Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 890
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Woodman » Sonntag, 15 Juli 2012, 19:12

Hallo Tillandsienfreunde,
ich möchte bei meinen wenigen Pflanzen keine Alu-Etiketten.
So habe ich vor 7 Monaten die Plaste-Etiketten mit einem dünn schreibenden, wasserfesten Stift beschriftet. Nun ist die Farbe sooo verblaßt, daß man kaum noch die Farbe und die Schrift erkennt. Nach 7 Monaten hat sich dieser Stift aufgelöst :lol: (Wer Ordnung hält ist nur zu faul zum Suchen.)

Welchen Stift benutzt Ihr zum Beschriften? Der dünn schreibt und lange hält. Bitte Firma und Name.
Oder benutzt Ihr irgendeinen Stift, die Hauptsache er ist wasserfest?????
Wäre nicht schlecht, kurz Eure Erfahrungen zu hören, äh lesen.
Danke
Viele Grüße
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

frank.hoehnel
Beiträge: 319
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von frank.hoehnel » Dienstag, 17 Juli 2012, 21:46

Hallo Klaus,

sehr lange hält der gute alte Bleistift!
Funktioniert aber nicht auf Plastik-Etiketten mit ganz glatter Oberfläche,
wie sie idiotischerweise in Bau-/Gartenmärkten ausschliesslich verkauft werden.
Aber die z.B. für Kakteen üblichen weissen Steck-Etiketten lassen sich mit einem
Bleistift mit nicht zu harter Mine gut beschriften, und das hält selbst in knalliger
Sonne bei mir 5 Jahre.

Gruss
Frank

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 890
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Woodman » Dienstag, 17 Juli 2012, 22:34

Hallo Frank,
ich danke Dir! Auf diese simple Lösung bin ich nicht gekommen :ewall Etiketten habe ich NOCH genug. Aus "guten alten" DDR-Zeiten habe ich noch ein Stück Etikettenplaste, da kann ich mir jede Größe zurecht schneiden.
Über 30 Pflanzenfreunde haben dieses Thema gelesen. Es können ja nicht alles Gäste sein. Vielleicht findet sich jemand noch, der einen SUPER Stift mit ner Flüssigkeit hat, die auch genial ist.

Dr. Till ( ;-) ) sagte mir mal: "Sage, wo Dir der Schuh drückt! Dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme ..."

Viele Grüße
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Gech
Beiträge: 27
Registriert: Freitag, 6 Juli 2012, 9:44

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Gech » Mittwoch, 18 Juli 2012, 13:26

Hallo Klaus,

vor etlichen Jahren gab es sogenannte "anlösende Tusche", die ich allerdings jetzt nirgendwo mehr finde. Das war schwarze Tusche mit einem Lösungsmittel - damit konnte man mittels Schreibfeder auf jeder Art von Kunststoff dauerhaft schreiben. Nach dem Trocknen war die Schrift lichtecht und mit nichts mehr abzuwaschen. Auch mechanisch war sie sehr stabil.

Vielleicht hast Du mehr Glück als ich - ich hab jedenfalls im Internet erfolglos danach gesucht. Wenn ich mich recht erinnere, stammte die Tusche von einem namhaften Hersteller (Pelikan, Rotring, Geha....).

Beste Grüße
Gunther

matucana
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch, 4 Juli 2012, 16:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von matucana » Mittwoch, 18 Juli 2012, 19:40

Hi,

die anlösende Tusche kann man durchaus noch kaufen. Schau mal in Läden bzw. Versänden für Künstlerbedarf. Bei Boesner gibt es z.B. "Hochwertige, lichtechte, anlösende Zeichentusche mit organischen und anorganischen Pigmenten", sogar in verschiedenen Farben.
Schöne Grüße, Helli


Morgenstund ist aller Laster Anfang

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 890
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Woodman » Mittwoch, 18 Juli 2012, 22:25

Hallo Gunther und Helli und ...
mein "ganz" böses meckern hat funktioniert :lol: Und ich :lol: Danke (Ich bin wie ich bin. Im Guten und Schlechten :!: )
Helli ich freue mich so sehr, daß Du Dich als Gast direkt in diesem Forum registriert hat, um mir und Gunther Deine Meinung zu sagen :!: Echt toll, Dein 1. Beitag. Und ich hoffe, Du findest gefallen an Bromelien allgemein oder auch Tillandsien speziell. Denn Tillandsia eine Untergattung, wo fast JEDE Pflanze anders aussieht! Hilfe wirst Du IMMER hier bekommen, auch wenn im Sommer die User sooo schreib-, tippenfaul sind (Urlaub, Unkraut zupfen, ...). --- Ich danke Dir, uns aufmerksam zu machen, wo oder wie man an diese "besondere" Tusche ran kommt. (Ich werde mein 13-14 järiges Internetwissen einsetzen, um diese Tusche zu finden. Man muß ja NICHT in Kalligrafie (ganz besondere Schönschrift) schreiben. Helli, Danke für Deine Hilfe :edance

Gunther, schön von solcher Tusche von Dir zu hören :!: Ich kenne technisch Zeichnen Tusche (schreiben mit Skribent) und Schreibtusche. Es macht ja wieder richtig SPASS, in diesem Forum zu sein, zu lesen! --- Sobald ich was gefunden habe, melde ich mich wieder. Nur habe ich auch Arbeit in der Firma, zu Hause und im Garten (und meine Fotografie). My 48 Stundentag reicht selten.
Viele Grüße
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

matucana
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch, 4 Juli 2012, 16:33
Wohnort: Wuppertal

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von matucana » Mittwoch, 18 Juli 2012, 22:54

Hi Klaus,

das ist sehr nett von dir. Deine Frage hat mich aber auch zu der Überlegung gebracht, evtl. Tusche zu nehmen, anstatt meines 6b-Bleistiftes, der fast überall schreibt. Der Bleistift hat aber den Vorteil, korrigierbar zu sein. Die Tusche finde ich recht teuer, aber man braucht ja auch recht wenig davon. Gib einfach mal Boesner ins Google ein.

Bromelien werden wohl eher ein Nebengebiet für mich bleiben (habe derzeit eine Abromeitiella, Puya laxa und Billbergia nutans, sonst hauptsächlich Sansevierien). Dazu leide ich unter extremem Platz- und Zeitmangel, habe schon etliche Orchideen weggegeben.
Schöne Grüße, Helli


Morgenstund ist aller Laster Anfang

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 890
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Woodman » Mittwoch, 18 Juli 2012, 23:54

matucana hat geschrieben:Dazu leide ich unter extremem Platz- und Zeitmangel, habe schon etliche Orchideen weggegeben.

Tja, wer hat das nicht!!!!!! Bis jetzt habe ich immer Platz gefunden. Und wenn es eine Wäscheleine im Garten ist :D für die Tillandsien.
Es gab mal früher (DDR) einen speziellen Gartenbleistift für Etiketten. Aber wie gut oder schlecht er war, weiß ich nicht mehr. Aber seine Mine war sehr weich!
Nebenbei, Google nutze ich NUR zum Übersetzen!! Ich nutze NUR: https://www.ixquick.com/deu/ und zur Not http://www.metager2.de/. Google spioniert die User bei allem so unendlich aus!
Tschau Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Harro
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Harro » Sonntag, 12 August 2012, 19:58

Hallo Klaus,
das mit den unlesbaren Etiketten kenn ich schon lange. Seite ca. 20 Jahren benutze ich ein Beschriftungsgerät von Dymo - ca. 12-14 € bei Ebay. Das prägt den Namen auf eine Plastikband ein. Vom Band abschneiden, mit der Lochzange ein Loch hinein und mit dem "berühmten" Streifen von der Strumpfhose befestigen. Hält bei mir über viele Jahre und ist immer gut lesbar.
Gruß
Harro

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 890
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Woodman » Sonntag, 12 August 2012, 20:14

Hallo Harro,
erst Mal "herzlich" willkommen, im Verein der Bromelien Freunde. Ich hoffe, Du belebst dieses Forum ein wenig mit, wenn Du 20 Jahre dieses Gerät benutzt. Dann hoffendlich für Pflanzen Etiketten!
Ich werd' Mal schauen nach dem Beschriftungsgerät von Dymo - ca. 12-14 €! Gehört und gesehen habe ich davon schon irgend wann. NUR habe ich niemals geglaubt, daß das Teilchen so billig ist. Auch wenn 13 € auch viel Geld sein können.
Wenn es meinen Erwartungen entspricht, daß Ersatz-Plasteband nicht zu teuer ist - jaaa dann ist es MEIN Gerät! Vorab schon Mal ein kleines Dankeschön.
LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Harro
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Harro » Sonntag, 12 August 2012, 20:25

Hallo Klaus,
habe eben mal bei Ebay nachgesehen. Kostet 9,49 plus 4.50 € Porto (Artikelnummer 320946388681). Ich habe das dieses Modell vor einigen Monaten gekauft weil mein altes Gerät nicht mehtr so recht wollte und bin zufrieden damit.
Gruß
Harro

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 890
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Woodman » Sonntag, 12 August 2012, 20:42

He Harro,
danke für's Nachschauen :!: :edance :thumbr
(((Bin beim Mail schreiben für Harro, wenn Du denn kennst :ewhistle )))
LG Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 890
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Woodman » Freitag, 24 August 2012, 20:50

Hallo Harro,
dieses DYMO Omega Prägegerät mit dem Prägeband, da hab' ich noch ne Frage. Bei Amazon steht für die ganze Sache bei 2 Rezensionen/Bewertungen: Prägeband Rezensionen

Amazon hat geschrieben:Ich hatte mich gewundert, dass es dieses Band im Internet noch zu kaufen gab, obwohl es im Handel für den Dymo Omega schon nichts mehr gibt. Leider musste ist feststellen, dass auch bei diesen Bändern die Klebkraft nicht mehr ausreicht und auch die Prägungen nicht mehr optimal verlaufen (zu Hart?). Schade, denn jetzt musste ich nochmal Geld ausgeben und habe mir gleich ein neues Markiergerät beim Discounter gekauft. Dymo Omega und die neuen Prägebänder kann man nur entsorgen!! Und Die farbliche Gestaltung ist i.O..Leider ist das Material sehr hart und die Klebkraft ist nicht sehr stark.das führt z.B.bei Kabelkennzeichnung zum Ablösen. So hilft nur Kleber zusätzlich aufbringen.Markierungen an Flächen sind gut möglich.

Stimmt es oder was denkst du: ist die Klebekraft ungenügend auf glatten Flächen? Und die Prägungen nicht mehr optimal verlaufen (zu Hart?)?
Wär schön, wenn Du kurz antwortest.
LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Harro
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Harro » Freitag, 24 August 2012, 22:27

Hallo Klaus,
nichts aufkleben. Einfach den Namen prägen und dann von Band abschneiden, mit der Lochzangd ein Loch rein und dann befestigen.
Ich schick Dir mal ein Bild.
Gruß
Harro

Wegner
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag, 27 August 2009, 9:56
Wohnort: Augsburg

Re: Etikett Beschriftung - welcher Stift hält sehr lange?

Beitrag von Wegner » Freitag, 16 August 2013, 14:56

Noch was,

im Netz bin ich bei Kakteenfreunden auf Klebeetiketten gestossen, die mittels eigenem Drucker (Laser) leicht gestaltet/beschriftet werden können.

Dzt. probiere ich mit Avery-Zweckform Typenschildern, silber, (L 6009), die sehr strapazierfähig und dauerhaft sein sollen. Im Handel gibts zwanzig Bögen zu 48 Etiketten im Format 45,7 x 21,2 mm; größere auch erhältlich. Die einzelnen Etiketten lassen sich problemlos mittels Schere verkleinern oder teilen.

Die Firma bietet noch kostenlose Vorlagen und die Software zur Gestaltung der Etiketten.

Mehr dazu im Netz.

Mir gefallen die silbernen Klebeschilder mit schwarzer Schrift an den Pflanzen sehr gut.

mfG

Antworten