flabelatas is das so ne Sache bei mir wachsen sie am besten aufgebunden.
Pack sie doch in eine große Tonschale mit Pinienrinde und stell sie halbschattig fertig.Giesse sie so mit der Brause ich denke das reicht(hab leider garkeine Kulturerfahrung in den Tropen.)

sind aber sehr schön deine Exemplare.
Grüße Joachim

Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1680
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Timm Stolten » Samstag, 8 Mai 2004, 23:52

@ Joachim,
gestattest Du, daß ich dem Namen noch ein "L" hinzufüge? :lol: :lol: :lol:

TILLANDSIA flabellata Baker, 1887

Nix für ungut......

@ Rodolfo,
ich kann Deine Eile verstehen. Aber hier drüben macht eine T. flabellata
eigentlich keine Probleme. Sie wird getopft öfter im Handel angeboten,
wächst aber auch gut aufgebunden, bei entsprechender Bewässerung.
Wie Joachim schon sagte, bei uns wächst sie besser, wenn sie nicht zu
viel Sonne bekommt.
Ich würde sie in die Kategorie der Arten stellen, die gerne etwas mehr
Wasser mögen.
Sind schöne Brocken, die Du da hast...

Saludos, Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Rodolfo
Beiträge: 487
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 3:12
Wohnort: San Salvador

Beitrag von Rodolfo » Sonntag, 9 Mai 2004, 1:18

Hallo und recht herzlichen Dank für eure Hilfe. Nun hat die erste Till auch ihren Namen, hatte nicht gedacht daß das so einfach ist. :lol: :lol: :lol:

Meine " Brocken " sitzen auf meiner Mauer es sind große Pflanzen und scheinbar fühlen sie sich echt wohl. Es waren die einzigsten Tills die ich bisher im Garten duldete, ich bekam sie als Zugabe beim Orchideenkauf. :) :)

Bild


Bild

Ich wünsche einen schoenen Sonntag !
Rodolfo

Joachim

Tillis

Beitrag von Joachim » Sonntag, 9 Mai 2004, 10:31

Guten Morgen,

es ist jetzt 10.20 und ich dachte schauste mal is forum ,so ganz gemütlich mit ner frisch gemahlenen Tasse Kaffee.
Das erste was ich sehe ich habe bei T.flabellata ein l vergessen.tut mir echt leid ich werde nur noch Namen nach Litaraturangabe posten. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Das zweite hier in Germany Rodolfo schüttet es seit Tagen unaufhörlich :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
und dann seh ich solche schönen Bilder das macht mich froh :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Ich glaube fast du tust nur so als ob du lieber Rodofo :lol: :lol: :lol: :lol:
denn wenn man diese schönen Fotos sieht und sie mit den eigenen Pflanzen vergleicht ....wird man traurig jedenfalls ich :cry: :cry: :cry:
@Rodolfo gehört die Blüte auf dem untern Foto zu den oberen?2 Exemplaren.??
Willst du den Namen wissen?
es handelt sich sehr wahrscheinlich um
T.xerographica Rohweder 1953

@Timm:ist das richtig :oops: :oops: :oops: ?

schöne Grüße noch Joachim

Rodolfo
Beiträge: 487
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 3:12
Wohnort: San Salvador

Beitrag von Rodolfo » Sonntag, 9 Mai 2004, 15:33

Hi Joachim, also wenn mal ein L fehlt .. :) :) :)

Mit mir kannst du das machen. Aber keine Angst da ist ja Timm der das in Ordnung bringt ! :D :D :D

Ich finde es schrecklich, immer nachsehen zu müssen weil ich glaube, daß
" aus dem Bauch heraus " alles spontaner und lockerer klingt und von Tills und den Bromelien habe ich sowieso kein Fachbuch.

Joachim. Tills sind hier kein Thema ( und waren es bei mir vor dem 2. April auch nicht ) wenn die wild auf deinem Limobaum wachsen brauchst du sie ja auch nicht in Kultur zu nehmen.

Die beiden letzten Bilder gehoeren zusammen.

Vielen Dank für deine Antwort und Gruß nach Deutschland !
Rodolfo

Joachim

Beitrag von Joachim » Montag, 10 Mai 2004, 14:49

Hola Rodolfo,

sag mal in San Salvador kommen doch auch orchideen vor gilt dann nicht das gleiche für die als auch für die Tillis?

Weist du wir hier im regnerischen Germania quälen uns einen ab damit die Pflanzen wenigsten überleben ,wenn sie dann auch noch blühen dann ist das hier wie ein 6er im Lotto.

Ich und Timm freuen uns sehr wenn du solch schöne Fotos ins Netz stellst aber bald is da mal ein Paket mit den selben fällig :D :D :D :D :D

gerne sagen wir dir alle Namen die du wissen willst.Soweit es sich um Broms handelt.
Was für Schätze wachen den noch so auf deinen Mauern und Komposthaufen?

Grüßle Joachim

Rodolfo
Beiträge: 487
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 3:12
Wohnort: San Salvador

Beitrag von Rodolfo » Donnerstag, 13 Mai 2004, 2:36

Hallo Joachim heute die gute Nachricht : nach monatelanger Trockenzeit hat sich mit ca. 3 Wochen Verspätung die Regenzeit eingestellt . :D :D :D :D

Heute das versprochene Bild vom Limonenbaum. Das das Bild bei Gegenlicht gemacht wurde bitte ich um Nachsicht ! :P :P :P :P


Bild


Wie du sehen kannst, koennen die Tills ganz schoen lästig werden, hatten sich selbst angesiedelt wurden von niemanden eingeladen !! :lol: :lol: ( und sowas soll ich in Kultur nehmen ? )

Gruß Rodolfo

Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1680
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Timm Stolten » Donnerstag, 13 Mai 2004, 16:52

Hi Rodolfo,

also für deutsche Augen hängen da schon ein paar Markfuffzig an
Deinem Bäumchen :wink:

Von hier sieht das aus wie
TILLANDSIA caput-medusae E. Morren, 1880

sollte jemand fragen.

Saludos Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Rodolfo
Beiträge: 487
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 3:12
Wohnort: San Salvador

Beitrag von Rodolfo » Freitag, 14 Mai 2004, 2:11

Hallo Timm, vielen Dank für den Namen. :lol: :lol: :lol:

Gruß Rodolfo

Joachim

Beitrag von Joachim » Freitag, 14 Mai 2004, 11:25

Guten morgen Rodolfo,

also ich muß mich schon wundern,bei dir kommen die Pflanzen alleine du mußt sie noch nicht mal kaufen und du beschwerst dich das sie keiner eingeladen hat.Was meinst du wohl warum sie zu dir gekommen sind ,wohl weil sie sich bei dir wohlfühlen.

Also ich bitte dich schmeiß sie nicht auf den Kompost oder in die Biotonne.(':cry:')
(':cry:')
Bau dir einen schönen Epiphytenstamm und gewähre Ihnen Asyl.Ich sage dir auch wie man sowas am besten macht.
Du wirst sehen sowas sieht toll aus und das beste ist es kostet nix
Gerne übernehme ich auch eine Patenschaft für deine "Parasitos".
Was wächst den auf deinen anderen Bäumen?
Du wirst sehen bald kommen auch Orchideen zu dir und dann brauchst du die auch nicht mehr zu kaufen.

Grüße aus Plochingen Joachim

Antworten