tillandsia cyanea - pflege

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
bennifee
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 19 Mai 2006, 12:54

tillandsia cyanea - pflege

Beitrag von bennifee »

moin.
ich habe meine tillandsia cyanea jetzt schon ein 3/4 Jahr - sie hat es zwar nicht leicht bei mir (habe leider absolut keinen grünen daumen) aber sie lebt immer noch.
seit die pinke blüte ausgeblüht hat frage ich mich, was ich damit machen soll. ich habe sie erstmal drangelassen weil ich mir nicht sicher war, ob sie wieder anfängt zu blühen oder neu von unten hochtreibt. Zweiteres ist wohl eher der Fall. Mit meinem unerfahrenen Auge meine ich Kindel zu entdecken. Schneide ich nun die alte Blüte ab? Sieht ja nicht so schön aus das alte angetrocknete ding...

hab schon versucht im Internet Pflegetips zu bekommen. Aber viel mehr als die richtige Bewässerungsweise hab ich noch nicht finden können.

schonmal danke für eure hilfe.

Benutzeravatar
TimM
Beiträge: 42
Registriert: Freitag, 10 Februar 2006, 21:04

Beitrag von TimM »

Hallo bennifee,
wenn du die Blüte abscheneidest, kannst du nichts falsch machen (außer sie hat Samen angesetzt, die wären dann natürlich futsch), schadet aber auch nicht , die Blüte dran zu lassen.

Für Pflegetipps geh einfach mal auf:
http://dbg-web.de/links.htm

da sind ne menge links !!!
viele Grüße Tim

Benutzeravatar
JoachimInB
Beiträge: 843
Registriert: Dienstag, 7 September 2004, 19:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von JoachimInB »

TimM hat geschrieben:(außer sie hat Samen angesetzt, die wären dann natürlich futsch),

Das wäre dann die erste T. cyanea in Kultur, die Saat ansetzt? Ich habe das (leider) noch nie gesehen und erinnere mich an Gerüchte, dass das wohl ziemlich schwierig sein soll (Timm, was meinst du?). Mit Selbstbestäubung wird die Pflanze erst recht keine Saat ansetzen.

Also wurde ich den abgeblühten Blütenstand einfach dran lassen.

Wer von Euch hat eigentlich T. cyanea schon mal wieder zum Blühen gebracht?

Gruß,
Joachim

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag, 6 April 2004, 19:31

Beitrag von Wolfgang »

JoachimInB hat geschrieben:Wer von Euch hat eigentlich T. cyanea schon mal wieder zum Blühen gebracht?


Schaut bei mir so aus, zumindest das Schwert ist einmal da. Habe vor etwa 2 oder 3 Jahren diese verblühte Pflanze aus einem Baumarkt gerettet. War eigentlich eine Miniform, aber die werden wohl nur künstlich klein gehalten, denn das einzige Kindel entwickelte sich normal groß.

Die Kultur war einfach: Im Winter im kühl-kalten Wintergarten, wo sie sich absolut nicht rührt. Im Frühjahr dann raus auf die überdachte Terrasse, wo sie in einer hinteren Reihe ziemlich im Schatten steht und einfach mit dem Gartenschlauch regelmäßig überbraust wird.

Der Erfolg gibt mir Recht... :lol:

Bild
Mit besten Grüßen!
Wolfgang

DAGR
Beiträge: 35
Registriert: Freitag, 16 Mai 2008, 17:17

Beitrag von DAGR »

Also meiner abgeblühten cyanea hab ich den Blütenstand abgeschnitten. Dann in Seramis gepflanzt, weil ich schon öfter gehört habe, dass sie kühle Wurzeln will. Mit dem luftigen, feuchten Seramis ist dass je vollsändig gewährleistet. Und eine hohe Luftfeuchtigkeitr hat sie auch!Seitdem wächst das Kindel munter weiter.
ich denke, so geht es ganz gut!

DAGR

PS: Hoffentlich wird mein Kindel auch mal so schön wie deies, Wolfgang.

Antworten