Billbergia

Alles was woanders nicht reinpasst. ;-)
Die Plauderecke - AUCH für NICHT Bromelien Themen.
Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 879
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Billbergia

Beitrag von Woodman » Montag, 24 November 2014, 20:29

Hallo Arvensis und Billbergia Freunde,
Du hast paar Postings höher eine blühende Billbergia nana uns gezeigt. Um das Bild in den Bildindex aufzunehmen, schau ich immer bissel nach "links" und "rechts". Will Dich und Euch nicht verunsichern! Aber ich fand von Derek Butcher diesen Artikel, wo die Blüten genauso aussehen, wie auf Deinem Bild. Auch bei FCBS- Datenbank sehen die Blüten anders aus: schau hier.
Bei "bromeliad.org.au" aus Australien, gleichen sich die Blüten wieder. Aber auch dort wird auf den Artikel von Derek Butcher verwiesen.
Ich kann schlecht einschätzen, was oder wie der richtige Name ist. Vielleicht kann mir jemand das erklären, wär schön.

Viele Grüße
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 27 November 2014, 14:46

Hallo Klaus,

ja, das ist offenbar ein Fehler der in 2 der größten Bromelien-Bibliotheken rumgeistert.
Und das nicht nur bei B. nana !
Billbergia 'Nana' (Großschreibung = Hybride, für die Laien hier- ) ist vermutlich die Hybride aus B. nana x bucholtzii deren Blütenstände sich sehr ähneln.

B. lietzei wird auf fcbs.org sowohl mit aufrechten Blüten (wie bei mir) als auch hängend gezeigt. Die hängende Pflanze sieht aber sehr nach B. euphemiae aus - Don Beadle gibt diese aber als lietzei an und sollte eigentlich recht haben, oder ?

Frustrierend. :?

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 879
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Billbergia

Beitrag von Woodman » Donnerstag, 27 November 2014, 15:41

Ich weiß da auch nichts genaues!
Vielleicht kann da jemand uns helfen.
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Freitag, 5 Dezember 2014, 22:38

Billbergia 'Windigig Special'

Nachdem ich etliche Quellen recherchiert habe komme ich zu dem Schluss dass du Recht hast, Klaus.
Bei der von mir als B. nana titulierten Pflanze handelt es sich um eine Hybride.

Ich bringe hier mal die Beispiele der Verwirrung um dieses Problem; ein anschauliches Beispiel für den Arterhalt (Billbergia nana ist vermutl. ausgestorben) , der Wichtigkeit wissentschaftlicher Arbeit und zunehmender Verfälschung im Internet.

B. buchholtzii
B.buchholtzii.jpg

B.buchholtzii3.jpg

B.buchholtzii1.jpg

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Freitag, 5 Dezember 2014, 22:58

Jetzt die falsch belabelten B. nana's

B.Windigig.jpg

B. Windigig.jpg


Mein Fazit.

Bild 3 (B. buchholtzii) zeigt die echte B. buchholtzii mit Mehrfach-Blütenstand.
alles andere sind Hybriden.

Bild 5 (meine) ist B. Windigig, sehr wahrscheinlich eine Hybride aus B. nana x bucholtzii
Insbesondere in Bild 2(von Don Beadle) erkennt man die große Ähnlichkeit zu meiner Pflanze.

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 18 Januar 2015, 12:58

Mein Lieblingsthema: Billbergia nutans

Ich besitze auch seit vielen, vielen Jahren Billbergia nutans. Oder eigentlich Billbergia 'Windii'
Billbergia 'Windii' ist ein Züchtung von 1876 aus B. nutans (var ?) x B. baraquiniana (jetzt B. decora), erstmal zum Blühen gekommen 1882.


Billbergia nutans oder Windii ?

Grundsätzlich gesagt ist: alles breitblättrigen Pflanzen mit komplett hängenden Blütenstand mit breiten rosa Blütenblättern ist die Hybride 'Windii' !

B. Windii.jpg


Meine Pflanze neigt dazu je nach Monat und Lichteinfall zu einer mehr oder weniger großen Blüte, das kann sogar dazu gehen dass die Blütenblätter nur halb so breit sind und der Blütenstand nur halb so lang wie üblich !


Die Arten und Varietäten.

Billbergia
nutans var nutans
nutans var nutans f. striata
nutans var schimperiana
nutans var minima (minor) ?


In einigen Fachseiten wird Billbergia nutans var nutans von var schimperiana wie folgt unterschieden.

a) var nutans
schmalblättrig, Blütenstand aufrecht mit nickenden Blüten
b) var schimperiana
breitblättrig mit wenigen weissen Flecken, Blütenstand aufrecht mit nickenden Blüten


Keine wesentliche Unterscheidung anhand der Blattbreite ?

Im BSI-Journal von 1968 wird folgendes angegeben:

Billbergia nutans H. Wendland ex Regel, Gartenflora 18:162, pl. 617. 1869.
Leaves usually fasiculate and not over 17 mm. wide; margins of the leaves serrulate in var. nutans.

Var. schimperiana (Wittm. ex Baker) Mez has entire margins.

The inflorescence is simple and glabrous with minute floral bracts. Sepals are usually rose with dark blue margins and the petal color varies with the variety.

In var. nutans the petals are green at the extreme apex and blue along the margins while in var. schimperiana the petals are blue at the apex as well as the margins. B. nutans is one of the most widely cultivated Billbergias.



Die Unterscheidung wäre hier also das Kronblatt der Blüte:

B. nutans var nutans: blauer Rand mit grüner Spitze
B. nutans var schimperiana: durchgehend blauer Rand inklusive der Spitze

B. nutans var.jpg

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 11 Juni 2015, 20:42

Ein Trauerspiel.

Ich habe heute meine Pflanzen aus der DBG-Sammelbestellung via Michael's Bromeliads bekommen.
Mein Schwerpunkt lag auf Billbergien-Arten und einige Aechmeen.

Die meisten Pflanzen sind gut für den geringen Preis - leider ist Aechmea hoppii da die große Ausnahme gewesen.(Diese Pflanze gehört zu den eher kleinen Arten der Aechmeen; im Habitus ähnelt sie eher Guzmania).Ich weiß nicht ob es hier an der Qualität liegt oder an dem aktuellen Poststreik, aber der jetzt katastrophale Zustand der Pflanze zwingt mich den Zuckerlösungs-Tipp aus der jüngsten DBG-Zeitschrift zu testen. Eine interessante kleine Herausforderung.

Ae. hoppii.jpg


:(

Danksagung:
Meinen Besten Dank an den DBG-Vorstand und vor allem an Andreas Böker für die Abwicklung und den sicherlich hohen Aufwand der mit der Aktion verbunden ist. :eclap :D

Benutzeravatar
Charles Dawkins
Beiträge: 63
Registriert: Freitag, 17 April 2015, 11:17
Wohnort: Marburg

Re: Billbergia

Beitrag von Charles Dawkins » Donnerstag, 11 Juni 2015, 21:42

Hallo Alex,

die sieht in der Tat sehr mitgenommen aus.

Dann hoffe ich mal das die 'süße Rettung' gelingt.
In diesem Fall scheint sie dringender zu sein als im Beispiel in 'Die Bromelie'.
Zeig bitte mal später ob es funktioniert hat.

Was den Poststreik angeht habe ich bislang die Erfahrung gemacht das Päckchen trotzdem pünktlich geliefert werden, heute habe ich Post von Frau Hromadnik bekommen.

Ein anderes Päckchen konnte ich leider nicht persönlich entgegennehmen, und es ging wieder zurück ans nächste Postamt. Im Amt sind leider die Schalter wegen des Streiks unbesetzt.

Das heißt diese Pflanzen müssen noch mehrere Tage im Postamt zubringen bis es wieder besetzt ist.
Ich habe im Gegensatz zu den vielen Bahnstreiks viel Verständnis für den Poststreik, aber es stört mich schon gewaltig wenn ich weiß das Tillandsia macdougallii 'Kralle' und T. peiranoi var. alba in einem Päcken vor sich hintrocknen... :cry:

Gruß,
Kai
"Unser Leben ist so sinnvoll, so ausgefüllt und großartig, wie wir selbst es gestalten. Und wir können es wirklich großartig gestalten." - Richard Dawkins

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 11 Juni 2015, 22:18

Ja, sehr ärgerlich gerade bei verderblichen Sachen. Wirklich ungünstiger Zeitpunkt mit dem Streik..


Meinen Ae. hoppii scheint generell von schwacher Konstitution zu sein.
Im Moment habe ich die ziemlich genau 8 Stunden im Bad - und das zeigt schon leichte Verbesserung, die Blätter sind gerader/straffer, die Blattspitzen sind allerdings hinüber.

Dass ein Zuckerbad funktioniert ist durchaus keine "Bauernweisheit", bei welkem Kopfsalat funktioniert das fast immer erfolgreich. Bei Gelegenheit folgt ein Zustands-Bericht.



Nachtrag 19.07.2015 : leider ist meine Aechmea hoppii eingegangen.

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Mittwoch, 16 September 2015, 19:29

Hallo liebe Bromelienfreunde,

ich möchte eine kleine "Umfrage" starten:

Ich habe in jüngster Zeit meinen Billbergia-Arten-Bestand deutlich erweitern können, nicht zuletzt Dank interessanter internationaler Bromelienfans - daher würde ich gerne einen eigenen Billbergia-Thread im Kultur-Bereich eröffnen.

Aber: ich würde das gerne über das bloße zeigen gelegentlicher Blütenstände hinaus machen wollen. d.h. persönliche Kultererfahrungen und auch kleine fachliche Erkenntnisse würden mitgeteilt werden.
Z.B. wie unterscheide ich Art A von B anhand der Blüte usw... aber zu komplex natürlich auch wieder nicht...

Viele Billbergia-Fans kommen aus den USA, Australien, Russland und Asien, daher würde ich gerne in deutsch/englisch in einem Thread schreiben.

Was haltet ihr davon, zu viel des Guten, sprengt das hier den Rahmen, kein Interesse ?

Eine Rückmeldung wäre toll...

lG

Alex

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Billbergia

Beitrag von Berlinickerin » Donnerstag, 17 September 2015, 20:20

Hi Alex,

Ich persönlich finde die Idee gut, etwas tiefergehende Infos in einem Thread zusammenzutragen, und bin eh immer neugierig. :D Auch wenn Billbergia bei mir den Rahmen sprengen würden. Aber wie stellst Du Dir das deutsch/englisch genau vor? Bunte Mischung?

Viele Grüsse
Jule

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 17 September 2015, 20:48

Hallo Jule,

freut mich dass du Interesse zeigst. :D

bei kurzen Texten würde ich direkt hintereinander, bei längeren Texten in Blöcken untereinander schreiben.

zum Beispiel/for example

Ich würde gerne einen Billbergia-Thread aufmachen der nicht nur Bilder, sondern auch tiefer gehende Texte beinhaltet. Was haltet ihr davon ? I would like to start an own Billbergia thread - not only images, but also more in-depth texts included. What do you think?



(deutsch in Fettschrift, englisch normal)



Bei dieser Gattung gibt es aber auch nicht so viel zu schreiben dass es in einer Enzyklopädie ausartet.
In Deutschland ist die Fangemeinde leider nicht sehr groß (oder horten die Fans im Geheimen Billbergias ? ), daher hoffe ich auch auf internationaler Ebene Freunde dieser Gattung hier zu finden.


In this genre, there is not so much to write that it degenerates into an encyclopedia.
In Germany, the fan base is not very large (or did the fans hoarding secretly Billbergias ?), so I hope to build connections to friends of this genre here at international level too.


lG

Alex

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Billbergia

Beitrag von Berlinickerin » Sonntag, 20 September 2015, 17:27

Hallo Alex,

Sorry für die späte Antwort. War zwischendrin ohne Internet. Ich finde die Idee, die Infos auf Deutsch und Englisch zugänglich zu machen, super. Dann sollten ja echt alle versorgt sein. Aber in einem aktiven Thread stelle ich mir das doch schwierig vor... Wäre es nicht einfacher, den in Englisch zu haben und die Grundinfos z.B. in einem festen Post oder so zusammenzufassen?

Liebe Grüsse
Jule

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 20 September 2015, 21:56

Ja, einfacher schon. :)

Aber im deutschen Brom-Forum englisch zu schreiben wäre wohl kaum erwünscht, so wahnsinnig bedeutend wären die Texte nun auch nicht. Es war auch nur so eine Idee von mir, aber lieben Dank für deinen Anmerkungen. :thumbr

Ich bin nur gerade in so einer Billbergia-Euphorie, das legt sich hoffentlich bald wieder... Ähem.

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Billbergia

Beitrag von Berlinickerin » Montag, 21 September 2015, 19:56

Oder Du steckst einfach ein paar mehr an für die gemeinsame Euphorie. :D Ich wollte Dich in jedem Fall absolut nicht ausbremsen! Könntest Du nicht sonst einfach im englischen Teil des Forums schreiben, wenn Du ja offenbar ziemlich sicher davon ausgehen kannst, dass Englisch eher die gemeinsame Sprache sein wird? Je nach Echo könntest Du ja im deutschen Forum sozusagen Buch führen? Was natürlich auch aufwändig ist. Ich stelle mir nur vor, dass in einem Thread wohl kaum alles doppelsprachig sein könnte - denn dann könnte der ja gleich pur auf Deutsch sein. :wink:

Liebe Grüsse
Jule

Antworten