Bromalia guzmania verfault?

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
Hollerine
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 31 Juli 2005, 15:42

Bromalia guzmania verfault?

Beitrag von Hollerine » Sonntag, 31 Juli 2005, 15:51

Hallo! Erstmal Lob für diese Seite. Bin totaler Bromelien-Anfänger, habe mich aber spontan in die Pflanzen verliebt. Habe mit Eurer Hilfe bereits meine zwei Bromelien als bromelia guzmania identifiziert. Bei einer von beiden ist bereits die Blüte vertrocknet. Als ich mir das genauer angesehen habe, hatte ich auf einmal die ganze Pflanze (auch die grünen Blätter) in der Hand, nur ein winziges Teil von der Mitte (Herz?) ist in der Erde geblieben. Die Pflanze hatte bereits eine kleine Grindel gebildet, die habe ich einfach so in die Erde zurück gesteckt, da die Mutterpflanze ja nun ab ist. Ist das okay so? Wie gieße ich jetzt? Kann ich noch was tun?
Bei der anderen Pflanze ist ein Teil der Blüte braun (habe ich abgemacht), der untere Teil ist noch rot. Trotzdem ist das Herz ziemlich glibschig und riecht fischig. Kann ich da noch was retten und wenn ja wie?
Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!!!

Joachim

Beitrag von Joachim » Sonntag, 31 Juli 2005, 17:57

Hallo Hollerine

so auf die Schnelle dir da einen Tipp zu geben ist schwer.
Hast du Photos davon?
Wann ja stell sie doch bitte ein .
ansonsten würd ich sagen das deine Pflanzen ziemlich am Ende sind.Das Kindel würd ich seperat eintopfen in lockeres Substrat.
Den Rest entsorgen!!!
Das Kindel etwas trockener halten und hoffen das es anwächst.

Alles Gute bei deinem Rettungsversuch.

Benutzeravatar
Denis Gödecke
Beiträge: 397
Registriert: Montag, 21 Juni 2004, 20:51
Wohnort: Magdeburg

Pflege

Beitrag von Denis Gödecke » Sonntag, 31 Juli 2005, 18:29

Hallo Hollerine,

was da stinkt, ist die abgestorbene Substanz, welche durch Pilze und Bakterien in den Bromelien-Himmel gebracht wird.

Wie Joachim schreibt, die Kindel in ein lockeres Material (keine vermanschte Blumenerde, besser Orchideenerde) setzen und ein paar Tage nicht gießen, und auch nicht in die pralle Sonne stellen.

Bromelien - wie auch Deine Guzmanien - nicht in das Herz gießen, sondern besser täglich übersprühen. Man(n) oder Frau kann auch über das Substrat die Pflanze mit Wasser versorgen, aber nur wenn diese schon Wurzeln gebildet hat. Immer nur so viel gießen, dass das Substrat nicht klitschnass ist und die Erde wieder durchtrocknen kann.

Tip -> Besuche doch mal den nächsten Botanischen Garten mit Bromelien. Dort kann man am besten sehen, wie sie leben. Manchmal gibts auch Tip vom Gärtner.

Zur Pflege der grünen Baumarktpflanzen haben wir im Forum schon viel geschrieben - einfach mal ein bisschen suchen.

... und noch ein paar Tipps von den Profis findest Du dort:

http://www.dbg-web.de/kultur.htm

Viel Erfolg!

Grüsse Denis

Benutzeravatar
Uwe Tholen
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag, 22 April 2004, 15:17
Wohnort: Deizisau

Beitrag von Uwe Tholen » Sonntag, 31 Juli 2005, 20:00

Hallo Hollerine,

für diese Fälle gibt es bei uns die Biotonne! Tolle Erfindung!!! :lol: :lol: :lol:
Gruß Uwe Tholen
www.uwetholen.de

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1679
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Timm Stolten » Dienstag, 2 August 2005, 18:25

Uwe Tholen hat geschrieben:Hallo Hollerine,

für diese Fälle gibt es bei uns die Biotonne! Tolle Erfindung!!! :lol: :lol: :lol:


Hallo Uwe, das war aber gemein :(
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Benutzeravatar
Uwe Tholen
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag, 22 April 2004, 15:17
Wohnort: Deizisau

Beitrag von Uwe Tholen » Dienstag, 2 August 2005, 18:52

Ich geb's ja zu. :oops:

Aber praktisch!

Hihihihi
Gruß Uwe Tholen
www.uwetholen.de

Rodolfo
Beiträge: 487
Registriert: Samstag, 3 April 2004, 3:12
Wohnort: San Salvador

Beitrag von Rodolfo » Dienstag, 2 August 2005, 20:17

Hallo Hollerine vergesse mal schleunigst den Müll wir werden deine Pflanze schon durchbringen. :lol:

Manchmal vergißt der eine oder andere von uns daß wir alle einmal angefangen haben und selbst den Experten unterlaufen manchmal noch Fehler.

Hast du die Möglichkeit ein Bild zu machen, wenn ja kannst du es hier im Forum einstellen ? Man kann dann viel leichter Ratschläge geben.

Joachim hat ja oben schon beschrieben wie man es machen kann.
falls du noch Fragen hast helfe ich dir gerne.

Gruß aus den Tropen !

Rodolfo

Romanz
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag, 22 November 2011, 13:12

Re: Bromalia guzmania verfault?

Beitrag von Romanz » Dienstag, 22 November 2011, 13:14

Konnte die Prmalia guzmania damals nochh gerettet werden oder wurde sie doch in der Biotonne entsorgt? Auch wenn der Thread älter ist frage ich nämlich, weil eine Bekannte von mir auch so ein Problem hat und nicht weiß, was sie machen soll.

Vincent van Gogh Art

DAGR
Beiträge: 35
Registriert: Freitag, 16 Mai 2008, 17:17

Re: Bromalia guzmania verfault?

Beitrag von DAGR » Sonntag, 18 Dezember 2011, 18:42

Zur Aufklärung: Das heißt weder Bromalia guzmania, noch Bromelia guzmania, sondern Guzmania spec. oder von mir aus Guzmania-Bromelie/Hybride.
Die Bezeichnung "Bromelie" gibt lediglich die Zugehörigkeit zu den Bromeliengewächsen (Bromeliaceae) oder umgangssprachlich die Nicht-Zugehörigkeit zu den grauen, trichterlosen Tillandsien (die aber eine Untergruppe der Bromeliengewächse sind) an. Es gibt zwar eine Gattung Bromelia, Guzmanien gehören aber nicht zu dieser.
Guzmania ist eine eigene Gattung innerhalb der Bromeliengewächse, wenn man die Art nicht genau kennt kann man "Guzmania spec." (= species) schreiben. Die im Baumarkt verkauften Pflanzen sind meist Hybriden (Kreuzungen zwischen verschiedenen Arten), deshalb kann man fast mit Sicherheit auch "Guzmania Hybride" schreiben.

Ich weiß, manche denken sich vielleicht ich bin pingelig :roll: , aber eine gute Nomenklatur hilft auch, wenn man Pflanzen im Internet sucht oder genauer über die Pflegebedingungen wissen will.
___________________________________________________________________________________________

Zu dem Problem deiner Bekannten: Wenn du ein Foto reistellen und das ganze etwas genauer beschreiben (Standort, Pflege, wie oft gießt ihr, Wasser in den Trichter oder in das Substrat,...) könntest, können wir dir auch helfen.
Wenn man an den zentralen Blättern LEICHT zieht und sie dann rausgehen und unten irgendwie faulig aussehen, sieht es schlecht aus, sofern die Pflanze keine Kindel gebildet hat.

LG, Daniel

Antworten