Tillandsia argentina

Sie haben eine namenlose Bromelie? Vielleicht können wir Ihnen hier helfen. Anfragen am besten mit Bildern posten.
Antworten
Benutzeravatar
cyrill
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag, 26 November 2006, 17:12

Tillandsia argentina

Beitrag von cyrill »

Liebe Tillandsienfreunde,

Kurz nach Weihnachten 2001 fuhren wir von San Antonio de los Cobres (Argentinien, Prov. Salta) kommend, die Quebrada del Toro hinunter. Vorbei an den silbrigen Kugeln von Eriosyce umadeave und den in den Boden versunkenen wunderschön bedornten Gymnocalycium spegazzinii. Ein paar Kilometer vor dem Talausgang zwischen Chorrillos und El Alisal auf 1950m, fanden wir neben Parodia nivosa, Cleistocactus hyalacanthus, D.brevifolia und anderen Bromeliaceen an den Felsen wachsend diese hübsche Tillandsia.
Könnte es sich bei dieser Pflanze um Tillandsia argentina (Subgenus Anoplophytum) handeln?

Besten Dank für Eure Hinweise!
Cheers
Cyrill

Bild

Bild

Bild

Bild
Quid pro quo
Lieselotte Hromadnik
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag, 23 Mai 2004, 21:17

Beitrag von Lieselotte Hromadnik »

T. argentina, ganz sicher.
MfG
L.Hromadnik
Benutzeravatar
cyrill
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag, 26 November 2006, 17:12

Beitrag von cyrill »

Liebe Frau Hromadnik,

besten Dank für Ihre Bestätigung!
Ich glaub ich habe mir die Pflanze nun eingeprägt.

Dann waren die Riesenklumpen beim letzten Besuch dort wohl auch T.argentina.

Liebe Grüsse
Cyrill


Bild
Quid pro quo
CK
Beiträge: 189
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Tillandsia argentina

Beitrag von CK »

Servus,

leider sind diesem Thread im Laufe der Jahre die Bilder abhanden gekommen. Aus gegebenem Anlass werde ich versuchen, hier mal ein bissl auszuhelfen, denn: Nach vielen Jahren blüht eine Rosette dieser hübschen Art bei uns endlich mal wieder und heute hat sich die Blüte endlich vollständig geöffnet (nachdem die Spitze der Blütenknospe schon vor einer Woche zu sehen war und sich dann jeden Tag in Zeitlupe hervorschob - das Öffnen allein hat 3 Tage gedauert).

Bild

Bild

Zudem habe ich angefangen, mal ein paar Bromelien-Bilder auf unsere Homepage zu packen. Ein paar Standortaufnahmen von Tillandsia argentina haben es auch schon dorthin geschafft - siehe hier: http://www.kuas-kettinger.de/index.php/ ... -argentina

Viele Grüße!
Chris

P.S.:
Hier noch das Bild einer Tillandsia argentina im Botanischen Garten München:

Bild
http://www.kuas-kettinger.de
Andreas Böker
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: Tillandsia argentina

Beitrag von Andreas Böker »

Hi Chris,

auf den Standort-Fotos sind ja auch noch andere Pflanzen drauf. Kann es sein, dass da T. xiphioides dabei ist?
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de
CK
Beiträge: 189
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Tillandsia argentina

Beitrag von CK »

Servus,

gut erkannt. Die meisten Bilder stammen von der Cuesta del Portezuelo, wo eine etwas kleiner bleibende, ("gefühlt") etwas grünere und gerne kleine Gruppen bildende Form von T. xiphioides recht häufig ist.

Viele Grüße!
Chris
http://www.kuas-kettinger.de
CK
Beiträge: 189
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Tillandsia argentina

Beitrag von CK »

Servus,

ein wenig überraschend hat unsere kleine Tillandsia argentina-Gruppe zwei Blütenstände geschoben (ich hatte erst beim Einräumen der Pflanzen vor 5 Wochen überhaupt entdeckt, dass sich da was tut) - und noch überraschter war ich, als ich gestern an dem Blütenstand, von dem ich eigentlich dachte es sei der jüngere, eine geöffnete Blüte entdeckte (zumal ich eigentlich dachte, dass es bestimmt noch ein paar Wochen dauert, bis überhaupt Blüten erscheinen). Aber so lass ich mich natürlich gerne überraschen. :-) Diesmal scheint die Farbe auch etwas kräftiger zu sein als im Frühjahr:

Bild

Viele Grüße!
Chris
http://www.kuas-kettinger.de
Antworten