Kennt jemand diese Tillandsie ?

Sie haben eine namenlose Bromelie? Vielleicht können wir Ihnen hier helfen. Anfragen am besten mit Bildern posten.
Antworten
Harro
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Kennt jemand diese Tillandsie ?

Beitrag von Harro » Mittwoch, 9 September 2015, 11:22

Hallo,
weiß jemand den genauen Namen dieser Tillandsie ?
Harro

Bild

Arvensis
Beiträge: 422
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Kennt jemand diese Tillandsie ?

Beitrag von Arvensis » Mittwoch, 9 September 2015, 20:54

Hallo Harro,

das sieht mir nach Tillandsia leonamiana* aus.
* T. recurvifolia

Gruß

Alex

Harro
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: Kennt jemand diese Tillandsie ?

Beitrag von Harro » Donnerstag, 10 September 2015, 12:22

Hallo Alex,
auch ich bin der Meinung, dass es sich um T. leonamiana handelt. Es gibt aber darüber Meinungsverschiedenheiten (Harry Luther u.a.). 1980 war ich mit R. Thieken bei Herrn Seidel in Brasilien. Frau Ehlers bat mich damals eine T. leonamiana für sie bei ihm zu kaufen. Von Herrn Seidel kauften wir je 1 Pflanze für Frau Ehler, Herrn Thieken und mich. Pro Stück kostete sie damals 50 $. Ich nehme an, dass alle Pflanzen, die sich in Deutschland befinden von diesen 3 abstammen, da mir über eine weitere Einfuhr nichts bekannt ist. Als wir bei Herrn Seidel waren und die Pflanze kauften, ließ er durch einen Angestellten einen kleinen Pulk, der am Stamm eines Baum befestigt war, herunter holen . Mehr, so sagte er habe er nicht und die Pflanzen , die er zur Bestimmung geschickt (E. Pereira) hätte, würden von diesem einen Pulk stammen.
Gleichzeit auf dieser Reise fanden wir bei Vilha Vela eine Pflanze die wir Herrn Seidel zeigten. Er wollte wissen wo wir diese gefunden hätten. Er habe sie in seinem Katalog mit der Nr. 720. Der Fundort war ihm unbekannt. Frau Ehlers bestimmte sie damals als T. meridinodalis var. subsecundifolia.

Bild

Dann tauchten für diese Pflanze u.a. die Namen T. recurvifolia und minasgeraiensis auf. Der Letztere, wenn man sie nach dem Bundesstaat benennen wollte, ist mir unbegreiflich da wir sie im Staat Parana gefunden hatten. Ich bin der Meinung, bei der Professionalität von Herrn Seidel hat er die Pflanzen nicht verwechselt. Zudem hatte er die Art aus der Gegend von Vilha Vela noch nicht. Wenn man H. Luther u.a. folgt, müsste die abgebildete Pflanze nicht T. leonamiana sondern T. recuirvifolia oder sonst wie heißen.
Ich weiß nicht ob H. Luther je mit Herrn Seidel darüber gesprochen hat und warum er gegenteiliger Meinung ist.
Harro

Arvensis
Beiträge: 422
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Kennt jemand diese Tillandsie ?

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 10 September 2015, 19:52

Hallo Harro,

ich stimme dir da voll und ganz zu. T. leonamiana.

Ich bin der Meinung dass sich die "alten" Bezeichnungen rechtfertigen denn z.T. gibt es doch auffällige Abweichungen (beschuppte/nicht beschuppte Brakteen, Farben gelb, orange, karminrot oder rot).
Ich habe auch eine T. recurvifolia var subsecundifolia die meiner Meinung nach T. minasgeraisensis ist.
Für den Laien ist das ja noch schwieriger da ja offenbar einige Anbieter auch willkürlich mit Namen um sich schmeissen; z.B. T. recurvifolia und meridionalis als verschiedene Arten verkaufen. usw.


Soweit ich weiss ist derzeit nur gültig
T. pohliana
T. recurvifolia (var recurvifolia)
T. recurvifolia var subsecundifolia (ehem. T. meridionalis)
T. minasgeraisensis

?

Danke für die Informationen, das ist immer sehr interessant von dir zu hören. :)
Gruß

Alex

Monika Bruggaier
Beiträge: 56
Registriert: Freitag, 23 September 2011, 12:37

Re: Kennt jemand diese Tillandsie ?

Beitrag von Monika Bruggaier » Mittwoch, 11 November 2015, 23:57

Also mir scheint auch leonamiana am ehesten zuzutreffen, wobei es wohl einige Diskussionen über diese Art gegeben hat, bis hin zu der Vermutung sie könnte in Wirklichkeit ein Hybrid sein.
In jedem Fall sollten sowohl meridionalis (heute recurvifolia) als auch recurvifolia subsecundifolia und pohliana weiße Blüten haben, leonamiana laut Protolog aber violette. Das Foto sieht nach blau aus, oder täuscht das?
Der ganze Habitus der Pflanzen sieht auch bei allen dreien anders aus, jedenfalls so wie ich sie kenne. T. recurvifolia hat breite, kurze, gleichmäßige Blätter und die Blätter der anderen beiden sind deutlich gekrümmt und zurück geschlagen, kaum zu verwechseln mit etwas anderem. Was ich bisher an leonamiana gesehen habe ist schmaler, feiner und nicht so eindeutig gekrümmt, so wie diese Pflanze. Also mein Tip: leonamiana.

Liebe Grüße
Monika

Antworten