Pflanzsubstrat(e)

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Mittwoch, 22 Mai 2013, 22:22

Hab ich sehr gerne gemacht und auch freude dabei gehabt ;)

Kann das ganze gerne nochmal in einem Extra Thread mit Bildern Erweitern. Das ganze dann oben Angepinnt ist sicher sehr Wertvoll.
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 892
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Pflanzsubstrat(e)

Beitrag von Woodman » Donnerstag, 23 Mai 2013, 0:06

Spielmannsfluch89 hat geschrieben:Kann das ganze gerne nochmal in einem Extra Thread mit Bildern Erweitern. Das ganze dann oben Angepinnt ist sicher sehr Wertvoll.

So Benny, es ist festgepinnt, wenn Du Zeit und Lust hast, kannst Du es mit Bildern erweitern. Versuche die Bildbreite von 640 Pixel nicht zu überschreiten. Sonst sehen Internet Explorer Benutzer-Mitglieder nicht die volle Bildbreite!
LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Donnerstag, 23 Mai 2013, 9:06

Werd ich berücksichtigen. Hab ich denn noch die Rechte das so lange zu bearbeiten?
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 892
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: AW: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Woodman » Freitag, 24 Mai 2013, 10:12

Jedes Mitglied kann selbst nach Wochen und Monaten seine EIGENEN Postings verändern! Da das hier ein aktuelles Thema ist, werden nur wenige merken, dass Du was ergänzt, Bilder zu gefügt hast. Du brauchst nichts extra kopieren und alles neu schreiben!!! Es wird sonst alles lang und länger!
LG
KLAUS

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Samstag, 25 Mai 2013, 22:12

Bilder eingefügt
Siehe erste Seite unten. Quarzsand, diesen 0mm Staub, hab ich genauso wie Torf und Kokoshum weggelassen.
Die ersten beiden sollten niemanden vom Hockerhauen wenn er es sieht und Kokoshum hab ich keinen mehr. Gleiches gilt für Dolomitsplitt. Der ist jedoch bestellt. Feinere Siebung Bims ist auch bestellt. Wird dann noch ergänzt.

LG
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 892
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Woodman » Samstag, 25 Mai 2013, 22:37

Benny, GUT das Du diesen fetten Vermerk geschrieben hast :!:

Ja, daß hast Du wirklich gut gemacht!!! Es gefällt mir.

Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Samstag, 25 Mai 2013, 22:41

Ich denk eben mit ;)

Freut mich dass es gefällt. Bisschen doof, dass man halt ned so gut erkennt was, wie, wo.. Aber die Gründe für kleine Bilder sind ja genannt worden und logisch.

LG ( Toll nun hab ich morgen nichts mehr zu tun :cry: )
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Samstag, 1 Juni 2013, 17:15

Mal spaßhalber da sicherlich beim ein oder anderen diese Frage im Kopf aufkam. Der Lagerplatz sieht bei mir für die Zuschläge so aus:
Heute dieses neue Regal aufgebaut. Sehr ansehnlich!

Bild

LG
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 892
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Woodman » Samstag, 1 Juni 2013, 22:12

Gutes Regal hast Du da für Deine Zuschläge!!!!...
Das kann bei mir nicht funktionieren. Ich würde schon bei der 4. Schachtel, Wanne Platzprobleme bekommen. Geschweige denn, ein ganzes Regal! Die einen leben auf der Sonnenseite, ... :lol:

Tschau Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
JoachimInB
Beiträge: 843
Registriert: Dienstag, 7 September 2004, 19:58
Wohnort: Berlin

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von JoachimInB » Samstag, 8 Juni 2013, 12:31

Moinsen!
Lechuza-Pon verwende ich auch. Ist wirklich gut. Mit der ersten Charge hatte ich noch Pech, da bildete sich auf der Substratoberfläche etwas, das wie Schimmel aussah! Ich glaube allerdings, dass das kein Schimmel war (was soll da auch schimmeln!) sondern Dünger, der ganz fein auskristallisiert ist. Sicher bin ich mir aber nicht. Wie dem auch sei, ich habe damals zunächst die Flinte ins Korn geschmissen, es dann aber zum Glück nochmal versucht, zunächst mit ausgespültem Lechuza-Pon. Inzwischen spüle ich da nichts mehr aus, und es funktioniert prima. Allerdings verwende ich das Zeug ausschließlich für terrestrische Bromelien sowie auch andere Sukkulenten.

Siehe auch viewtopic.php?f=17&t=1829 :edance :ewhistle

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 892
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: AW: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Woodman » Samstag, 8 Juni 2013, 12:44

Wegen dem Schimmel, ich glaube nur, der entsteht, wenn an der Oberfläche eine schlechte Belüftung ist. Ich habe noch jetzt Schimmel, dort wo der Übertopf zu hoch ist oder der Boden ZU feucht ist und absolut keine Luftbewegung ist. Das ist meine Theorie
(Ergänzung! Schimmel tritt bei mir nur bei Blumenerde oder sehr torfhaltiger Erde auf. Nicht bei Bromeliensubstraten.)
LG
Klaus

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
philipp86
Beiträge: 35
Registriert: Montag, 18 Februar 2008, 12:03

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von philipp86 » Freitag, 13 September 2013, 11:37

Hallo zusammen,

durch ein zufälliges Gespräch bin ich auf fertige Substrate für Dachbegrünung gestoßen.
Sie werden als "extensive Erde" bezeichnet und bestehen wohl im Grundsatz aus Lava und Bims und zum Teil noch anderen Zusätzen wie Humus.
Um eine gute Drainage zu erreichen sind sie sehr körnig und strukturstabil. Hört sich eigentlich perfekt an für so manche Bromelie!
Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht?

Viele Grüße
Philipp

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Freitag, 13 September 2013, 16:10

Du sagst es eigendlich selber. Im grosen ist dort Lava drinnen... bissel anderes wie Ziegelbruch je nach Hersteller.
Erfahrung ned. Wuerde einfach mal die Inhaltsstoffe unter die Lupe nehmen.
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 892
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von Woodman » Freitag, 13 September 2013, 22:15

Philipp, wenn Du fast zum Greifen nah, fertige Substrate für Dachbegrünung hast, dann werfe mal einen Blick auf die Datenblätter. Denn auch dort gibts Vorschriften, was drin sein muß. Dann wüßtest Du es ganz genau.
Vielleicht auch erst mal mit einer kleinen Menge für eine Pflanze probieren!
Solltest Du an diese Datenblätter kommen, kannst Du uns dann posten, was da im Substrat drin ist?
LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
philipp86
Beiträge: 35
Registriert: Montag, 18 Februar 2008, 12:03

Re: Pflanzsubstrate für Bromelien

Beitrag von philipp86 » Dienstag, 17 September 2013, 1:14

Hallo,

ich werde mal einen Blick auf die Datenblätter werfen, falls mein Bekannter tatsächlich seine Dachbegrünung in Angriff nimmt.
Ihr habt schon recht, im Grunde bestehen die "Dach-Erden" wohl aus den Bestandteilen, die wir sowieso schon in unseren Mischungen verwenden(Lava, Bims, Sand, etc.).
Zumindest scheinen viele der Anbieter auf unbehandelte Materialien zu setzen.

Viele Grüße
Philipp

Antworten