Die Roten Brasilianer

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Freitag, 20 März 2015, 20:51

Arvensis hat geschrieben:Hybriden mit x causlescens

Wie ich schon schrieb haben Hybriden mit T. caulescens, vernicosa und stricta die Tendenz ihren hübschen locker-kopfigen Blütenstand zu verlieren, auch sind die Blüten weiß (T. caulescens/vernicosa) oder blau-violett (T.stricta) und nicht "Brasilianer"-typisch rot/rosa.


Hier die Hybride T. "Mein Ideal x caulescens mit einer röhrenförmigen, rosa Blüte.
Die Mutterpflanze setzt sich bei der Blütengestalt durch.

T. MI x caulescens7.jpg


Ein 2. Foto mit einer anderen Blüte.
Offenbar ist obige Blüte in der Entwicklung gestört gewesen.

Untitled 1.jpg
Untitled 1.jpg (26.43 KiB) 1528 mal betrachtet

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Samstag, 21 März 2015, 17:13

Blödes Mistding.

meine Tillandsia globosa dümpelt seit Monaten mit dem Blütenstand rum, offenar fehlt es ihr an Licht das momentan ja leider dürftig ist.

T. globosa.jpg




entspricht auch nicht unbedingt ihren Namen:

Tillandsia roseiflora

T. roseiflora.jpg

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Montag, 23 März 2015, 16:59

Tillandsia sucrei
Untitled 4.jpg

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Berlinickerin » Montag, 23 März 2015, 23:35

Zugegeben alle noch ein bisschen mit der vornehmen Wnterblässe, aber das ändert sich ja jetzt sicher bald. Und wenn sie anders hiesse, fänd ich die roseiflora so eigentlich sogar sehr apart. VG, Jule

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Freitag, 10 April 2015, 17:41

Hallo Jule,

bei T. roseiflora ist es vorbei - verblüht.
Vornehme Winterblässe -sehr fein ausgedrückt. :D

T. sucrei und geminiflora genießen ein Sonnenbad
Untitled 4a.jpg

T. geminiflora wächst sehr schnell, T. sucrei ist eine Schlafmütze was die Blüte angeht.

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Freitag, 10 April 2015, 17:52

T. geminiflora - Blütenstand-Entwicklung

Untitled 7.jpg
Abstand je 1 Woche

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Freitag, 10 April 2015, 18:23

Ich besitze die Pflanzen ja nicht nur der schönen Blüten wegen, auch die Unterschiede von Kultur und Gestalt sind interessant.

Hier z.B. haben diese beiden Hybriden beinahe gleiche Kreuzungspartner, unterscheiden sich aber in der Gestalt recht deutlich. Darüberhinaus treibt die die linke Hybride aus den ersten bzw. untersten Vegetationspunkten ihre Kindel, die rechte direkt unter dem Blütenstandansatz. (rot markiert)

Untitled 9.jpg
Untitled 9.jpg (37.97 KiB) 1465 mal betrachtet
Originalgröße (Kindel noch zu klein)

Beide Kreuzungen waren beim Kauf mit Nylonband genau an diesen beiden markierten Punkten festgebunden, so dass die Kindel in ihrem Wachstum beinahe abgewürgt waren. Ich habe das nur zufällig bemerkt weil mich das Band gestört hat.

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Freitag, 10 April 2015, 21:58

Trotz des bereits seit langen vorhandenen Blütenstands braucht T. sucrei recht lange bis zur Blüte, auch weil die Pflanze offenbar sehr lichthungrig ist. Wer mag einen sonnigen Frühling nicht ? :)

Untitled 13.jpg

Ich mag die starke Beschuppung sehr.

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Berlinickerin » Freitag, 10 April 2015, 22:05

Schön, dass Du wieder Bilder zeigst! Hach, und die sucrei mag ja langsam sein, aber die finde ich einfach traumhaft schön. Nicht nur die Blätter, sondern auch die Blüte sehen wie gezuckert aus. Ich bin echt ein bisschen verschossen. *schmacht* :lol:
Die gemniflora dagegen scheint ja wirklich rasendschnell. Woah.

Zu den unterschiedlichen Wuchsformen bei Hybriden. Habe mich vor ein paar Wochen (Monaten? weia, die Zeit rennt) mal durch die gesammelten Videos von/mit Paul Isley geschaut. Sogar mit denselben Eltern sahen die Kinder z.T. total unterschiedlich aus. Einfach nur faszinierend!

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1678
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Timm Stolten » Freitag, 10 April 2015, 22:17

@Steffen: Du musst jetzt stark sein.
Habe diese Woche meine Tillandsia reclinata aufgebunden und war selbst erschrocken, wie groß die geworden sind. Sorry Leute, aber das musste sein.
Dateianhänge
WP_20150409_11_44_06_Pro.jpg
WP_20150409_11_35_51_Pro.jpg
WP_20150409_11_06_54_Pro.jpg
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Freitag, 10 April 2015, 22:26

Hallo Timm,

Wow, deine T. reclinata sind ja ein Traum. Und riesig ! :shock:
Wie kultivierst du die - auf Sandstein ? Ich habe schon bei mehreren Bromelienfreunden die Kultur auf Stein gesehen (Schieferplatten). Bestimmt gute Sterilität und Wärmeverhältnisse, oder ?

Was mich persönlich wundert ist das T. organensis beinahe nirgendwo erwähnt wird, auch nicht als Sämlings-Pflegling in Bot. Gärten. Ebenso schwer aufzutreiben ist T. brachyphylla, obwohl sie ja mal einen "Kulturboom" in den 80er erlebt hatte.

Danke für den Beitrag !

Harro
Beiträge: 73
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Harro » Freitag, 10 April 2015, 23:49

Hallo Timm,
wie ich sehe haben sich die T. reclinata genauso verändert wie bei mir - fast wie kleine T. grazielae. Am Standort sehen sie wie kleine Kiefernzäpfchen aus.
Gruß
Harro

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Samstag, 11 April 2015, 17:48

Was verursacht das Streckenwachstum hier - die geringere Lichtintensität/-dauer in Deutschland ?




T. kautskyi - Klongeschichte.

Ich habe heute meine T. kautskyi-Jungpflanzen (ca. 2cm) umgesetzt und dabei folgendes endeckt:
sie treiben neue Kindel !

T. kautskyi_Klon.jpg
T. kautskyi_Klon.jpg (32.38 KiB) 1403 mal betrachtet
Offenbar sind die "Mutter"-Pflanzen mit Phytohormonen behandelte Klone...

Arvensis
Beiträge: 405
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 12 April 2015, 14:51

Kulurfehler ?

T. gem..jpg
T. gem..jpg (31.76 KiB) 1376 mal betrachtet

Die letzten 3 Wochen waren ja recht sonnig.
Meine T. geminiflora hat sich zwar die letzten Tage stärker ausgefärbt, aber dennoch sind die Brakteen noch sehr unregelmäßig gefleckt. Sehr schön zu erkennen aber der Übergang von grün-gelb-orange-rot.

Das Foto ist übrigens nicht überfärbt, im Sonnenlicht sieht die tatsächlich so aus.

FromHolland
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch, 15 April 2015, 19:22

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von FromHolland » Mittwoch, 15 April 2015, 20:04

Ich lese schon lange dieses Bericht und möchte gerne Bilder von meine rote Brasilianer mit euch teilen.
20150415_211819.jpg

von oben nach unten
Tillandsia kautskyi
Tillandsia roseiflora x sprengeliana
Tillandsia sprengeliana
Tillandsia roseiflora
Tillandsia ionantha haselnuss

20150415_211651.jpg

kleine links: Tillandsia roseiflora
oben links und mitte unten: Tillandsia heubergeri
ganz unten: Tillandsia organensis
beide rechts: Tillandsia sprengeliana
mitte rechts: Tillandsia califanii
mitte links sind 3 Pflanzen: oben Tillandsia roseiflora x sprengeliana, beide unten Tillandsia kautskyi

20150415_211740.jpg

Tillandsia organensis

nicht alle sind rote Brasilianer aber ich denke das ihr das schon gesehen habt.

Antworten