Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Andreas Böker » Samstag, 28 April 2012, 15:11

Hallo Bromelienfreunde,

ich hab mir mal eine bei mir grad blühende Pflanze über www. florapix.nl bestimmen lassen:

http://botu07.bio.uu.nl/tropical/index.php?gal=brom&genus=&name=&id=9798

Und darum geht es:

Bild

Nicht so ganz spektakulär, aber doch was hübsches und vermutlich eher selten....

Es sind schon ein paar winzige Sprosse daran, da kann ich im nächsten Jahr evtl. was tauschen.
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 882
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Woodman » Samstag, 28 April 2012, 20:48

'n Abend in die Runde,
gehört habe ich von Tillandsia kauffmannii noch nicht. ABER gelesen :!: Ich war (Tim mag mir verzeihen) viele Tage in der BromWiki und habe da mit daran gearbeitet. Und deshalb weiß ich, daß es die Tillandsia kaufmannii gibt ( http://de.bromwiki.net/Tillandsia_kauffmannii ). Timm ist extrem gewissenhaft mit der BromWiki und einen falschen Namen einer Tillandsia akzeptiert er nicht. Es sei, es gibt offizielle Änderungen!
Auch hier ist sie namendlich genannt ( Webseitenmitte irgendwo): http://www.golatofski.de/Pflanzenreich/gattung/t/tillandsia.htm
fcbs.org: http://fcbs.org/cgi-bin/dbman/db.cgi?db=photo&uid=default&photono=6494&ww=on&mh=5&view_records=View+Records
Uni Ulm: http://www.biologie.uni-ulm.de/cgi-bin/query_all/details.pl?id=22843&stufe=A&typ=PFL

Schönes langes Wochenende (mit "Brückentag")
Woody
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1679
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Timm Stolten » Samstag, 28 April 2012, 23:13

Hallo Andreas,

wir haben ein Heidelberg den Typus von kauffmannii (2mal f, 2 mal n, 2 mal i) in Kultur. Der kam vor einigen Jahren aus der Sammlung von Frau Ehlers, die diese Art ja auch beschrieben hat.

Deine Pflanze hat mit der aber nur wenig Ähnlichkeiten. Unsere kauffmannii ist recht stammbildend, will heißen, sie wird so gakelig, dass man sie spätestens alle zwei jahre neu binden muss. Sie hat erst einmal geblüht, das weiß ich noch, aber an die Blüte kann ich mich nicht erinnern. Nur dass sie ziemlich unspektakulär war. Die Blätter sind recht weich und von der Basis bis zur Zeit fast gleichmäßig schmal. Fotos habe ich keine zur Hand. Hast Du mal bei FCBS oder in die Erstbeschreibung geschaut?

Zu deiner Pflanze habe ich keine Idee, aber Du weißt, dass die Pflanzen von Knize schon oft so Dinger waren, auf die sich niemand einen Reim machen konnte.

Gruß Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Andreas Böker » Sonntag, 29 April 2012, 7:02

Hallo Timm,

ich schrieb ja, dass sich die Pflanze bei mir ziemlich verändert hat. Die Pflanze hat schon einen ausgeprägten Stamm, hatte auch ziemlich gleichmäßige Blätter, allerdings sind diese NICHT weich, sonder starr und ziemlich sukkulent.

Es wäre mal interessant, eine eurer Pflanzen im Vergleich zu sehen.

Ansonsten gibt es im Netz noch das: http://www.bromeliad.org.au/pictures/Tillandsia/kauffmannii.htm

Knize-Pflanzen sind immer ein Vabanque-Spiel, haben aber einen ziemlichen Vorteil: es sind Natur-Pflanzen! Jetzt müsste ich mal checken, wo in Per "Chota" ist und mit dem Typus-Fundort vergleichen. Wobei es wieder das Problem gibt, ob die Knize-Angabe glaubhaft ist.

Die Erstbeschreibung stammt aus den Broemlienstudien, die ich leider nicht habe!
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1679
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Timm Stolten » Sonntag, 29 April 2012, 18:40

Ja, so wie auf diesem Bild hier
http://www.bromeliad.org.au/pictures/Tillandsia/kauffmannii_a.jpg
sieht unsere auch aus. Ich vermute mal fast, dass das sogar ein Klon unserer Pflanze ist. Schau Dir mal den Wuchs an, ist der Deiner wirklich so ähnlich?

Gruß Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Andreas Böker » Sonntag, 29 April 2012, 19:00

Der Stamm meiner Pflanze scheint nicht ganz so lang zu sein, aber die alten Blätter sind zumindest so grün gewesen....

Bild
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1679
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Timm Stolten » Sonntag, 29 April 2012, 23:30

Ja dieser Spross, das kommt schon eher hin.
Ich muss dazu auch erwähnen, dass meine Pflanzen aus Platzgründen dauerhaft im Gewächshaus hängen, räume sie also im Sommer nicht raus. Das wirkt sich mit Sicherheit auch auf die Wuchsform aus.
Leider habe ich die Details im Moment nicht vor Augen aber so spitz zulaufende Blätter wie Deine Pflanze haben meine glaub ich nicht. Man müsste die mal bei Gelegenheit nebeneinander hängen oder Frau Ehlers fragen.

Gruß Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Andreas Böker » Montag, 30 April 2012, 18:34

Kommst du nach Solingen? Wenn ich dran denke, bringe ich die Pflanzen dann mal mit. Kannst dann deine ggf. ja auch einpacken oder zumindest mal Fotos machen.....
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1679
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Timm Stolten » Montag, 30 April 2012, 18:45

Nein, Solingen schaffe ich leider nicht. Ich mach mal Bilder bei Gelegenheit.

LG Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Andreas Böker » Montag, 30 April 2012, 19:11

Jo, mach mal!
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Benutzeravatar
Matthias Lieber
Beiträge: 222
Registriert: Freitag, 15 Oktober 2004, 22:50
Wohnort: Ulm-Wiblingen

Re: Schon mal was von Tillandsia kaufmannii gehört?

Beitrag von Matthias Lieber » Freitag, 15 Juni 2012, 22:57

Hallo Andreas,

ich habe diese Pflanze auch vom Knize - hat aber leider noch nicht geblüht.
Vieleicht in diesem Jahr...
Ich habe aber auch Till. kaufmannii bei Timm gesehen und die Pflanzen haben nichts miteinander gemein.
Deine Art habe ich aber zum ersten Mal bei Joachim Marx blühend gesehen und er hat die Pflanze damals
Frau Ehlers zum Nachbestimmen geben - soweit ich mich erinnern kann.
Weiß aber nicht,was dabei herausgekommen ist.
Wenn ich ein Foto finde,schicke ich dir eins.

Adios Matthias
And the earth brought forth grass, and herb yielding seed after his kind, and the tree yielding fruit, whose seed was inself, after his kind; and God saw that it was good.

Antworten