Billbergia

Alles was woanders nicht reinpasst. ;-)
Die Plauderecke - AUCH für NICHT Bromelien Themen.
Arvensis
Beiträge: 425
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Montag, 22 Oktober 2018, 3:27

Moin Chris.

Schöne Bilder !
Ob Hybride oder nicht ist schwer zu sagen da nicht die ganze Pflanze zu sehen ist.
Sieht mir aber nach B. amoena var viridis aus.

Meine Pflanzen habe ich noch nicht eingeräumt, ich sollte langsam mal zusehen. :ewhistle

VG

Alex

CK
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Billbergia

Beitrag von CK » Montag, 22 Oktober 2018, 21:16

Hallo,
Sieht mir aber nach B. amoena var viridis aus.
Könnte sein, wobei auf Fotos im Netz meist etwas Lila an den Spitzen der Blütenblätter zu sehen ist. Mal seh'n, vielleicht kann ich die Tage auch noch ein "Ganzkörperfoto" nachliefern ...

Viele Grüße!
Chris

Arvensis
Beiträge: 425
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Dienstag, 23 Oktober 2018, 3:00

CK hat geschrieben:
Montag, 22 Oktober 2018, 21:16
Hallo,
Sieht mir aber nach B. amoena var viridis aus.
Könnte sein, wobei auf Fotos im Netz meist etwas Lila an den Spitzen der Blütenblätter zu sehen ist. Mal seh'n, vielleicht kann ich die Tage auch noch ein "Ganzkörperfoto" nachliefern ...

Viele Grüße!
Chris
Ja, Hm. bei dem unteren Foto sieht man bei den beiden abspreizenden Blüten ganz schwach hellblaue Spitzen.

Allerdings wurde B. amoena für sehr viele Hybriden verwendet, vor allem mit der(fast) grünblütigen B. horrida . Hier hatte man wohl gehofft das die Hybriden dann duften würden.

CK
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Billbergia

Beitrag von CK » Donnerstag, 25 Oktober 2018, 15:43

Hi,
Ja, Hm. bei dem unteren Foto sieht man bei den beiden abspreizenden Blüten ganz schwach hellblaue Spitzen.
Nur an den Knospen. Bei der offenen Blüte dann nicht mehr. Hier noch ein schnelles Foto der ganzen Pflanze (sorry für die schlechte Qualität):

Bild

Würde mir ja wünschen, dass es B. amoena var viridis ist (stehe nicht so auf Hybriden), aber letzteres ist halt wahrscheinlicher, würde ich sagen ...

Viele Grüße!
Chris

Arvensis
Beiträge: 425
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Freitag, 26 Oktober 2018, 1:37

Hallo,

ja, so als ganze Pflanze sieht das eher nach einer Hybride aus; evtl. "Sangre".

VG

Alex

CK
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Billbergia

Beitrag von CK » Freitag, 26 Oktober 2018, 12:25

Hallo,

könnte passen. Habe mal "evtl. 'Sangre'" mit auf's Schild geschrieben. Vielen Dank für Deine Hilfe!

Viele Grüße!
Chris

Arvensis
Beiträge: 425
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Mittwoch, 28 November 2018, 18:58

Arvensis hat geschrieben:
Sonntag, 17 Dezember 2017, 18:29
Billbergia elegans Typ 2

B. elegans_2017.jpg

Die Pflanze steht in einer recht dunklen Ecke, daher ist der Blütenstand nicht allzu groß ausgefallen.

Interessant für mich ist jedoch nicht so sehr der Blütenstand sondern die Pflanze: es scheint nämlich 2 Typen zu geben. Beide Pflanzen habe ich vor 3 Jahren als Einzelexemplare (verschiedene Quellen) bekommen. Ich halte sie unter gleichen Bedingungen, die Pflanzen wachsen aber unterschiedlich.

Die linke Pflanze bleibt auch unter voller Sonneneinstrahlung im Sommer fast gänzlich grün, nur die Blattspitzen werden rötlich; die rechte Pflanze färbt sich im Sommer gänzlich purpurrot. Die Bänderungen sind bei der grünen Form ausgeprägter. Auch das Wachstum ist anders, die grüne Form bildet lose Trichter mit schmalen Blättern und hat bei mir immer 2 Neutriebe, die rote Form ist kompakter und bekommt immer nur 1 Neutrieb.

B. elegans_Typen 2017.jpg
Hier nun auch mal Typ 2 "rote Form" in Blüte:

der Blütenstand ist straff aufrecht, bei der grünen Form immer überhängend.
B.elegans1.jpg
B.elegans2.jpg

Arvensis
Beiträge: 425
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Mittwoch, 28 November 2018, 19:01

B. Cold Fusion in Blüte
1.jpg
2.jpg

Arvensis
Beiträge: 425
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 13 Dezember 2018, 16:29

berndauge hat geschrieben:
Donnerstag, 13 Dezember 2018, 8:42

Wenn du so viele blühende Pflanzen hast, dann stell doch bitte mal einige Bilder hier ein. Ich freue mich immer wenn ich toll blühende Bromelien sehe.

Viele Grüße

Bernd
Na klar. :)

B. Hölscheriana (B. nutans x saundersiana)
Habe ich seit Jahren und hat noch nie geblüht. Wuchert ähnlich wie B. Windii, ist aber dekorativer im Wuchs.
Die Farbpalette des Blütenstands ist unglaublich, die Bilder sind nicht nachgefärbt.
B. Hölscheriana3.jpg
B. Hölscheriana1.jpg
B. Hölscheriana2.jpg

Arvensis
Beiträge: 425
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Billbergia

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 13 Dezember 2018, 16:47

Ein Mysterium das hoffentlich "Uncle" Derek klären kann.

Ich habe die Pflanze vor einigen Jahren (Habe leider vergessen von wem - von dir, Klaus ?) als B. porteana erhalten. Leider ist das falsch.

Fruchtknoten müsste schmaler und Sepalen kürzer sein, außerdem hat B. porteana komplett grüne Blüten.

Die Pflanze (90cm groß) passt zu keiner gängigen Billbergia-Art, ich vermute eine bizarre Hybride.
Evtl. zwischen B. nutans und Ursulea worauf einige Merkmale hindeuten.
B. unbekannt1.jpg
B. unbekannt2.jpg
Falls jemand hier Ideen hat...

VG

Alex

CK
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Billbergia

Beitrag von CK » Donnerstag, 13 Dezember 2018, 19:03

Hallo,

ich glaube nicht, dass ich helfen kann, aber ein Foto der Rosette würde mich jetzt noch interessieren ...

Viele Grüße!
Chris

Antworten