Tillandsia andreana Babies

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
frank.hoehnel
Beiträge: 319
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Tillandsia andreana Babies

Beitrag von frank.hoehnel »

Das sind meine 2,5 Jahre alten Tillandsia andreana Babies:
andreana_hybrid_group.jpg
Eigentlich sollten es Hybrid-Sämlinge sein, denn ich hatte nur eine Pflanze und habe mit Pollen von Vriesea und Till. balbsiana bestäubt. Allerdings sehen sie doch bisher ziemlich der Mutterpflanze ähnlich. Vielleicht eine fremdinduzierte Selbstbestäubung.
Das grösste Pflänzchen hat ca. 50 mm Durchmesser. Ist schon deprimierend, wie langsam Tillis wachsen!
Sie haben fast ihr ganzes Leben unter intensivem Leuchtstoffröhren-Kunstlicht verbracht. Jetzt dürfen sie erstmals natürliches Sonnenlicht geniessen.

Die Idylle täuscht. Die Kleinen sind nicht am Holz festgewachsen, sondern nur draufgesetzt, jeder Windzug lässt sie wieder herunterpurzeln. Ausgesät wurden sie auf Rindenmulch, haben sich aber kaum an den Rindenstückchen selbst verankert. Ich hatte bisher wenig Glück mit dem Festwachsen von Tillis auf Holz. Mit Kleber will ich die kleinen aber nicht in Kontakt bringen. Habe keine Idee, wie ich sie auf dem Holz sicher fixieren könnte. Wie macht ihr das?

Das hier ist die Mutter:
Tillandsia-andreana-flower.jpg
Und hier noch ein Baby-Trio:
andreana_hybrid_trio.jpg
Benutzeravatar
Charles Dawkins
Beiträge: 65
Registriert: Freitag, 17 April 2015, 11:17
Wohnort: Marburg

Re: Tillandsia andreana Babies

Beitrag von Charles Dawkins »

Hallo Frank,

ein wunderbarer Schatz aus Kolumbien.
Danke fürs Zeigen der Kleinen!

Mit dem befestigen ist es dasselbe Problem wie auch mit Tillandsia fuchsii.

Außer kleben weiß ich mir da keinen guten Rat.

Ich habe da den von Dötterer empfohlenen Kleber genommen, Uhu Polymax.
Klebt gut, ist transparent, wetterfest und soll unschädlich sein.

Mit lösemittelhaltigen, säurehaltigen Klebern oder gar mit Heißkleber würde ich solche feinen Pflanzen niemals in Kontakt bringen. Was das angeht hast du völlig Recht.

Ansonsten, wenn es nicht unbedingt auf dieser Wurzel sein soll, sondern ganz normal auf einem dünnerem Ast, dann denke ich das man die Pflänzchen auch herkömmlich aufbinden kann. Dann geht der Strumpf halt etwas über die Zwiebel rüber. Wenn man den fein genug geschnitten bekommt, so denke ich nicht dass das die Pflänzchen im Wachstum beeinträchtigen werden. Sie müssen nur fest genug sitzen.

Gruß,
Kai
"Unser Leben ist so sinnvoll, so ausgefüllt und großartig, wie wir selbst es gestalten. Und wir können es wirklich großartig gestalten." - Richard Dawkins
Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Tillandsia andreana Babies

Beitrag von Berlinickerin »

Hallo Frank,

kann mich Kai nur anschließen - was für wunderbare kleine Schätzen. Auch wenn man die balbisiana wirklich nicht so recht sieht.

Ich glaube, Sämlinge kleben tatsächlich viele Tillandsianer auf. Aber vielleicht meldet sich ja noch eine alte Häsin oder ein alter Hase. :wink:
Denn Sämlinge habe ich keine, bin dafür schon mit meiner fuchsii f. gracilis überfordert und werde da glaube ich mal Kais Beispiel folgen und bei Dötterer zuschlagen.

Viele Grüße
Jule
frank.hoehnel
Beiträge: 319
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Tillandsia andreana Babies

Beitrag von frank.hoehnel »

Danke für eure Hinweise.
Da ich die Kleinen auf dem Holzstück dekorativer finde als an einem dünnen Ast, bleibt mir dann wohl doch nur die Kleber-Variante.
Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 893
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Tillandsia andreana Babies

Beitrag von Woodman »

Hallo Frank,
vielleicht auch für Dich das etwas negative. Andreas hatte den Dateiupload genehmigt und Timm dann eingerichtet. Wir hatten schon eine Webseite von Uwe Tholen, die arg beschädigt wurde und viele andere Bilder gingen dem Forum durch Fremdverlinkung verloren. Ich bin kein Zankteufel, Bösewicht, ..., Du kennst mich von Flickr. Ich glaube, dass Deine Webseite http://www.webfilesys.de wirklich sicher, nicht störanfällig ist, aber wir müssen an die Sicherheit unserer Bilder denken. Die sind auf dem DBG Server oder Webspace sicher. (Timm sichert oft und regelmäßig das komlette Forum).

Deshalb liebe Mitglieder, nutzt den Dateiupload. Habt keine Angst davor. Es geht besser, als Ihr denkt!

Ja Frank, Deine Problem mit den kleinen Tillandsien, Tillandsien, die eine sehr kuglige Form haben und sich schwer binden lassen und manch andere - da steht immer die Frage: wie befestigen.
Ich gebe Dir nochmal den sehr interessanten Text zum Kleben: Silikon-Test
Oder auch Wie geht ihr mit den kleinen um?, wo selbst Lieselotte Hromadnik ein Posting schrieb.
Zu guter Letzt, auch dies könnte interessant für Dein Vorhaben sein: Aufbinden von Tillandsien

LG
Klaus

PS: @ Jule, der Uhu Kleber von Dötterer habe ich auch. Benutze ihn aber nicht mehr, da er sehr flüssig ist und lange dauert, bis die Klebeverbindung fest ist.
Ich habe so manche geklebt, mein Kleber dafür "Pattex - Kraft-Kleber" einmal als "Gel" (gelbe Farbe und der Kleber ist schon ziemlich zäh). Und "Transparent" (farblos aber flüssiger, längere Klebezeit bis er fest ist)
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite
Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Tillandsia andreana Babies

Beitrag von Berlinickerin »

Hallo Frank,

auf dem Holzstück sehen sie in jedem Fall super dekorativ aus! Und es wäre ja auch noch Platz, damit sie groß und stark werden können. :D

Hallo Klaus,

danke für die Tipps! Ich habe es gestern nochmal fluchend mit Umbinden versucht, aber so richtig glücklich macht mich das bei den kleinen Kugeligen nicht. Werde also zumindest mal als weitere Option den Kleber ausprobieren, denke ich.

Viele Grüße
Jule
Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 893
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Tillandsia andreana Babies

Beitrag von Woodman »

Hihi Jule ;-), diese Tips stehen alle im Pflege-Index ...
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite
Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Tillandsia andreana Babies

Beitrag von Berlinickerin »

Ja, habe ich mich ja schon durchgefressen durch den Index. Aber danke Dir für nunmehr auch Deinen erfahrenen Tipp dazu, welcher Kleber Sinn macht. :D Und danke Dir an dieser Stelle grundsätzlich sehr, sehr, dass Du den Index so pflegst. Gerade als komplette Anfängerin war der für mich toll - und ist es noch.

Viele Grüße
Jule
Antworten