Was gerade so blüht

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
frank.hoehnel
Beiträge: 310
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Was gerade so blüht

Beitrag von frank.hoehnel » Mittwoch, 11 Januar 2017, 23:12

In meiner kleinen heilen Welt unter Kunstlicht im Keller ist es wieder so weit: Tillandsia dyeriana blüht.

DSCF7685.jpg


Ich finde die Farbe der Brakteen spektakulär.

DSCF7686-r90.jpg


Interessanterweise gibt es bei mir immer genau eine Verzweigung des Blütenstandes, und zwar immer in die gleiche Richtung, egal wie gross die Pflanze beim Blühen ist. Habe noch eine andere am Blühen, deren Trichter doppelt so viele Blätter hat, aber der Blütenstand ist identisch verzweigt. Und das war auch bei früheren Blüten so.

VG
Frank

frank.hoehnel
Beiträge: 310
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von frank.hoehnel » Mittwoch, 11 Januar 2017, 23:16

Der erste meiner andreana-Sämlinge ist zur Blüte gekommen.

DSCF7691_0.jpg


Nun bin ich mir auch sicher, dass es keine Kreuzung ist, wie von mir beabsichtigt, sondern dass T. andreana selbstfruchtbar ist.

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 884
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von Woodman » Donnerstag, 12 Januar 2017, 16:02

Hallo Frank,
wunderschön zu sehen, wie es bei Dir wieder blüht. Meine Tillandsia dyeriana hatte auch zu dieser Jahreszeit geblüht. Sie bringt immer atemberaubende Blütenstände :edance . Allein dies ein Grund, sie zu kultivieren. Hier im Forum gibt es etliche Bilder dieses Blütenstände.

Tillandsia andreana hatte mal bei mir im Sommer im Freien geblüht und 3x gekindelt. Nur war die Pflanze nicht so jung an Jahren.

Wenn ich solche Bilder sehe, bekomme ich so richtig Lust, wieder voll einzusteigen. 2015 und 16 waren etliche Tillandsien von mir gegangen. Meine Frau hatte sich viel Mühe gegeben :D , aber wenn das Wissen fehlt und auch die Zeit, sich um all die Pflanzen zu kümmern, bleibt manches auf der Strecke.

Zur Zeit bin ich in der heißen Phase mit der Krankenkasse. Ich hoffe, dass ich nicht noch vor's Sozialgericht ziehen muß, weil sie vielleicht nicht dieses Powerknie "Genium X3" mir geben wollen. ...

Viele Grüße Dir und Euch allen

Woodman alias Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

CK
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von CK » Donnerstag, 12 Januar 2017, 20:31

Hallo,

wir haben vor Kurzem eine abgeblühte T. dyeriana erhalten, die gerade ihr Kindel treibt. Die große Frage, die ich nun habe, ist: Wie pflege ich die Art richtig? Vor etlichen Jahren hatte ich schon mal eine, aber nicht sehr lange ... womöglich hatte ich sie damals zu feucht gehalten, jedenfalls ist sie damals ruck-zuck weggefault.

Viele Grüße!
Chris

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 884
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von Woodman » Freitag, 13 Januar 2017, 14:11

Hallo Chris
Du bist ein echter Glückspilz, eine Tillandsia dyeriana geschenkt zu bekommen.

So schlimm ist die Kultivierung nicht. Wenn ich sie immer wieder zum Blühen gebracht habe, dann schaffst Du das locker.
Jeder hat zwar andere Kultivierbedingungen. Aber Du hast wie ich Tillandsia cyanea oder auch Tillandsia somnians.

Da ich im Garten kaum richtige schattige Flächen habe, stehen alle Topf-, Erdbromelien auf dem hellen Boden. Tillandsien, Aechmeen und manch Pflänzchen von GerFi und Herr Westerman ...

All diese Pflanzen stehen in Pinienrinde, wie man es für Orchideen zu kaufen bekommt. Damit ist immer für eine gute Bodenbelüftung gesorgt. Auch kann der Boden gut abtrocknen durch die vielen "Luftlöcher". Töpfe benutze ich 12 bis 14 cm und meistens aus Plaste. Terrakotta kann noch mehr das Erdreich austrocknen.

Licht. All die Pflanzen stehen unter den großen Bodenfenstern. So stehen sie hell vom Frühjahr bis Herbst. Im Winter gab es schon Tage/Wochen, da war es ziemlich dunkel. (Versucht den Schnee von den Fenstern weg zu bekommen). Richtig Sonne bekommen sie im Hochsommer max. 3-4 Stunden und stehen 1 - 1,5 Meter von der Scheibe entfernt.

Temperatur. Im Hochsommer komme ich kaum über 30-33 Grad Raumtemperatur und im Winter ist es minimal 12 Grad. Dann beginnen gaaanz langsam die Heizkörper warm zu werden. (Vom Frühjahr bis Herbst ist dort auch Wohnraum, hell und angenehm.)

Belüftung. All die schrägen Bodenfenster sind unten mit diesem kleinen Spalt verriegelt und oben ist die kleine Lüftungsklappe 12 Monate offen. So ist immer eine feine Luftzirkulation vorhanden.

Luftfeuchte. Durch das der ganze Raum mit Gipskarton verkleidet ist, wird die LF gering sein.

Sprühen. Tillandsia dyeriana sprühe ich immer in den Trichter. Vom Frühjahr bis Herbst soviel, dass im Untersetzer das Wasser gerade durchsickert. Und das 1x die Woche. Bei großer Hitze mal kurz nebeln. Im Winter bin ich vorsichtiger, auch bei 12 Grad. Da trocknet die Pinienrinde nicht so gut, Verfaulgefahr.

Dünger, Wasserqualität. Mach es wie all die Jahre!!! Sie leben, überleben mit wenig Dünger, aber auch ohne Dünger. (((Meiner Frau kann ich nicht noch vorschreiben, wie sie das Wasser "mixen" soll. Unser Leitungswasser ist nicht so hart, da kann man es direkt benutzen))).

Deine Tillie hat sicher damals zu feucht gestanden.
(Dieser Text ist allgemein gehalten) Chris, für Dich privat hätten sicher auch 5-6 Sätze gelangt ;-).

Viele Grüße
KLaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

frank.hoehnel
Beiträge: 310
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von frank.hoehnel » Freitag, 13 Januar 2017, 22:03

CK hat geschrieben: Die große Frage, die ich nun habe, ist: Wie pflege ich die Art richtig?


Hallo Chris,

T. dyeriana ist eine der wenigen Tillandsien, die bei mir auch im Sommer nicht raus in den Garten kommen. Ich behandele sie so wie T. cyanea und meine Trichter-Bromelien (Vriesea und Guzmania). Sie steht am Südost-Fenster oder auch mal am West-Fenster mit wenigen Stunden Sonne. Auch im Winter bei 20 bis 23 Grad. Und hat immer Wasser im Trichter. Wenn sie allerdings bei dir bei kühleren Temperaturen eine Winterruhe durchmacht, würde ich kein Wasser im Trichter stehen lassen. Zur Zeit stehen meine beiden Exemplare im geheizten Keller (nachts 18, tags 21 Grad) unter Kunstlicht, werden zweimal täglich besprüht und haben den Trichter voll Wasser. Also künstlicher Frühling.
Kindel benötigen bei mir etwa 1 Jahr, bis sie blühen.

VG
Frank

CK
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von CK » Dienstag, 17 Januar 2017, 6:25

Hallo,

vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten! Klingt eigentlich alles recht harmlos und nicht groß unterschiedlich zu dem, wie ich unsere anderen Trichterbromelien halte. Bis jetzt sieht das Kindel jedenfalls schön kräftig aus. Mein Fehler damals war vermutlich, die Pflanze nicht umzutopfen. "Dyerianas" sind ja immer recht tief eingesetzt und stehen in einer recht dichten Erde, und wenn diese dann zu lange feucht ist, dann war's das.

Viele Grüße!
Chris

frank.hoehnel
Beiträge: 310
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 22 Januar 2017, 11:06

Aktuell schiebt bei mir eine T. caput-medusae ihre violetten Blütenröhren aus dem roten Blütenstand.

DSCF7733.jpg


Tillandsien kann man scheinbar ohne grosse Probleme auch im Winter unter Kunstlicht zum Blühen bewegen. Bei mir blühen gerade noch T. juncea, T. dyeriana und T. andreana.

frank.hoehnel
Beiträge: 310
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von frank.hoehnel » Samstag, 4 Februar 2017, 18:44

Inzwischen hat sie sich weiter entfaltet.
Jedes mal, wenn ich an ihr vorbeigehe, denke ich: was für eine schöne Farbe!

DSCF7911-r902.jpg

ellefelder
Beiträge: 51
Registriert: Montag, 29 Dezember 2014, 20:48

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von ellefelder » Samstag, 4 März 2017, 18:46

Hallo,
bei mir blühen momentan auch wieder ein paar Pflanzen.
T. mauryana
Dateianhänge
mauryana.jpg

ellefelder
Beiträge: 51
Registriert: Montag, 29 Dezember 2014, 20:48

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von ellefelder » Samstag, 4 März 2017, 18:47

T. capillaris
Dateianhänge
capillaris1.jpg

ellefelder
Beiträge: 51
Registriert: Montag, 29 Dezember 2014, 20:48

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von ellefelder » Samstag, 4 März 2017, 18:49

T. mollis, interessant finde ich die unterschiedlichen Blütenfarben
Dateianhänge
mollis.jpg

ellefelder
Beiträge: 51
Registriert: Montag, 29 Dezember 2014, 20:48

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von ellefelder » Samstag, 4 März 2017, 18:50

T.reducta
Dateianhänge
reducta2.jpg
reducta1.jpg

ellefelder
Beiträge: 51
Registriert: Montag, 29 Dezember 2014, 20:48

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von ellefelder » Samstag, 4 März 2017, 18:51

T. tenuifolia
Dateianhänge
tenuifolia2.jpg
tenuifolia1.jpg

Arvensis
Beiträge: 418
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Was gerade so blüht

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 12 März 2017, 20:15

Vielen Dank für die tollen Bilder.

T. dyeriana ist an Eleganz nicht zu übertreffen. Wenn ich auf dem aktuellen Stand bin gehört sie jetzt zur Gattung Racinea ?


Tillandsia reducta sieht man auch nicht alle Tage. Ich mag die "stillen kleinen" sehr.
Ich finde die gesamte Gruppe ja recht heikel in der Pflege.

:D

Antworten