Welche Tillandsien

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
mac
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 10 April 2016, 13:02

Welche Tillandsien

Beitrag von mac » Sonntag, 10 April 2016, 13:15

Hallo Leute,

ich bin neu, hab mich auch schon ein wenig belesen und interessiere mich für Tillandsien.
Für mich stellt sich die Frage welche es denn werden sollen und da bin ich sehr unsicher.
Die Pflanzen hätten keine direkte Sonneinstrahlung, allerdings immer Licht zur Verfügung. Sie würden nicht direkt am Fenster stehen.
Bei den meisten Beschreibungen lese ich leider dass sonnige Orte bevorzugt werden. :(
Welche Tillandsien würdet ihr mir denn empfehlen?
Ich würde sie gerne auf Holz aufbinden.

LG Mac

Arvensis
Beiträge: 411
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 10 April 2016, 17:06

Hallo Mac,

Willkommen hier im Bromelien-Forum !

Also grundsätzlich sei gesagt dass Fenster das UV-Licht stark filtern, je weiter die Pflanzen davon weg sind, desto schwächer und farbloser werden die Pflanzen. Ich würde dir für den Anfang die gängigsten Tillandsien empfehlen die man auch oft im Baumarkt/Gärtnereien bekommt: T. aeranthos, stricta, juncea, cyanea, brachycaulos, bulbosa, caput-medusae.

T. aeranthos blüht und wächst sehr bereitwillig und nimmt auch größere Pflegefehler noch hin.
T. stricta ist auch recht unempfindlich; die grünen Formen etwas weniger - dafür brauchen diese auch nicht ganz so viel Licht. Das gleiche bei T. cyanea. T. bulbosa und T.caput-medusae sind schön skurril und ausdauernd.

Gibt es denn Tillandsien die dich besonders interessieren ?

Gruß

Alex

mac
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 10 April 2016, 13:02

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von mac » Sonntag, 10 April 2016, 17:50

Hallo Alex,

danke für deine Antwort.
Also es gibt keine Tillandsie die ich unbedingt haben möchte. Ich richte mich eher danach was ich bieten kann und suche dann^^
Aber an sich finde ich die grünen sehr hübsch. Sie sollten auch nicht zu groß werden.
Ich würde gerne alle auf eine große Wurzel aufbinden und in ein offenes Regal stellen.
Licht ist da, nur leider keine Sonne.
Rausstellen im Sommer ist allerdings möglich und dort gäbe es Vormittags viel Licht.

LG Mac

Arvensis
Beiträge: 411
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 10 April 2016, 18:13

Kleinbleibende grüne Tillandsien gibt es leider nicht viele.

T. dyeriana und T. lindenii sind meiner Ansicht nach zu empfindlich für die Zimmerkultur.
Nahelegen würde ich dir T. flabellata, tricolor und punctulata. Letzere ist eine eher kühl zu haltende Art - ich halte die im Sommer recht hell zwischen meinen Billbergien. Die mag es dann aber sehr feucht.

mac
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 10 April 2016, 13:02

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von mac » Sonntag, 10 April 2016, 18:38

Dann werd ich mir alle mal angucken die du empfiehlst.

Ich will nur keine holen die dann zum Sterben verurteilt ist weil der Standort nicht passt.

Sollte ich bei der Wurzel irgendwas beachten? Ich wollte eine Mangrovenwurzel aus dem Aquarienbedarf nehmen.

mac
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 10 April 2016, 13:02

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von mac » Sonntag, 10 April 2016, 19:48

Lohnt sich vielleicht eine UV Lampe um den Pflanzen mehr Licht zu gönnen?

Arvensis
Beiträge: 411
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von Arvensis » Montag, 11 April 2016, 6:07

Das wäre für den Anfang vielleicht zu viel des Guten, aber schlecht ist das natürlich nicht. Allerdings halten UV-Lampen nicht lange und sind ziemlich teuer.

Ich denke du solltest es einfach ausprobieren mit den normalen Lichtverhältnissen. Bromelien kommen durchaus auch mit wenig Licht aus, sind dann aber einfach nicht so wüchsig.

Gruß

Alex

Gech
Beiträge: 27
Registriert: Freitag, 6 Juli 2012, 9:44

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von Gech » Montag, 11 April 2016, 9:17

Welchen Sinn sollte eine Bestrahlung der Pflanzen mit UV-Licht haben? Für die Photosynthese, die ja das Wesentliche für gesundes Pflanzenwachstum ist, hat dieses Licht keinerlei Bedeutung. Was die Pflanze braucht, das ist rotes und blaues Licht im sichtbaren Spektralbereich!
In der Natur bewirkt stärkeres UV-Licht allerdings eine Unterdrückung des Längenwachstums. Daß Pflanzen beispielsweise der Hochalpen so niedrig bleiben, das ist eine Folge der relativ starken UV-Bestrahlung.

Für die Haltung von Pflanzen im Zimmer ist daher die objektive (!) Beurteilung der Beleuchtungsstärke an ihrem Standplatz das wichtigste. Das menschliche Auge ist hierfür kein geeignetes Meßgerät!

Gruß
Gunther

mac
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 10 April 2016, 13:02

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von mac » Montag, 11 April 2016, 11:08

Ich dachte ich kanns den Pflanzen damit angenehmer machen.

Gibts eine gute Datenbank damit man einen Überblick über die verschiedenen Arten hat?

Arvensis
Beiträge: 411
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von Arvensis » Montag, 11 April 2016, 11:29

Eine Datenbank mit Pflegehinweisen gibt es (meines Wissens) leider nicht, die bekanntesten Bilder-Datenbanken für Bromelien sind:

fcbs.org (Florida Council of Bromeliad Societies)

und

FloraPix.nl (Bromeliad Taxonomists and Growers Society)

mac
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 10 April 2016, 13:02

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von mac » Montag, 11 April 2016, 12:00

Ok danke :)
dann werd ich mein Glück mal versuchen mit den genannten Tillandsien.

LG Mac

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von Berlinickerin » Donnerstag, 28 April 2016, 22:44

Hallo Mac,

vielleicht hast Du die Seiten inzwischen schon selbst gefunden, aber als Überblick über die gängigen, also versuchstauglichen und auch im Gartencenter zu bekommenden Tillandsien könntest Du mal in diese beiden Seiten schauen:

http://www.tillandsia.de/t_foto.htm
http://www.uwetholen.de/index.htm

Gech hat geschrieben:Für die Haltung von Pflanzen im Zimmer ist daher die objektive (!) Beurteilung der Beleuchtungsstärke an ihrem Standplatz das wichtigste. Das menschliche Auge ist hierfür kein geeignetes Meßgerät!

Hier muss ich allerdings Gunther zustimmen. Wenn das Regal ein gutes Stück vom Fenster könnte es dort wirklich zu dunkel sein. Es gibt kostenlose Apps fürs Smartphone oder das Tablet, mit denen man Lux messen kann. Das sollte man sicherlich nur als groben Wert nehmen, aber das hilft ja auch schon mal.

Viele Grüße
Jule

Costa Rica
Beiträge: 6
Registriert: Freitag, 3 Juni 2016, 21:36

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von Costa Rica » Dienstag, 7 Juni 2016, 20:59

Hallo mac,

Du magst gerne die grünen Tillandsien, schreibst du. Ok, hast du denn die Möglichkeit, sie im Sommer ins Freie zu hängen?
Ich kultiviere folgende Arten mit Erfolg, sie hängen allerdings im Sommer geschützt unter einer Terrassenüberdachung draussen: Till. anceps, flabellata, cyanea, umbellata, catopsis var. mooreana, tricolor, punctulata. Wichtig ist, auch im Winter für eine ausreichende Luftfeuchte zu sorgen. Der Winter bei Heizungsluft ist Stress für die Pflanzen. Ich persönlich halte es dann so, das ich sie zwei Mal pro Woche besprühe und einmal pro Woche tauche. Man kann förmlich sehen wie sie sich ab Mitte Mai draussen erholen und wachsen. einfacher zu kultivieren sind Zisternenbromelien. Sie werden aber auch um einiges grösser.
Grüsse
Gàbor

schick
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag, 26 April 2016, 15:29

Re: Welche Tillandsien

Beitrag von schick » Mittwoch, 22 Juni 2016, 18:57

Setze mir hier mal ein Bookmark!

Antworten