Pflanzen für Tropenterrarium

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
Mondlicht

Pflanzen für Tropenterrarium

Beitrag von Mondlicht » Freitag, 18 Januar 2008, 16:39

Hallo,

Ich suche Pflanzen für mein Tropenterrarium. Bisher habe ich einige Nepenthes Arten gesammelt, aber ich möchte das Terrarium mit verschiedenen Pflanzen ausgestalten. Nach Möglichkeit sollten sie nicht zu sehr wuchern, sonst wäre ich nur mit Zurückschneiden beschäftigt und das würde die Tiere (Frösche) verschrecken.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Lg

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1679
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Timm Stolten » Freitag, 18 Januar 2008, 18:49

Moin,

möchtest Du nur wissen, was für Arten geeignet sind oder suchst
Du konkret nach abzugebenden Pflanzen ?

In beiden Fällen wären ein paar mehr Details (Größe, Feuchtigkeit,
Zusatzlicht, Temperatur etc.) sehr hilfreich.

Gruß Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Mondlicht

Beitrag von Mondlicht » Samstag, 19 Januar 2008, 1:27

Naja, ich habe von Bromelien null Ahnung. Daher war erstmal die Frage ob es Arten gibt die klein bleiben ;) Und dazu dann natürlich wieviel Erde/Bodengrund die Pflanze braucht um darin zu wurzeln...

Luftfeuchtigkeit würde bei 70-90% liegen. Temperatur 20-25 Grad.

Falls jemand sowas kleinwüchsiges zufällt abzugeben hat- ich habe euren Marktplatz gesehen, da hätte ich dann eine detaillierte Suchanzeige aufgegeben, ich wollte mich nur erst erkundigen wie das mit den Bromelien so funktioniert ;)

Green-itaka
Beiträge: 17
Registriert: Freitag, 9 Januar 2009, 14:00
Wohnort: München

Beitrag von Green-itaka » Mittwoch, 14 Januar 2009, 12:33

Hallooo, ich bin neu hier im forum und heisse Giovanni.

ich habe mir ein terrarium zugelegt mit den maßen 100X45X120 (LxTxB)
und habe vohr es zur haltung von A. Marmoratus marmoratus auszustatten.
Die befplanzung soll aus Bromelien, thillandsien, orchideen und ne ranke und moose und so bestehen.

die temperaturen unterscheiden sich je nachdem wo man misst.

aber es sollten 25-36 C° mit einer luftfeuchte von 60-75% tagsüber sein
und nachts 18-20C° bei einer luftfeuchte bis zu 90%.

ich habe schon ein bisschen gestöbert und bin auf

Neoregelia Liliputiana

und

Racinae crispa gestoßen

meine frage ist nun ob diese beiden arten geeignet sind, und ob ihr mir andere arten empfehlen könnt.

eine trichterbromelie währe ganz nett.
und ich liebe farbenfrohe blüten (..naja wer nicht? ^^)

ich habe 10 - max. 15 cm hohen bodengrund zur verfügung und bin auch sehr angetahn von epiphyten.

also lasst die tasten klirren.

mit Freundlichen grüßen.
GIO

Kay
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 27 Juli 2007, 17:24
Wohnort: Göttingen

Beitrag von Kay » Mittwoch, 14 Januar 2009, 15:46

Hallo,

da hast Du Dir ja ein schönes Terra zugelegt. Das Beste ist, wenn Du auf eine der Terrarienbörsen gehst, welche jetzt wieder im Frühjahr stattfinden. Da gibt es eine Reihe von Bromelien,.. u.a. welche sehr gut für Deine Zwecke geeignet sind. Sicherlich suchst Du keine botanischen Arten!? Ich habe z.B. sehr gute Erfahrungen mit kleinbleibenden Neoregelien (z.B. Neo. ampullacea) oder Orchideen (verschiedene Aerangis z.B.) und kleinbleibenden Ficus-Arten gemacht.
Das Wichtigste bei der Terrarienhöhe von 120 cm (das meinst Du bestimmt???) ist allerdings die Beleuchtung (neben der Belüftung)…wenn die zu knapp bemessen ist, wird das nichts mit bunten Farben, wenn überhaupt…
Einen kleinen Tipp nebenbei (wenn auch hier im falschen Forum): Da Du ja Anolis reinsetzen möchtest, kommt es sicherlich auch dazu, dass mal die eine oder andere, wenn auch noch kleine, Grille abhaut…diese wachsen fast heimlich vor sich hin und eines Tages machen sie sich an deinen schönsten Pflanzen zu schaffen…also nichts Wertvolles reinhängen!

Grüße
Kay

Green-itaka
Beiträge: 17
Registriert: Freitag, 9 Januar 2009, 14:00
Wohnort: München

Beitrag von Green-itaka » Mittwoch, 14 Januar 2009, 17:20

danke für die schnelle antwort.

ich war vohr kurzem erst auf einer terrariun messe und habe kene pflanzenzüchter finden können.
nur 1 oder 2 und die hatte nur das übliche an tillandsien und pahr kleine bromelien da. muss dazu sagen dass ich aus münchen bin und hier scheinen nicht viele mein hobby zu teilen :-(
ich bin sehr wohl daran interessiert wie die im terrarium waksenden pflanzen heissen, denn der uhrspüngliche anschaffungsgrund war wegen der pflanzen. die anolis sind nur eine sache die gut reinpasst und mich zwar auch interessiert aber nicht der hauptgrund für die anschaffung war.
beleuchtet wird warscheinlich mit HQL strahlern und t5 röhren (daylight)
und das mit den grillen habe ich schon bedacht ;-)
werde ''gefärliche'' tiere nur mit pinzette füttern, und damit die Anolis auch ihren jagdspaß haben ''ungefährliche'' tiere wie fliegen, maden, spinnen,käfer frei laufend anbieten.

zur belüftung habe ich einen gaze streifen unter der schiebetür, und der ganze deckel besteht aus alugaze. daher dürfte es da schon gud durchzihen :-)

ich danke dir ebenfalls für die nennung der bromelien u. orchideen arten.
ich werde mich mal schlaumachen was die anzubieten haben.
einen guten onlineshop weis keiner zufällig?

ich hab viel auf bens-jungle.de und auf epitropica.eu gefunden.

Mit freundlichen Grüßen

Gio

Green-itaka
Beiträge: 17
Registriert: Freitag, 9 Januar 2009, 14:00
Wohnort: München

Beitrag von Green-itaka » Sonntag, 18 Januar 2009, 15:44

habe die beleuchtung umdsponiert.
werde mir jezt eine bright sun jungle und 2 t5 zulegen.

hat zumonlineshop keiner ne ahnung?

Benutzeravatar
Matthias Lieber
Beiträge: 222
Registriert: Freitag, 15 Oktober 2004, 22:50
Wohnort: Ulm-Wiblingen

Beitrag von Matthias Lieber » Sonntag, 18 Januar 2009, 21:15

Hallo ihr beiden Terrarienfreunde...

ich habe da mal euren kleinen Austausch mitverfolgt und habe da ein paar Tipps für euch.
Ich selbst habe 4 Pflanzenvitrinen, in denen ich meine Tillandsien und einen Teil der übrigen Bromelien im Winter pflege.
Das funktioniert auch alles sehr gut - seit Jahren schon.
Aber man muß natürlich auch bedenken, dass es nicht das Optimum für die Pflanzen ist - so viel Licht bringt man kostenrelevant nicht zusammen!
Das heißt: Der Habitus der Pflanzen verändert sich und sie werden nie so schön ausfärben wie unter Sonnenlicht.
Außerdem halte ich Temperaturen von bis zu 36 Grad auf Dauer bedenklich!
In Sachen Belüftung rate ich in jedem Fall zu einer aktiven Luftumwälzung mittels Ventilator. (...kann man auch geschützt einbauen - wegen der Tiere)

Als Literatur kann ich folgende Bücher empfehlen:

´´Bromelien,Orchideen und Farne im Terrarium´´ von Benjamin und Wolfgang Schwarz ISBN 3-931587-52-5

´´Handbuch der Terrarienkunde´´ von Paul Heinrich Stettler
ISBN 3-8289-1632-5

Das Zweite kommt wohl eher in Frage - ist echt gut !

Terrarienpflanzen bekommt ihr von Westermann Bromelien.

Adios Matthias
And the earth brought forth grass, and herb yielding seed after his kind, and the tree yielding fruit, whose seed was inself, after his kind; and God saw that it was good.

doris
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 22 Mai 2011, 8:03

Re: Pflanzen für Tropenterrarium

Beitrag von doris » Sonntag, 22 Mai 2011, 8:20

Hallo, habe Terrarien mit Pflanzen von "ben's jungle" eingerichtet und bin sehr begeistert. Da ich in Finnland lebe und die Pflanzen aus Deutschland kamen, waren sie 10 Tage unterwegs. Alle kraeftigen Pflanzen waren sehr gut und feucht verpackt, sodass alle ausnahmslos anwuchsen und sich sofort im Terra verbreiteten. Ausserdem habe ich eine sehr geduldige Anleitung bekommen! Den shop kannn ich nur waermestens empfehlen. Lieber etwas mehr ausgeben, dafuer aber keine Ausfaelle haben.

Benutzeravatar
Klaus Imhof
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 16 Mai 2011, 3:22
Wohnort: 60487 Frankfurt

Re: Pflanzen für Tropenterrarium

Beitrag von Klaus Imhof » Donnerstag, 9 Juni 2011, 14:03

Hay Doris es freut mich das du mit dem Händler gute Erfahrung gemacht hast, was Orchideen betrift machte ich weniger gute Erfahrung. Weil Warm zu Kultivierende Arten ein zweischneidiges Schwert ist, die Temperaturen sind für die meisten Arten so um die 25 Grad celcius mit Nachtabsenkung. Bei mir halten sich aber Arten die höhere Temperaturen brauchen, oder sich an diese gewöhnen können. Meine Pflanzen sitzen unter 3x70 Watt HQI an und auf Farnbrettchen (Xaxim) die vom Wasserfall (Eigenbau) feucht gehalten werden. Luftumwälzung 2 x Axiallüfter über Diemer. Zu den Leuchtmittel - Brenner muß ich sagen das die Brigsun sehr viel mehr an Licht abgibt wie ne HQI von 70 Watt. Ich habe drei Grosterrarien ohne Tierbesatz weil die Frösche nicht zu bekommen sind die ich suche. Gruß Klaus

Antworten