Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Sie haben eine namenlose Bromelie? Vielleicht können wir Ihnen hier helfen. Anfragen am besten mit Bildern posten.
Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Berlinickerin » Freitag, 13 März 2015, 17:35

Lieber Alex,

ich danke Dir für Deine Hilfe bei der Identifikation und das, wo ich es mit meinen dunklen Fotos ja auch echt nicht einfach mache. Ich hatte natürlich mal wieder keine Ahnung, dass es T. brachycaulos in grünlicher und rötlicher gibt. Ich dachte, die sind eigentlich grünlich und werden zur Blüte hin röter. Habe ich doch direkt was dazu gelernt. :)

LG,
Jule

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Arvensis » Freitag, 13 März 2015, 17:43

Ich habe diese Pflanze auch aus dem Baumarkt in grün und grün-rot. :)

T. brachycaulos, velutina und capitata gehören in eine Gruppe und sind nahe miteinander verwandt, ein Überblick:

http://fcbs.org/articles/t_brachycaulos ... omplex.htm

Auf jeden Fall sehen alle Pflanzen gut aus. Ich wünsche viel Erfolg und Freude damit !

lG

Alex

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Berlinickerin » Freitag, 13 März 2015, 18:08

Oh, danke Dir für die Lektüre. Bin jetzt so richtig verwirrt, aber zugleich extrem beruhigt, denn offenbar geht das noch den Profis so bei einigen verflixt eng verwandten und regional verschieden ausgeformten Pflänzchen. :lol:

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 879
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Woodman » Freitag, 13 März 2015, 21:31

Berlinickerin hat geschrieben:..., wo ich es mit meinen dunklen Fotos ja auch echt nicht einfach mache.

Ob Deine Bilder zu dunkel sind, dass glaube ich nicht unbedingt. Sie liegen im Bereich des Normalen.

Um das einmal einzuschätzen zu können, ob Du Deine Bilder in der richtigen Farbe, Helligkeit und Kontrast auf Deinem Monitor siehst, hier einmal die 20 Felder der Grauton Skala und die Farbton Skala. Wenn Du alle 20 Graufarben und die der Farben siehst, ist Dein Monitor richtig eingestellt.

graukarte.gif
graukarte.gif (7.15 KiB) 901 mal betrachtet

Farbbalken.jpg

@ Alex: schön, dass Du ihr einmal etwas den tieferen Einblick in die Tillandsienwelt gezeigt hast mit dem TILLANDSIA BRACHYCAULOS/CAPITATA COMPLEX. So sieht sie jetzt schon einmal, wie vielfältig diese Tillandsien sein können.

LG
klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Arvensis
Beiträge: 400
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Arvensis » Freitag, 13 März 2015, 22:04

T. brachycaulos/capitata verwirrt mich selbst auch jedesmal aufs Neue.

Danke auch dir für diese hilfreiche Test-Scala, habe da doch gleich mal anpassen müssen.
Bei mir waren die 3 hellsten Graustufen alle gleich weiß... :ewhistle

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 879
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Woodman » Freitag, 13 März 2015, 23:08

Mach Dir/Euch keinen Kopf wegen der falschen Einstellung! Du/Ihr seid sicher nicht der/die Einzigen. (Ich brauche es einfach, weil alle mein "Roh"bilder aus der Kamera sehr unterbelichtet sind.)

Ja diese Verwirrungen mit den Tillandsien kenne ich auch. Dazu steckt man nicht tief genug in der Materie.
Ja, von unseren Experten gibt es noch manches besonderes. Zur Wochenendlektüre nochmal Derek Butcher: Tillandsia schiedeana http://www.bromeliad.org.au/news/DD0912.htm

LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Berlinickerin » Samstag, 14 März 2015, 13:39

Mensch, Klaus, auch von mir vielen Dank für die Skala. Bei mir war es umgekehrt und rechts alles schwarz. Was natürlich einiges erklärt... :wink:

Woodman hat geschrieben:So sieht sie jetzt schon einmal, wie vielfältig diese Tillandsien sein können.

Vielfältig war mir schon klar, nachdem ich mich staunendes Auges durch die Sammlungen in diversen Datenbanken geklickt habe. Und mich ja gerade in diese außergewöhnliche Formenvielfalt verliebt habe. Aber wie komplex und diffizil das Ganze ist - da lerne ich natürlich noch immer dazu. Danke Euch also fürs Helfen beim tiefer in die Materie vordringen!

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Berlinickerin » Donnerstag, 30 April 2015, 19:44

Hallo zusammen,

mit schönem Frühlingslicht hat sich übrigens ein Rätsel inzwischen doch gelöst. Denn das ist wohl doch klar eine Tillandsia capitata peach. Was ja ein wirklich passender Name ist, denn nicht nur die Farbe passt, sondern ja auch das beinahe samtige.

T capitata peach_2015-04-24_b.jpg


Viele Grüße
Jule

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von Berlinickerin » Freitag, 1 Januar 2016, 22:35

Inzwischen sind es ja insgesamt einige mehr geworden. Nummer 5 und 8 sind in den Pflanzenhimmel gezogen. Der Rest meiner ersten Tillies lebt aber noch und ist in diesem Jahr "nur drin" durchaus ordentlich gewachsen, wie mir beim Blick auf die älten Bilder jetzt nochmal so richtig auffällt. Sind inzwischen alle aufgebunden, der Großteil auch schon festgewurzelt - Sicherheitsgurte sind aber noch dran.

Bin dank einiger edler Spenden von Andreas und Timm ja inzwischen auch schon mehrfach in den Genuss schöner Blüten gekommen. Aber nun hat die Nummer 6 von oben bei mir auf der Fensterbank meine selbst gezogene Inflo gebastelt. Das weckt den Ehrgeiz. :lol:

T scaposa_2015-12-30_b.jpg


Und gleich eine Frage - ich hatte ja gedacht, das wäre Tillandsia kolbii. Aber nach der Blüte lande ich doch bei T. scaposa?

Viele Grüße
Jule

Benutzeravatar
pela
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 26 Juli 2012, 13:52
Wohnort: Schweiz , in den Bergen weit oben

Re: Vorstellung und Bitte um Identifikationshilfe

Beitrag von pela » Samstag, 2 Januar 2016, 11:04

Hallo

Da könnte man darüber Streiten ;)

je nach dem man fragt oder nach schaut.

Die einen sagen es sei das gleiche , bisschen anders je nach Region.

bin gespannt was die Spezialisten sagen.

MfG

Antworten