Seite 1 von 2

Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 27 Juni 2013, 14:10
von Spielmannsfluch89
Hello zusammen,

ich have an Problem mit meiner Aechmea. Endlich blüht sie und dann das !? Könnt ihr das verstehen?

Bild

Die Infloreszenz kommt nicht mal aus dem Schlund heraus und die Kronblätter können sich garnicht entfalten....

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 27 Juni 2013, 16:24
von Christian
Hallo Benny,

das hat zwar jetzt nichts mit Bromelien zutun, aber ich hatte ein ähnliches Phänomenen bei einer Musa (Banane). Allerdings haben sich dort die Blätter in Folge von Phoshat Mangel nicht ausgerollt bzw. komplett geöffnet. Vielleicht liegt bei dir ja auch ein Nährstoffmagel vor :shock:

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 27 Juni 2013, 17:52
von Spielmannsfluch89
Also in den Aechmea leben Frösche und ich könnte wetten da wird auch mal rein gekackt.... Also sooo Nährstoffarm dürften die nicht sein. Die unausgerollten Blätter hälltst du also auch für nicht richtig? Es begann erst vor Bildung der Blüte...
Außerdem muss ich wenn dann was biologisches in den Trichter geben zum düngen wegen den kleinen sch***.

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 27 Juni 2013, 21:28
von Woodman
Ja, auch ich habe genau diese Aechmea. Und ich frage mich manchmal, warummm diese Rosette, Trichter, nur wie eine Röhre ist. Müßte doch nach oben leicht immer breiter werden. Wenn dann so eine Infloreszenz wächst und wächst, bis sie oben raus ist, kann's knapp werden.
Hatte wo auch mal gelesen, wenn's im Trichter zu trochen ist, daß sie dann "verröhrt" (dazu: http://forum.dbg-web.de/viewtopic.php?f=14&t=2338&hilit=verr%C3%B6hrt ).
Nur gibt's dann noch ne Möglichkeit, nen Trick, aus dem "Rohr" einen Trichter zu bekommen??????

Benny, bei Dir wird's nicht zu trocken sein!!!
Aber wenn's mal so war/wäre, gibt's da noch ne Lösung, wie ich oben fragte!

LG
Klaus

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 27 Juni 2013, 21:47
von Spielmannsfluch89
Also Wasser war immer im Trichter und Sprühregen bekommt die tgl. ab, manchmal 2x.
Das "verröhren" habe ich auch gehört. Der witz ist dass ein anderes Kindel nun auch damit beginnt. Ich wette jedoch auch dass ich in ettlichen Wochen das selbe rosa Etwas sehe.
Und wegen Düngermangel, wie gesagt die Frösche sitzen drinnen und schlafen im Trichter. Sei es nur Kleindreck den sie hereintragen weil sie sich die Füße nicht apputzen. Schon dadurch hätten die Pflanzen mehr Nahrung im Trichter als anderstwo in Zimmerkultur. Ärgerlich weil ich mich über eine wunderschöne große Knolle gefreut habe und nun sowas :( Da war meine A. servitensis schon besser die hat ne perfekte Blüte fabriziert. ( Willste Bilder der Frucht??)

LG Junior

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 27 Juni 2013, 22:53
von Spielmannsfluch89
Der Senior hat grad nen Super Bild in FB gepostet. Hoffe doch er macht das hier auch noch!!!
Ich werde mal ne etwas stärkere Düngelösung mischen als ich wöchentlich versprühe ( ~120 ms) vielleicht gibt es Veränderungen.
Gibt es dazu Themen? Düngestärke, Art etc? Du sagtest mal das sich hier die Geister scheiden, verständlich, aber ein grobes Maß gibt es doch oder?

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 27 Juni 2013, 23:13
von Timm Stolten
Spielmannsfluch89 hat geschrieben:Ich werde mal ne etwas stärkere Düngelösung mischen als ich wöchentlich versprühe ( ~120 ms)

Ist das dein Ernst? 120 mS = Millisiemens, damit dürftest Du in Rekordzeit alles umnieten, was noch lebt. Falls Du jedoch Mikrosiemens meinst, dann bitte korrekt mit µS abkürzen um Irritationen zu vermeiden.

1000 µS = 1 mS

LG Timm

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 27 Juni 2013, 23:31
von Spielmannsfluch89
Kenne die Kombination für das Zeichen nicht ^.^

Aber ja, meine ich :D

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Freitag, 28 Juni 2013, 12:52
von Timm Stolten
Spielmannsfluch89 hat geschrieben:Kenne die Kombination für das Zeichen nicht ^.^

Dann schau mal genau auf Deine Tastatur, auf die Taste "M": Da isses mit drauf.
Zum Tippen:
Alt GR + M

LG Timm

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Freitag, 28 Juni 2013, 21:10
von Aratinga Mitrata
Hier die A. fasciata vom Senior. :)

Aechmea fasciata .jpg

Seitdem ich meine Baumarkt-Bromelien aufbinde, fault mir keine mehr durch. Das abgebildete Pflänzchen hat derzeit neun Seitentriebe, weitere vierzehn kommen noch. Drückt mir die Daumen, das wird mal ein richtig schönes Exemplar. :)

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Freitag, 28 Juni 2013, 21:59
von Spielmannsfluch89
Tatsache Timm.... µ
Doofes Ding ;)

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Montag, 1 Juli 2013, 21:06
von Spielmannsfluch89
Hallo Gemeinde,

Ich greife das Thema nochmal auf.

Herr Prinsler, hier die Bilder vom Umsetzen.
936995_384769564967210_343295995_n.jpg

943193_384769998300500_1808005154_n.jpg

Die aktuell "blühende" Pflanze hat eine Durchmesser von 40 cm an den Blättern und ca 35-40 cm Höhe.
Mit Ethrel habe ich nichts behandelt. Die Pflanze wuchs auch stehts normal. Weder besonderst langsam noch schnell. Die Mutterpflanze bildete 3 Kindel, eines verkaufte ich dann als es groß war. Übrig blieben zwei Bislang kamen auch schon 2 weitere Kindel. Das kleinste an der blühende Pflanze, war aber auch das letzte.
Hoffe es hilft weiter.


LG

Meine Aechmea fasciata Pflanzen

Verfasst: Sonntag, 21 Juli 2013, 17:07
von Woodman
Als ich die Pflanzenliste von Hr. Prinsler sah, bekam ich große Augen. Noch nie hatte ich von einer 2 farbigen Aechmea fasciata gehört und gelesen. - So habe ich mir diesen Traum erfüllt.
Aechmea fasciata mit gelbem Seitenstreifen:
Ein echtes Prachtexemplar, wo man sieht, daß sie sich wohlfühlt.
Herr Prinsler sagte mir, daß diese schneller wächst und besser kindelt, als die mit dem Gelb in der Mitte.
Aechmea fasciata(1337 I2E)Forum.JPG

Die Blüte Mal größer.
Aechmea fasciata(1337 I2E)Forum Blüte.JPG

Aechmea fasciata mit gelbem Mittelstreifen:
innen gelb(1342 I2E)Forum.JPG

Meine "normale" Aechmea fasciata hatte ich früher stehts im Freien stehen. Bei all der Sonne und Regen. So manchen Absturz erlebte sie von einem Podest, so das sie recht verwittert, mitgenommen und naturbelassen aussah.
Aechmea fasciata Forum.jpg

Seid Herbst 2013 ist sie auf den hellen Boden umgezogen. Lebt dort wie in einem schattierten Gewächshaus bei 20 bis max. 32 Grad.
Ich weiß, daß Aechmeen in der Rosette, Trichter Wasser brauchen. Ich habe mich nun gewundert, daß die Pflanzen von Hr. Pinsler so breit "gefächert" waren. So begriff ich, daß meine verröhrt sind.
Herr Prinsler erklärte mir, daß die gesamte Pflanze, auch bei allen Blattansätzen Wasser braucht. Auch bei den Vriesea Pflanzen ist es so. Schon bei kleinen Pflanzen muß man auf den richtigen Wasserstand achten. Man sieht es auch bei seinen Pflanzen, wie weit das Wasser stand.
Seid diesem Tag kultiviere ich die Aechmeen nach seinem Rat und ich glaube, meiner alten Pflanze geht es besser.
So sieht eine Verröhrung einer Aechmea aus:
verröhrt(1344 I2E)Forum.JPG

Selbst in diesem engen Zustand versucht die Pflanze einen Infloreszenzschaft nach oben zu treiben. Da nicht viel Platz ist, hat sie sich beholfen und nur einen kleinen, fast verkümmerten Blütenbreich entwickelt.
(1346 I2E)Forum.JPG


Ich hoffe, daß nun andere Bromelienfreunde nicht mehr meinen Fehler wiederholen.

LG
Klaus

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Sonntag, 21 Juli 2013, 19:55
von Spielmannsfluch89
Sehr schöne Aechmee!!
Ich geh gleich mal Wasser nachfüllen :ewhistle

Re: Aechmea fasciata ( "griffe"?)

Verfasst: Donnerstag, 22 August 2013, 13:10
von johntimo
Das abgebildete Pflänzchen hat derzeit neun Seitentriebe, weitere vierzehn kommen noch. Drückt mir die Daumen, das wird mal ein richtig schönes Exemplar.