Die Roten Brasilianer

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 23 April 2015, 15:29

In der aktuellem DBG-Zeitung wird ein neuer rotblühender Brasilianer -
Tillandsia renateehlersiae vorgestellt.

Zeitschrift anfordern und staunen -wundervolle Pflanze. :thumbr :eclap

Auch sonst tolle Artikel ! :eclap

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 881
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Woodman » Freitag, 24 April 2015, 22:41

Ja unser Forum, eine Community, ein Treffpunkt für Bromelienliebhaber.
Aber auch ein Platz, wo die Mitglieder der DBG e.V. sich von Minute zu Minute öffendlich und privat weltweit unterhalten können (könnten).
Und deshalb sag ich einmal:
Endlich auch mal jemand, der die DIE BROMELIE lobend erwähnt :D . Ich bin bei jedem Heft begeistert. All diese Berichte, Pflanzenvorstellungen. Und für mich immer wieder der Hammer, der I Punkt: all diese Standort-, Naturbilder.
An dieser Stelle auch mal ein Dankeschön an all die, die diese Zeitschrift erschaffen ohne Werbung. Von den Autoren, dem Übersetzer in's Englische bis hin zu der Layoutgestaltung und unsere Frau Hensel, die alle Hefte verteilt.
(Und wenn alles gut geht, gibt es im Heft 2015 (2) einen Artikel zur Aechmea warasii. Sie hat einzigartige Blüten :edance )

LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
alsleb
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag, 13 November 2012, 20:04
Wohnort: Evpatoria Krim Ukraine

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von alsleb » Sonntag, 14 Juni 2015, 19:35

Am Donnerstag habe ich zwei Tilladsien bekommen
Bild
T kautskyi (links) und T sprengeliana (rechts)
sie sind sehr klein.

eastside
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 10 Juli 2015, 10:09

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von eastside » Samstag, 11 Juli 2015, 4:25

meine Tillandsien leben auch alle drinnen, das sollte also klappen.
Ein wahrer Freund ist der, der Schmerzen in deinen Augen sieht, waehrend alle anderen nur Lae cheln auf deinem Gesicht glauben. hülle für iphone 6 und iphone 6 plus

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Samstag, 8 August 2015, 17:22

Mir sind die Brasilianer ein Rätsel.
Die wachsen bei den hohen Temepraturen ziemlich gut, aber trotz schattiger Haltung vertrocken bei mir dauernd die Spitzen. Nun gut.

Ich finde es sehr interessant wie sich die Hybriden dieser Gruppe entwickeln.

Tillandsia roseiflora x sprengeliana
(T. roseiflora ist hier etwa faustgroß, T. sprengeliana in Originalgröße.)

Vergleich_T.ros.-spreng..jpg
Vergleich_T.ros.-spreng..jpg (46.55 KiB) 1066 mal betrachtet

T. roseiflora x sprengeliana2.jpg
T. roseiflora x sprengeliana2.jpg (44.5 KiB) 1066 mal betrachtet


Die Hybride entspricht ziemlich genau zur Hälfte den Eltern.
Bei hoher Luftfeuchte breit sich die Pflanze wie T. roseiflora sternförmig aus, die Blattstruktur entspricht T. sprengeliana inklusive der rötlichen Blattspreiten.

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Berlinickerin » Samstag, 8 August 2015, 22:06

Du weißt ja, dass ich eine arge Schwäche für Tillandsia sprengeliana habe. Also nicht so erstaunlich, dass ich die Hybride auch toll finde. Einfach grandios.

Arvensis hat geschrieben:Mir sind die Brasilianer ein Rätsel.
Die wachsen bei den hohen Temepraturen ziemlich gut, aber trotz schattiger Haltung vertrocken bei mir dauernd die Spitzen. Nun gut.

Das machen meine hier auch. Also bei mir natürlich nicht die schicken Brasilianer, aber was bei mir so grünt. :wink: Ich vermute bei mir aber, dass sie schlicht zu nah an der Fensterscheibe hängen. Werde mal gucken, ob ich da morgen was konstruieren kann, dass sie etwas auf Abstand hält. :eeh

Viele Grüße
Jule

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 9 August 2015, 7:22

Wenn du die Tillies am Fenster hältst stelle doch Wasserschalen zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit auf.
Ja, wir haben gerade die Temperaturen Brasiliens, aber nicht die Luftfeuchte und Copa Cabana. :)

Coming soon... evtl.

Untitled 3.jpg


Noch eine Hybride die ich auch ohne Blüten sehr schön finde. Die Außenblätter sind stark silbrig glänzend wie Forellenschuppen. Und 2 Pflanzen treiben bei mir evtl. Blüten, aber das dauert noch.

:)

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Berlinickerin » Montag, 10 August 2015, 8:06

Arvensis hat geschrieben:Wenn du die Tillies am Fenster hältst stelle doch Wasserschalen zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit auf.
Ja, wir haben gerade die Temperaturen Brasiliens, aber nicht die Luftfeuchte und Copa Cabana. :)

Hmm, die hängen im moment über dicht an dicht stehenden Peperomien. Ich glaube, nur wirklich zu nah am Fenster. Habe die nämlich einfach mal an die Jalousienstange gehängt, da ich die nicht benutze. Aber trotzdem eine Idee mit den Wasserschalen. Danke für den Tipp!

Und Deine Hybride!!! Forellenschuppen trifft es. Weia, ist die schön. :eclap Trichome sind wirklich eine geniale Erfindung...

Viele Grüße
Jule

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Samstag, 15 August 2015, 17:58

Ein Problem das bei mir auftritt:

Trotz Sonnenlicht färben sich die Pflanzen nicht richtig aus, die Blüten gehen nicht richtig auf oder der Blütenstand geht noch vor der Blüte ein. Das passiert vor allem bei T. globosa und T. geminiflora, aber auch bei den Hybriden mit diesen Arten. Als "leicht zu haltende" Pflanzen würde ich die nicht bezeichnen.


T. globosa

T. globosa.jpg
T. globosa.jpg (36.57 KiB) 996 mal betrachtet


T. geminiflora x(sucrei x globosa)
T. geminiflora x (sucrei x globosa) 3.jpg
T. geminiflora x (sucrei x globosa) 3.jpg (53.7 KiB) 996 mal betrachtet

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Arvensis » Freitag, 21 August 2015, 20:43

Puh, was man alles so findet wenn man die Festplatte aufräumt.

Hier noch mal Tillandsia roseiflora.
Untitled 25a.jpg

FromHolland
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch, 15 April 2015, 19:22

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von FromHolland » Donnerstag, 24 Dezember 2015, 11:33

Meine sprengeliana sind jetzt knospig.
20151224_111959_20151224112257569.jpg
T.sprengeliana


Weiss jemand ob es verschiedene kautskyu git?
Im Bild kautskyi....die eine ist grauer (nur due untere Pflanze) und die andere glatt und grün (fast metallisch).
20151224_111732.jpg
T.kautskyi


20151224_111708.jpg
T.kautskyi vergleich

Harro
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Harro » Dienstag, 29 Dezember 2015, 20:44

Ja, die gibt es. Auch große und kleine Form. Dann gibt es welche mit weiter herausstehenden Blütenständen und last not least am Standort auch Hybriden. Der Kuckuck weiß jedoch mit wem. Ich hatte mal welche mitgebracht, da ich aber keine in meiner Sammlung möchte, weitergegeben.

FromHolland
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch, 15 April 2015, 19:22

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von FromHolland » Montag, 8 Februar 2016, 19:15

Hat jemand erfahrung mit den Zucht von T.kautskyi?
Bei mir blühen fast 8 wovon nur eine von eine andere Klon.
Meine frage ist eigentlich ob man unbedingt eine andere Klon oder ob es auch mit selben Klon bestäubt werden kann?

Jan Claus
Beiträge: 73
Registriert: Freitag, 13 November 2009, 16:09

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von Jan Claus » Montag, 8 Februar 2016, 19:27

Ja ich habe schon mal eine nachgezogen, ein Klon reicht aus. Aber bestäube doch einfach und Du wirst sehen was passiert.

FromHolland
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch, 15 April 2015, 19:22

Re: Die Roten Brasilianer

Beitrag von FromHolland » Montag, 8 Februar 2016, 21:29

Danke für dein Antwort Jan.
Gillt dasselbe auch für sprengeliana?
Ich habe Pollen davon eingefroren von eine andere Klon und kann das mal versuchen.
Hast du das auch schon mal versucht?

Antworten