Falsche Pflege?

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
GuzmaniaFan
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 4 September 2015, 14:17

Falsche Pflege?

Beitrag von GuzmaniaFan » Freitag, 4 September 2015, 14:38

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin Ruth, 52 und komme aus der Nähe von Berlin. Ich bin leidenschaftliche Zimmerbotanikerin und hege und pflege alle meine Pflanzen mit viel Herz und Seele. Vor ein paar Jahren bekam ich das erste Mal eine Guzmania geschenkt. Ich habe sie geliebt… aber nachdem die Blüte einmal eingegangen war, wuchs über Monate ausschließlich das Grün. Mittlerweile habe ich meine 5. Oder 6. Pflanze und immer passiert das gleiche.
Ich habe gelesen, dass sich eigentlich nach dem Abblühen neue Ableger bilden bzw. dass sich an der Hauptpflanze kleine Kindel bilden. Bei mir leider nie. Was mache ich falsch?
Meine Pflanzen stehen immer am Fenster bei viel Licht, die Wasserversorgung findet über die Blatttrichter statt.

Ich hoffe, dass ich hier im Forum auf nette Menschen treffe und Antworten/ Ratschläge bekomme.
Beste Grüße und ein Dankeschön.
Ruth :)

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Arvensis » Samstag, 5 September 2015, 7:15

Hallo Ruth,

Herzlich Willkommen hier im Bromelien-Forum !
:D


Ich bin mir nicht so ganz sicher ob wir hier eine Lösung finden aber wir arbeiten daran. :)

Ich habe da mal Gegenfragen:
GuzmaniaFan hat geschrieben:… aber nachdem die Blüte einmal eingegangen war, wuchs über Monate ausschließlich das Grün.

Was bedeutet das ?
Guzmanien bilden nach der Blüte keine neuen Blätter, sondern eben neue Seiten-Sprosse....

GuzmaniaFan hat geschrieben:Mittlerweile habe ich meine 5. Oder 6. Pflanze und immer passiert das gleiche.
Ich habe gelesen, dass sich eigentlich nach dem Abblühen neue Ableger bilden bzw. dass sich an der Hauptpflanze kleine Kindel bilden. Bei mir leider nie. Was mache ich falsch?
Meine Pflanzen stehen immer am Fenster bei viel Licht, die Wasserversorgung findet über die Blatttrichter statt.

Das ist richtig und deiner Beschreibung nach sollte die Pflege richtig sein.
Guzmanien besser nicht zu viel/ zu oft Wasser geben. Vielleicht gehen die die Kindel sehr früh ein wg. Nässe ?

Leider unterkühlen die Pflanzen sehr leicht auch wenn sie direkt an der Heizung stehen. Auch ist die Kombination aus gutgemeinter hoher Luftfeuchte mit niedriger Luftbewegung eine häufige Ursache für das Vergammeln von grünen Trichterbromelien. In Zimmerkultur besser nicht zu oft und dauerhaft wässern.


Es könnte aber eine ganz andere Ursache haben:
Manche Massenprodukt-Bromelien werden künstlich mit Hormonen behandelt die einen massiven Wachstumstopp bewirken damit die Pflanze kleiner bleibt und früher blüht. Dieses Hormon bewirkt leider eine langanhaltende Sterilität der Pflanze.

Sind deine Pflanze immer vom gleichen Händler und immer die selbe Pflanze ?


Gruß

Alex

Benutzeravatar
Hermann Prinsler
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag, 10 Februar 2013, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Hermann Prinsler » Samstag, 5 September 2015, 9:57

Hallo, Nach der Blüte sollte man den Blütenstand abschneiden. Wenn die pflanze noch keine Kindel(Ableger) gebildet haben, werden diese aber jetzt gebildet. Wichtig ist es jetzt vorallem, das man auch immer Wasser in die kleinen Trichter der Kindel gießt. Sonst verröhren die Kindel und es ergibt keine neue Pflanze. Wenn Die
Kindel groß genug sind kann man sie abtrennen ung neu eintopfen, und dann normal weiterpflegen. Es kann Jahre dauern bis die Pflanze dann blüht.
Zu der Aussage ,das alle Bromelien vpn den Gärtnereien mit Hemmstoffen behandelt werden stimmt das nicht.Die größe der Pflanze richtet sich nach der Art oder Hybride. Es gibt viele Züchtungen welche klein bleiben .Außerdem werden fast alle Bromelien heute mit Acetylengas oder Ethrel behandelt, damit sie zur Blüte kommen.So kann man den Blühtermin steuern. Die Einzige verwendung von chemischen Stoffen bei der Kultur von Bromelien die ich kenne ist die behandlung von Bromelien mit Ethrel nach dem Blütenansatz um einen kürzeren Blütenstand zubekommen. Diese


Hallo, Hier meine Antwort auf die Frage. Nach der Blüte bzw. wenn der Blütenstand abgeblüht ist, wird dieser abgeschnitten. Dann erscheinen bald sogenannte Kindel an der Pflanze. Ganz wichtig ist das die Trichter dieser Kindel auch immer mit Wasser gefüllt sind. Sonst verröhren die Kindel, und es gibt keine vernünftige neue Pflanze. Wenn die kindel groß genug sind,w erden diese abgetrennt,und dann eingetopft und weiter gepflegt. Es dauert allerdings einige Jahre bis diese Pflanze blüht. Inder Gärtnerei unter günstigen Bedingungen blühen die Kindel bereits nach einem Jahr. Bitte nochmal versuchen, vielleicht klappt es dieses Mal. Viele Grüße H.Prinsler
































bb
Viele Grüße

Hermann

Benutzeravatar
Hermann Prinsler
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag, 10 Februar 2013, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Hermann Prinsler » Samstag, 5 September 2015, 10:04

Hallo , Sorry das ist etwas schiefgegangen. Die erste Antwort war nicht vollständig. Es sollte so weitergehen:
Diese Ehtelbehandlung hemmt natürlich auch das Pflanzenwachstum . Nach einiger Zeit ist der Effekt aber
weg, und die Pflanze wächst ganz normal weiter. Viele Grüße H.Prinsler
Viele Grüße

Hermann

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Arvensis » Samstag, 5 September 2015, 13:11

Hallo,

ich habe auch nicht gesagt dass grundsätzlich alle Pflanzen behandelt sind, aber es kann durch eine bspw. sehr frühe Blüteninduktion bei nicht ausgereiften Pflanzen durchaus zu Störungen kommen; etwa bei den "Mini"-Pflanzen. Tatsächlich gibt sich das wieder mit der Zeit. Was mich hier wundert dass bei mehreren Pflanzen keine Kindel kommen, ich kenne ja hier die Pflanze nicht.

mfG

Alex

GuzmaniaFan
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 4 September 2015, 14:17

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von GuzmaniaFan » Donnerstag, 10 September 2015, 10:27

Hallo

Einen lieben Dank an euch für eure Hilfe

Arvensis hat geschrieben:Ich habe da mal Gegenfragen:
GuzmaniaFan hat geschrieben:… aber nachdem die Blüte einmal eingegangen war, wuchs über Monate ausschließlich das Grün.

Was bedeutet das ?
Guzmanien bilden nach der Blüte keine neuen Blätter, sondern eben neue Seiten-Sprosse....


Damit meine ich, dass die Blüte trocken wurde und abgestorben ist. Anschließend befinden sich nur noch die grünen Blätter im Topf, und diese wuchern und wuchern.
Ich habe mal nach einem passenden Bild gesucht und dieses hier gefunden.
Meine Pflanzen sahen in voller Pracht fast genau so aus. Vielleicht drücke ich mich auch nicht fachgerecht aus? Den gelben Teil bezeichne ich als Blüte, die grünen Dinger sind die Blätter :)

Arvensis hat geschrieben:Guzmanien besser nicht zu viel/ zu oft Wasser geben. Vielleicht gehen die die Kindel sehr früh ein wg. Nässe ?

Auf Staunässe habe ich eigentlich immer geachtet, ich denke, dieses Problem könnten wir ausschließen :edance


Arvensis hat geschrieben:Leider unterkühlen die Pflanzen sehr leicht auch wenn sie direkt an der Heizung stehen.


Was heißt unterkühlen? Tatsächlich habe ich nie die Heizung zu weit aufgedreht wegen der Pflanzen. Vielleicht sind sie erfroren? Wie warm sollten sie es denn haben? Meine Zimmertemperatur liegt so bei 22 bis 24 °C. Ist das zu kalt?

Arvensis hat geschrieben: Dieses Hormon bewirkt leider eine langanhaltende Sterilität der Pflanze.
Sind deine Pflanze immer vom gleichen Händler und immer die selbe Pflanze ?


Die letzten waren immer vom Gartencenter bei mir um die Ecke. Dort sind sie sehr vertrauenswürdig, wie ich finde. Ich habe tatsächlich nie nachgefragt, ob die Pflanzen vielleicht steril oder behandelt sind. Ich könnte das in den nächsten Tagen aber tun. Zuvor hatte ich welche bei Aldi oder ähnlich gekauft. Da hatte ich meine Bedenken, ob die Qualität der Pflanze vielleicht schuld sei. Aber die neueren Pflanzen aus dem Gartencenter schienen mir ok...


Hermann Prinsler hat geschrieben:Hallo, Nach der Blüte sollte man den Blütenstand abschneiden. Wenn die pflanze noch keine Kindel(Ableger) gebildet haben, werden diese aber jetzt gebildet.


Und wo genau bilden sich die Kindel in der Regel? An der gleichen Stelle, an der die Blüte vorher war? Jetzt kommt mir der Gedanke, ob ich die Kindel vielleicht auch an der falschen Stelle gesucht oder gar übersehen habe… :oops:

Hermann Prinsler hat geschrieben:Es kann Jahre dauern bis die Pflanze dann blüht.


Ist es möglich, dass meine Pflanzen verblüht sind, aber nach einigen Jahren vielleicht eine neue Blüte selbstständig gebildet hätten? Oder funktioniert das nicht?


Hermann Prinsler hat geschrieben:Ganz wichtig ist das die Trichter dieser Kindel auch immer mit Wasser gefüllt sind. Sonst verröhren die Kindel, und es gibt keine vernünftige neue Pflanze.


Ist es möglich, dass Kindel absterben, weil sie in den ersten Stunden oder Tagen kein Wasser im Trichter hatten?



Oh das sind nun wirklich viele Fragen. Ich danke euch aber noch einmal für eure Bemühungen :)

Beste Grüße
Ruth

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 10 September 2015, 20:47

Hallo.

Also ich habe den Eindruck dass du in Sachen Pflege alles richtig machst, aber manchmal dauert es durchaus bis zu einem halben Jahr nach absterben der Blüte bis sich Kindel zeigen. Insbesondere im Herbst/Winter ist wegen des Lichtmangels ein "einschlafen" der Knospen möglich die dann erst spät austreiben. Bei mir zumindest haben Guzmanien immer recht lange gebraucht mit dem Wachstum, Vrieseen sind da schnellwüchsiger.

Die meisten Händler werden nicht sagen ob die Pflanzen behandelt sind, der Verkäufer weiß das meist auch nicht. das war auch nur so einen Überlegung von mir.

Vielleicht läßt du einfach die nächste Pflanze wirklich bis kurz vorm Absterben stehen. Guzmanien bilden die Neutriebe aus den äußersten Blattachseln, nicht am Blütenstamm.

Gruß

Alex

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 10 September 2015, 21:09

GuzmaniaFan hat geschrieben:Hallo

Einen lieben Dank an euch für eure Hilfe


Damit meine ich, dass die Blüte trocken wurde und abgestorben ist. Anschließend befinden sich nur noch die grünen Blätter im Topf, und diese wuchern und wuchern.
Ich habe mal nach einem passenden Bild gesucht und dieses hier gefunden.
Meine Pflanzen sahen in voller Pracht fast genau so aus. Vielleicht drücke ich mich auch nicht fachgerecht aus? Den gelben Teil bezeichne ich als Blüte, die grünen Dinger sind die Blätter :)

Das ist richtig. :)
Das meinte ich auch nicht so. Das Absterben bei Bromelien geschieht nicht sofort, einige Mutterpflanzen sind noch im "Sterbeprozess" während die Kindel bereits wieder blühen. D.h. die können durchaus noch 1-2 Jahre weiter leben je nach Größe und auch Gattungs- und artabhängig. Guzmania und Vriesea leben i.d.Regel 1-2 Jahre, die großen Arten länger .


Hermann Prinsler hat geschrieben:Hallo, Nach der Blüte sollte man den Blütenstand abschneiden. Wenn die pflanze noch keine Kindel(Ableger) gebildet haben, werden diese aber jetzt gebildet.


Und wo genau bilden sich die Kindel in der Regel? An der gleichen Stelle, an der die Blüte vorher war? Jetzt kommt mir der Gedanke, ob ich die Kindel vielleicht auch an der falschen Stelle gesucht oder gar übersehen habe… :oops:

Grüne Trichterbromelien bilden fast alle ihre Kindel in den Blattachseln der äußersten Blätter. Die Mutterpflanze gibt ihre Energie an die Kindel weiter und lebt mindestens so lange bis der Nachwuchs halb so groß ist. Das ist natürlich auch von der Pflege und Anzahl der Kindel abhängig...ich glaube dass die Pflanze zu früh weggeworfen wurde.



Hermann Prinsler hat geschrieben:Es kann Jahre dauern bis die Pflanze dann blüht.


Ist es möglich, dass meine Pflanzen verblüht sind, aber nach einigen Jahren vielleicht eine neue Blüte selbstständig gebildet hätten? Oder funktioniert das nicht?

Die Mutterpflanze blüht nicht noch einmal, es wird kein neuer Blütenstand an der gleichen Stelle gebildet !
Vielleicht sieht das optisch so aus weil mehrere Pflanzen eng beieinander stehen.

Was H. Prinsler meint ist dass die Kindel nicht im selben Jahr blühen, auch nicht unbedingt im Folgejahr. Ein wenig Geduld ist bei Bromelien notwendig. :)


Hermann Prinsler hat geschrieben:Ganz wichtig ist das die Trichter dieser Kindel auch immer mit Wasser gefüllt sind. Sonst verröhren die Kindel, und es gibt keine vernünftige neue Pflanze.


Ist es möglich, dass Kindel absterben, weil sie in den ersten Stunden oder Tagen kein Wasser im Trichter hatten?

Nein, das nicht. Hier findet keine direkte Unterversorgung statt oder so. Die Jungpflanzen von grünen Bromelien nehmen einfach Schaden bei trockener Haltung: sie werfen Falten und bleiben stecken, bilden Röhren die unansehnlich und zu eng für Blüten sind usw.

Oh das sind nun wirklich viele Fragen. Ich danke euch aber noch einmal für eure Bemühungen :)

Beste Grüße
Ruth[/quote]

GuzmaniaFan
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 4 September 2015, 14:17

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von GuzmaniaFan » Montag, 14 September 2015, 17:20

Hallo ihr Lieben
Ein erneutes Dankeschön an euch :D

Arvensis hat geschrieben:
Also ich habe den Eindruck dass du in Sachen Pflege alles richtig machst


Lieben Dank, das baut mich sehr auf :)

Arvensis hat geschrieben: manchmal dauert es durchaus bis zu einem halben Jahr nach absterben der Blüte bis sich Kindel zeigen. Insbesondere im Herbst/Winter ist wegen des Lichtmangels ein "einschlafen" der Knospen möglich die dann erst spät austreiben.


Ich befürchte, dass ich meine Pflanzen unabsichtlich getötet bzw. zu früh entsorgt habe. Ich ging bisher davon aus, dass sich Kindel zeigen, bevor die Blüte abstirbt. Ich hätte mich wohl eher an euch wenden sollen…

Arvensis hat geschrieben:Die meisten Händler werden nicht sagen ob die Pflanzen behandelt sind, der Verkäufer weiß das meist auch nicht. das war auch nur so einen Überlegung von mir. Vielleicht läßt du einfach die nächste Pflanze wirklich bis kurz vorm Absterben stehen. Guzmanien bilden die Neutriebe aus den äußersten Blattachseln, nicht am Blütenstamm.


Das habe ich am Samstag auch erfahren. Ich habe meinen Händler gefragt und er antwortete sehr ehrlich und sagte, dass er es nicht weiß. Ich habe mir jetzt eine neue Guzmania gekauft und möchte dieses Mal alles richtig machen! Zu früh werde ich meinen neuen Liebling dieses Mal nicht entsorgen, auf keinen Fall.



Grüne Trichterbromelien bilden fast alle ihre Kindel in den Blattachseln der äußersten Blätter. Die Mutterpflanze gibt ihre Energie an die Kindel weiter und lebt mindestens so lange bis der Nachwuchs halb so groß ist. Das ist natürlich auch von der Pflege und Anzahl der Kindel abhängig...ich glaube dass die Pflanze zu früh weggeworfen wurde.


Ja, leider habe ich diesen Gedanken nun auch. Und zudem habe ich festgestellt, dass ich allem Anschein nach, die äußeren Blätter eben nur als wuchernde Blätter, nicht als die Kindel wahrgenommen habe. :(

Meine neue Guzmania wird jetzt genauer beobachtet. Allerdings stehe ich bereits vor dem ersten Problem und ich hoffe, ihr habt die richtige Antwort für mich. Ich fahre nächste Woche in den Urlaub, gönne mir einen schönen Kurzurlaub von hier und besuche anschließend für ein paar Tage meinen Sohn. Das heißt allerdings, dass meine neue Guzmania knapp 7 Tage ohne Pflege auskommen muss.
Da ich dieses Mal alles richtig machen möchte, ist meine Frage an euch ist nun folgende:

Wie gieße ich sie am besten, wenn ich 7 Tage nicht anwesend bin. Alternativ würde ich es so handhaben wie bisher: Meine Nachbarin kommt zum Pflanzengießen.
Nun kommt mir tatsächlich noch ein neuer Gedanke: Ist es möglich, dass meine Nachbarin (unabsichtlich) für Schaden an der Guzmania sorgen könnte, weil sie sie falsch bewässert? Ich dachte bisher, dass es nicht schlimm wäre, wenn einmal falsch gegossen wird oder etwas schief geht. Aber sicher ist sicher, deshalb möchte ich gerne euren Rat :)

Ich habe mir übrigens auch vorgenommen, meine neue Pflanze zu dokumentieren, eine Kamera habe ich mir schon besorgt. Ich werde dann auch bald Fotos einstellen und spätestens, wenn sich Kindel zeigen, könnt ihr mir vielleicht helfen, sie zu erkennen?

Es ist ein schöner Gedanke, bei der Pflanzenaufzucht nicht allein dazustehen :)

Beste Grüße
Ruth

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Arvensis » Montag, 14 September 2015, 19:34

Hallo Ruth,

wenn du deine Pflanze momentan ohne Heizung pflegst und nicht direkt im Sonnenlicht hältst brauchst du eigentlich keinen "Pflegedienst", ein paar Tage ohne Zuwendung bringt die Pflanze nicht um. Ein wenig Wasser in den Trichter reicht ihr allenfalls, das Topfsubstrat würde ich eher trocken lassen. Oder du überbraust die Pflanze einfach mal ganz kurz in der Dusche... :)


lG

Alex

GuzmaniaFan
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 4 September 2015, 14:17

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von GuzmaniaFan » Montag, 28 September 2015, 15:58

Hallo Alex,

Ich bin sehr erholt aus dem Urlaub zurück und meine Pflanze sieht noch gut aus :thumbl Ich hatte deine Antwort rechtzeitig vor meinem Urlaub gelesen, aber leider konnte ich nicht mehr antworten. Vielen Dank für den Pflegetipp. Ich habe meine kleine Guzi (so nenne ich sie jetzt) mit ausreichend Wasser im Trichter befüllt und meiner Blumenpflegerin für die Urlaubszeit gesagt, dass sie die Pflanze nicht gießen soll. Ich denke, sie hat sich daran gehalten, jedenfalls war das Topfsubstrat noch trocken, wenn man damit die Pflanzenerde bezeichnet.

Das Überbrausen habe ich mich nicht getraut, denn widerspricht das nicht eigentlich den Bewässerungsanweisungen? Weil ja dann auch die gesamte Erde nass wird und sich Staunässe bilden kann?
Und dann eine Frage zur Heizung, denn diese ist nun wieder im Haus angestellt worden. Es ist ja doch ziemlich kalt draußen geworden. Wie weit sollte die Guzi von der Heizung abstehen? Oder gewöhnt sie sich auf dem Fensterbrett jetzt allmählich an die Heizungsluft? Mein Frage ist also: Auf dem Fensterbrett über der Heizung stehen lassen oder woanders hinstellen? In der Regel ist die Heizung nicht sehr heiß eingestellt, aber man spürt die Heizungsluft ja doch.

Beste Grüße an alle
Ruth

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Arvensis » Montag, 28 September 2015, 19:30

Hallo.

Also ich weiß ja nicht wie du überbraust, aber bei mir wird das Substrat nur richtig nass wenn der Trichter voll ist und Wasser daraus herausläuft. Ich schwenke da nur kurz mit Abstand über die Pflanzen. Aber du hast dennoch Recht. Ich tendiere eher zu einem trockeneren Boden da bei mir schon Pflanzen am Ansatz verfault sind obwohl sie direkt über der Heizung standen.

Wenn es nicht anders geht kann man die Pflanzen in direkter Nähe zur Heizung stellen, dann etwas feuchter halten, aber nicht jeden Tag gießen. Meine Trichterbromelien werden den gesamten Herbst/Winter (Okt.-April) über nur 3-4 mal abgeduscht, das reicht denen.

Ich hoffe daß hier die Kollegen sich mal zu Wort melden, die haben da mehr Erfahrung mit grünen Trichterbromelien.

lG

Alex

GuzmaniaFan
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 4 September 2015, 14:17

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von GuzmaniaFan » Donnerstag, 1 Oktober 2015, 12:05

Hallo Alex,

ich habe unter "Abbrausen" tatsächlich verstanden, dass die Pflanze quasi geduscht wird. Aber klar, natürlich meintest du damit, nur die Trichter befüllen :oops:

Dass du deine Bromelien nur 3 bis 4 mal über mehrere Monate abduschst verwundert mich... Ist das nicht ungewöhnlich? ansonsten habe ich vielleicht meine bisher zu viel bewässert?
Ich bin gespannt und hoffe auch, dass sich auch noch andere Grün-Bromelien-Experten zu Wort melden, damit wir sehen, wie andere mit der Heizungsluft umgehen. Das scheint ja doch recht heikel zu sein :scratch

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 1 Oktober 2015, 21:14

Hallo.

Ich meinte damit dass du die Pflanzen nicht überschwemmst. :D

Du kannst deine Pflanze im Winter an oder über die Heizung stellen, dann musst du auch mehr gießen. ich würde aber eben nicht zu viel Wasser geben und auch nur 1x die Woche.

Gruß

Alex

GuzmaniaFan
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 4 September 2015, 14:17

Re: Falsche Pflege?

Beitrag von GuzmaniaFan » Montag, 5 Oktober 2015, 8:52

So werde ich es machen bzw. ich habe mein Pflänzchen jetzt schön auf dem Fensterbrett positioniert und werde darauf achten, dass sie genug Wasser hat! Lieben Dank Alex für deine vielen Ratschläge :thumbl

Antworten