Ich hab auch was blühendes....

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
Joachim

Ich hab auch was blühendes....

Beitrag von Joachim » Montag, 19 Juli 2004, 2:29

Bild

auf diesem Foto seht ihr T.cacticola der Blütenstand hat sich im Januar schon angekündigt und blüht jetzt in voller Pracht.
Leider ist es etwas überbelichtet.

Bild

das hier lieber Wolfgang ist die echte A.warasii die Pflanze ist grün nicht rot und der Blütenstand zeigt die typischen Warzen auf dem Ovarium.
sie hat eine Woche geblüt und macht jetzt2 Kindel.

Bild

auf diesem Foto sieht man das Detail der Blüte mit der Typischen weißen Randzeichnung dieser Art.

Bild

das hier ist T.harrisii eine Art die es in zwischen in jedem Baumarkt gibt. meine hab ich im März schon rausgehängt und zwar in die totale volle Sonne.Nur dann färbt sich der Blütenstand so schön rot.

Bild

das hier ist die kleine Verwandte von T.harrisii nämlich T.hondurensis, auch diese Art habe ich sehr früh schon nach draussen gebracht damit sie jeden Sonnenstrahl abbekommt.Der Nachteil ist bei dieser Art leider das sie sich nur selbst repliziert und man somit die Art fast nur erhalten kann und leider nicht vermehren

Bild
das ist ein Körbchen mit ein paar Catopsen drin.
C.miminiflora ist links und rechts das ist wahrscheinlich C.nutans diese Pflanze habe ich aber noch nicht nachbestimmt weil die Blüten noch nicht offen sind.

Bild

Noch ein Catopsentrio: diesmal ist es eine Jungesellengruppe den es sind alles Männchen links ist C.mooreniana,vorne und rechts das ist C.subulata aus Mexico
bei der vordern Pflanze hat sich der Blütenstand nur einfach ausgebildet,

Bild

hier ist eine ganz super tolle Tillandsie nämlich T.velutina hier ist sie noch in Knospe heute mittagg hab ich aber neue Fotos gemacht wo sie in voller Blüte steht diese folgen dann etwas später.

Bild

das ist T.deyeriana in meinem Terrarium es ist etwas ganz besonderes für mich da ich es erstmals geschafft habe diese Art wieder zum Blühen zu bringen in früheren Versuchen sind mir die Kindel immer eingegangen.

Bild

Das hier ist eine Quesnelia marmorata f.lyra so was ähnliches hatten wir ja in einem anderen Tread von Timm schon diese Gattung macht für mich die schönsten und kräftigsten Blüten aller Bromelien nur hat sie ein ganz furchtbares mackel den nach nur 2-4 Tagen ist diese Pracht so schnell sie gekommen ist auch wieder verschwunden.

Bild

so nun zum letzten Foto das ist eine sehr schöne Vrieseen Hybride namens X-comet sie macht willig sehr viele Kindel und blüht unermässlich. bei mir wächst sie nur auf diesem Ast und wie ihr seht gefällt es ihr da wohl.

So zum Schluß möchte ich dem Forenmaster für seine unermässliche Geduld danken was die Fotos angeht .
auch unserem Forumsmitglied Uwe Tholen möchte ich herzlichst danken da er mir diese tollen Fotos mit seiner Kamera geschossen hat

Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1680
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Timm Stolten » Dienstag, 20 Juli 2004, 18:27

Hat sich da jemand etwa 'ne Digicam geleistet :?: :?:

:eclap

Gruss Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Joachim

Beitrag von Joachim » Dienstag, 20 Juli 2004, 20:01

Hi ,
nö hab ich nicht ich habe sozusagen leisten lassen .

Benutzeravatar
GerFi
Beiträge: 548
Registriert: Mittwoch, 31 März 2004, 22:15
Wohnort: NRW

Beitrag von GerFi » Dienstag, 20 Juli 2004, 21:10

Hi Joachim,

bist Du denn vielleicht 1 Jahr reifer geworden?
Und Deine Tilli's blühen dazu!

Gruß
Gerhard

Joachim

Beitrag von Joachim » Mittwoch, 21 Juli 2004, 1:12

Hy Gerhard,
wie meinst du das?

wirst schon sehn was da kommt........

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Kompliment

Beitrag von Andreas Böker » Donnerstag, 22 Juli 2004, 11:41

Hallo Joachim,

Kompliment zu deinen Erfolgen. Wir du mir geschreiben hast, ist die Till. hondurensis ursprünglich von mir. Meine kommen jetzt auch wieder zur Blüte, sogar mehrere Pflanzen an einem großen Ast. Bei mir brauchen die Pflanzen 2 Jahre bis zur Blüte, d.h. meine blühen konstant alle zwei Jahre.

Was ich nicht bestätigen kann, ist die Vermehrungsrate. Till. hondurensis ist kein allzu guter Sprosser, aber zwei Kindel sind nicht unüblich. Nimm das sich bildende Kindel doch mal ab und lass die Mutter noch einmal sprossen. In der Regel ist die Sprossanzahl dann noch wesentlich höher..
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag, 6 April 2004, 19:31

Beitrag von Wolfgang » Freitag, 23 Juli 2004, 7:32

Gratuliere zu den tollen Arten!

Über die warasii haben wir ja schon ausführlich diskutiert. Ich war zu dem Schluss gekommen, dass meine eine Hybride ist, wo aber warasii drinsteckt (Blütenstand ist recht ähnlich, die Warzen sind ja zumindest angedeutet).

Das Wegnehmen von so einem Kindel ist halt auch etwas problematisch. Nimmt man es zu früh weg und es wird nichts, dann hat man gar keine Pflanze mehr :cry: .
Bei meiner cacticola steh ich gerade vor demselben Problem.
Mit besten Grüßen!
Wolfgang

andreas
Beiträge: 31
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 16:18

Beitrag von andreas » Freitag, 23 Juli 2004, 10:35

Das sind ja wirklich wundervolle Pflanzen, da komme ich mit meiner Baumarktware garnicht mit.
Aber dafür gibt es ja euch...
danke
Andreas

Joachim

Beitrag von Joachim » Samstag, 24 Juli 2004, 1:21

Hallo Wolfgang,Andreas,

also ich habe auch mit Baumarktpflanzen angefangen und hatte so manche echt herbe Niederlage einzustecken lass nur nicht den Kopf hängen falls du Fragen hast gerne .

@Wolfgang

ja das ist immer so ne Sache ich habe mich mitlerweile dazu durchgerungen die Kindel an der Mutter zu lasen bis diese abstirbt dann erst entferne ich sie so vorsichtig wie möglich.
Bei T.cacticola habe ich bemerkt das das Kindel es ist ja leider immer nur eins irgendwann selber abfällt dann binde ich es auf und warte wieder 2-3 Jahre bis es blüht.

Antworten