Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Alles was woanders nicht reinpasst. ;-)
Die Plauderecke - AUCH für NICHT Bromelien Themen.
Antworten
Anne
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 30 Mai 2013, 21:06

Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Anne » Donnerstag, 30 Mai 2013, 21:40

Guten Abend,
Nachdem am So ein Pflanzenmarkt hier war und ein sehr netter älterer Herr der sich als Orichdeen und Till. Züchter herausstellte seine Pflazen feil bot und ich dort erstmalig BLÜHENDE T. sah dachte ich es nochmal versuchen zu wollen und habe mir drei Exemplare geschenkt. Alles samt noch klein aber immerhin.
Vor vielen Jahren hatte ich schon mal einen Ast geschenkt bekommen auf dem die armen Dinger aufgeklebt waren und sicher schon fast Tot waren als ich sie bekam. Die haben natürlich nicht gehalten und ich kam zu dem Entschluß! NIX für mich! Nun da aber dieser ältere Herr so toll berichtet hat und die Pflanzen für sich sprachen und der Mann mir solche Pflänzchen riet mit denen nichts schief gehen könnte versuche ich es einfach mal. Bis jetzt sehen sie gut aus und ich glaub das das Usneoides kleine Blütchen macht. Dann habe ich noch eine kleine rote Bromelie (Neoregelia Fireball)die ich sehr schön finde ... von dieser Art hätte ich sicher gern mehr und eine "Albida" steht so auf den Zettelchen. Die Pflanzen sind alle mit Kupferdraht an Rinde aufgebunden. Vorerst habe ich mir eine kleine Röhre aus Volierendraht gemacht an denen ich die Pflanzen hängen habe. So kann ich sie gut in den Garten und wieder rein tragen. Es ist mir hier Nachts einfach zu kalt!
Gestern war ich bei Herkules und wollte dort Farne kaufen....da sind mir Tillandsien Reste aufgefallen. Auch alle angeklebt und schon tot bis auf eine zwiebelig anmutende deren Namen ich noch nicht weiß die werde ich sicher im Forum irgendwo finden. Diese habe ich dann mehr oder weniger gerettet. Die habe ich in ein Drahtkörbchen das ich mit Moos gefüllt habe gesteckt und hoffe das sie überlebt. Wäre ja schade aber bei Herkules wäre sie gestorben.
Ich selbst wohne in Oberhessen und bin Anfang 50 wohne im Prinzip im Wald und hätte so wohl die richtigen Voraussetzungen für T. Vor ca. 3 Wochen habe ich zwei Minipflanzen geschenkt bekommen das sind sicher welche aus dem Baumarkt. Es sind wohl Brommelien. Die gibt es auch in größer. Die eine hat in der Mitte rote Blätter die andere macht sowas wie eine roten "Biberschwanz" die sitzen beide in Erde in kleinen Töpfchen. Nun hat mich der ältere Herr aufgeklärt das dies auch Annanas Gewächse wären... ich Trottel habe aber vergessen zu fragen ob die nun so an die Erde angepasst sind das man sie dort besser läßt oder ob ich die vorsichtig von der Erde befreie und aufbinde wie die kleine rote Brom. auch. Das ich die beiden Pflanzen habe ist Zufall.
Auf der Arbeit haben wir einige sehr alte Broms die sind sehr piksig grau bereift groß und blühen rosa. Eine meiner Kolleginnen schneidet die alten Pflanzen immer brutalst raus aber die tun es schon Jahrzehnte. Eine ander Kollegin hatte eine die blühte im vergangenen Jahr und hat ein derart oranges "LEUCHTEN" erzeugt das man dachte der Flur ist beleuchtet. Die blühte bis lang nicht noch einmal. Durch diese Pflanze habe ich begonnen mich für Broms zu interessieren und bin ganz platt welche Blütenfarben und Formen es so gibt. Nur sind die alle auf Erde kultiviert. Ich muß mich erstmal langsam einarbeiten und bin froh das das Forum hoffentlich Licht in meine Ratlosigkeit bringt.
In diesem Sinne werde ich das WE nutzen um mich zu bilden! Das Wetter soll eh schlecht genug werden.
Meine Interessen ansonsten sind vielfältig: Ich interessiere mich genau genommen für das Leben selbst in seinen Facetten! Flora, Fauna, Habitate, Pilze. Selber habe ich einige Tiere und werkele im Garten.
Wo ich die T. unterbringen werde für den Fall das ich sie erhalten kann weiß ich noch nicht! Vielleicht stelle ich einen Pfahl auf an dem ich Krampen einbringe um die Pflanzen dann dort gut aufzuhängen oder ich mache eine Drahtröhre und hänge die in die Bäume. Allerdings würde die dann im Wind ganz schön schleudern.
Mal sehen.
Vorerst mal gute Nacht und allen ein schönes WE!
Gruß
Anne

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Donnerstag, 30 Mai 2013, 21:52

Da mir Kopfschmerzen beim Lesen keinen Spaß machen überfliege ich erstmal heute und sage:
Herzlich willkommen bei uns!
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 882
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Woodman » Freitag, 31 Mai 2013, 0:26

Hallo Benni,
((jaaa, daß muß ich erst Mal los werden Anne.)) - Mit Kopfschmerzen noch am PC sitzen, daß macht man nicht! Hätt's 'n Ton gesagt, hätte ich Dir eine Schmerztablette gemailt.

Hallo Anne,
schön Dich bei uns begrüßen zu können. Und ich hoffe, Du wirst pe a pe dies und das lernen.
Ich bin ja schon ein viel Schreiber, aber Dein Text ist vermutlich von keinem mehr zu toppen.
Nur bei der Masse Text, weiß ich echt nicht, wo ich anfangen soll!!!
Eine ander Kollegin hatte eine, die blühte im vergangenen Jahr und hat ein derart oranges "LEUCHTEN" erzeugt, dass man dachte der Flur ist beleuchtet.

Es ist wirklich kein auslachen :D :!: Aber ich habe mich köstlich amüsiert über dieses "LEUCHTEN"!!! Vielleicht ist die Blüte Phosphor haltig :lol: . - Ist 'n Scherz.
Was habe ich mir von all dem Text gemerkt :scratch ?
Eine meiner Kolleginnen schneidet die alten Pflanzen immer brutalst raus aber die tun es schon Jahrzehnte.
Wenn man eine ältere Bromelie hat, die ein oder mehr Kindel hat (so werden die Ableger genannt), so läßt man diese wachsen, bis sie größer sind und sich eigene Wurzeln gebildet haben. Dann erst wird umgetopft. Die Kindel vorsichtig abgetrennt und neu eingepflanzt. Die ältere "Mutter"pflanze hat meistens dann schon geblüht. Diese könnte man weiter kultivieren, wird aber nie mehr blühen. Oder in den Bromelienhimmel schicken. - Deine Kollegin ist 'ne Folterknechtin.
--- Einige Vorschläge für Dich.
1. Nutze rechts oben die Suche und Du wirst ne Menge finden.
2. Pflanzen, wo Du den Namen nicht weißt, bitte fotografieren und so in das Forum posten/einfügen in Deinen Text: Bilder in Text einfügen ((Bitte nicht alle auf einmal :lol: ))
3. Bitte, bütte stelle EINE Frage, was Du nicht weißt/verstehst! Es läßt sich besser für jeden hier antworten, als wenn es "10" Fragen sind - dann überschlägt sich alles.

Als Draht zum Aufhängen nutze verzinkten Draht oder stabilen plastbeschichteten Draht aus dem Baumarkt/Pflanzencenter.
Zum Aufbinden von Tillandsien kannst Du hier etwas finden Gehe auf Tillandsia ---> lks. im grünen "Aufbinden/Topfen" ---> den Rest findest Du selbst. (Auch im Forum gibt es einige Themen: http://forum.dbg-web.de/viewtopic.php?f=14&t=2263 oder http://forum.dbg-web.de/viewtopic.php?f=14&t=2250&hilit=aufbinden Bitte benutze kein Bambus zum Aufbinden. Es ist zu glatt und ich hatte damit viele Probleme.

Für heute sollte es genügen
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Anne
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 30 Mai 2013, 21:06

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Anne » Freitag, 31 Mai 2013, 9:00

@ Klaus,
Hallo!
Danke für das Willkommen und die Infos. Ich habe schon geforscht komme aber mit den Bezeichnungen nicht so recht klar. Ich such jetzt nach Fotos beim Google und hoffe die lat. Bezeichnung zu finden und gehe dann ins Forum. Zu den kleinen Baumarkt Broms habe ich ja nix sonst. Da mein Fotoapparat kaputt ist wird das mit dem posten im Augenblick nix. Zu meinem Text: In anderen Foren wird man immer gerügt das man nicht genug schreibt weil man sich ein Bild machen will wieso man nun diese oder jene Leidenschaft entwickelt hat. Ich habe mir jetzt mal Mühe gemacht....und krieg auch ne Klatsche! Wie man es macht..... gelle! Aber ich verstehe das auch und werde nur dann was schreiben wenn es nicht anders geht! Meine Pflänzchen müssen ja auch erstmal was werden und da ich nur den Baumarkt zu Verfügung habe um Nachschub zu besorgen wenn ich noch was möchte wird mein Bestand sicher nicht rasant zunehmen.
Also danke nochmal für die Tipps und ein schönes WE
Anne

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 882
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: AW: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Woodman » Freitag, 31 Mai 2013, 10:15

Hallo Anne,
ich habe Dir KEINE Klatsche gegeben!!!
Es halt viele Fakten, auf die ich/wir Dir eine Antwort geben könnten! Und ich weiß nicht,wo ich anfangen soll.Alles auf einmal kann keiner lernen.
Bilder: Du hast sicherlich ein Handy. Fotografiere damit und dann rüber auf den PC "ziehen".

Dies als kurze Antwort
Klaus

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk 2
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Anne
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 30 Mai 2013, 21:06

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Anne » Freitag, 31 Mai 2013, 21:11

Hallo Klaus,
danke für Deine Antwort.
Ich habe zwar ein Handy aber nur zum Telefonieren ohne Kamera. Ich brauche das H. nur im Notfall! Ansonsten hat es ja auch Zeit die Pflanzen stehen ja hier. Ein Kollege hat mein Interesse für die Pflanzen bemerkt und gemeint er hätte da ggf. ein Buch für mich. Mal sehen was er mir da mitbringt dann erübrigen sich die Fragen. Am drängensten war mir ob ich die kleinen Bromelien aus dem Baumarkt die ja getopft sind besser aus der Erde nehme und aufbinde oder weil angepasse lieber in der Erde lasse! Aber auch das bekomm ich noch raus!
Einen schönen Abend noch und ein schönes WE!
Gruß
Anne

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Freitag, 31 Mai 2013, 21:34

Hey,

also die Bromelien kannste schon umtopfen. Aufbinden ist eher schwierig mit der Wasserversorgung. Gib ihnen ein schönes luftiges Substrat entweder pure Orchideenerde oder mit etwas Erde gemischt. Meine Erfahrung ist dass es reicht wenn die Trichter voll sind. Da läuft dann immer beim füllen soviel über dass es den Wurzeln prima reicht.

LG
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Anne
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 30 Mai 2013, 21:06

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Anne » Freitag, 31 Mai 2013, 22:29

@Spielmann....
Danke für Deine Antwort dann also doch lieber in der Erde lassen. Ich dachte nur weil die kleine rote die ich schon erwähnta auch aufgebunden ist gehörten die auch eher in die Luft als in die Erde. Aber gut! Dann laß ich sie im Töpfchen!
Danke
Anne

Spielmannsfluch89
Beiträge: 487
Registriert: Freitag, 6 Mai 2011, 10:51
Wohnort: Augsburg

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Spielmannsfluch89 » Freitag, 31 Mai 2013, 22:49

Technisch gesehen ist es auch richtig.
Versetzen wir uns aber in die Natur dann finden wir heraus, dass die Wurzeln fast nur dem Halt dienen. Bei Tillandsien nahezu gänzlich. Die größeren Verwandten brauchen diese auch zum festhalten aber stecken nicht selten dicht in Moos, Flechten oder auch bereits in frisch zersetztem Humus, je nach Standort.

Bei mir im Terrarium bekommen sie auch keine Erde. Eher etwas Moos. Wenn jedoch eine in einer "Pflanztasche" wächst mit Erde, erkenne ich keinen Unterschied.

Soll im Klartext heißen du machst mit keiner Kultur was falsch. Die Kultur in Erde ist vielleicht etwas übertrieben aber immernoch nicht unnatürlich. Im Gegenteil es ist für die einfache Wohnung praktischer. Und darauf gehts bei den Gärtnereien, die Gartencenter beliefern auch raus. Ich habe mal bei mir im Laden nen Infostand gehalten über die "natürliche Kultur" ... Es war lächerlich wieviele Leute sich dafür interresierten. Ich glaube ich konnte 2, max 3 dafür begeistern, dass es erstens schöner aussieht und 2. einem ein anderes Verständniss näherbringen. Größter Punkt war hier " is mir zu aufwendig".. Leider verständlich..

Naja ich schweife ab .. Zum Thema zurück. Keine Weise ist falsch, beide klappen, jedoch hast du höheren Aufwand bei der epiphytischen Kultur im Zimmer. :salut
"Kaktusse!"
- "Das heißt Kakteen..."
"Nein ich mein DICH!"

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 882
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Woodman » Freitag, 31 Mai 2013, 22:57

Anne hat geschrieben:Am drängensten war mir ob ich die kleinen Bromelien aus dem Baumarkt die ja getopft sind besser aus der Erde nehme und aufbinde oder weil angepasse lieber in der Erde lasse!

Hallo Anne und Benny,
für diese Frage gibt es nur eine Antwort. Anne, wenn Du Bromelien oder Tillandsien kaufst, die getopft sind, so müssen diese auch in Erde bleiben, wie Benny schon geschrieben!
Wenn Du Bromelien/Tillandsien kaufst, die NICHT getopft sind, dann solltest Du sie NICHT in einen Topf mit Erde/Substrat setzen.
Viel und oft wird Tillandsia cyanea angeboten. Sie gehört zu den grünen Tillandsien. Wasser nahmen sie über die Blätter auf und auch über den Boden. Halte den Boden nie zu naß. Es reicht, wenn das Sprühwasser der Blätter in den Boden läuft.
Ohne Erde findet man hin und wieder Tillandsia xerographica. Ihr Mittelteil sieht trichterartig aus. Nur sie will keine ewige Staunässe da drin haben. Wenn es viel geregnet hat und ich bin zu Hause, dann schütte ich das Wasser aus, damit sie von innen nicht verfault.

Tschau
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1679
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Re: Neu Hier!!!! Hallo zusammen!

Beitrag von Timm Stolten » Sonntag, 2 Juni 2013, 20:40

Woodman hat geschrieben:wenn Du Bromelien oder Tillandsien kaufst, die getopft sind, so müssen diese auch in Erde bleiben, wie Benny schon geschrieben!
Wenn Du Bromelien/Tillandsien kaufst, die NICHT getopft sind, dann solltest Du sie NICHT in einen Topf mit Erde/Substrat setzen.


Das kann man leider so einfach nicht sagen. Viele Bromelien sind am natürlichen Standort Epiphyten, d.h. sie wachsen auf Bäumen. Aber nicht alle von denen wachsen automatisch auch aufgebunden besser. Das hängt von der Art selbst, aber auch von den Kulturbedingungen zuhause ab.

Die besagte cyanea z.B. wird überall getopft verkauft, wächst bei mir im Topf aber überhaupt nicht sondern nur aufgebunden an einem stockdunklen Standort. Fragt mich nicht warum. Bei einigen Arten ist es egal. Viele südamerikanische Felstillandsien wie rauhii, lymanii, platyphylla, hildae etc. wachsen aufgebunden, aber ich würde das eher ein "reines Überleben" nennen. Sie machen so in 10 Jahren kaum Zuwachs. Topft man sie jedoch in Kakteenerde gehen die nach 1-2 Jahren ab wie ein Zäpfchen.

Auch und gerade für Anfänger können zu pauschale Aussagen vielleicht eher fatal sein.

LG Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Antworten