Bromelien in Kuba

Sie haben eine namenlose Bromelie? Vielleicht können wir Ihnen hier helfen. Anfragen am besten mit Bildern posten.
frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Samstag, 12 Dezember 2015, 20:44

Woodman hat geschrieben:vielen Dank für Deine neue Naturimpression aus Kuba :edance . Wunderschöne Bilder aus Mittelamerika!!
Viele Vorweihnachtsgrüße
Klaus


Vielen Dank, Klaus.
Einige Bilder hab ich noch.

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Samstag, 12 Dezember 2015, 21:12

Topes de Collantes ist ein kleines Gebirge zwischen Cienguegos und Trinidad im Süden des mittleren Kubas. Die höchsten Berge erheben sich bis zu 1150 m.

Bild

Das Radfahren über 650 Höhenmeter steil nach oben war extrem anstrengend, wir hatten nur wenig Muße, die Landschaft zu geniessen. Die Vegetation wurde mit jedem Höhenmeter üppiger. Während einer Rast bei einheimischem Kaffee fing es an aus wie aus Kannen zu schütten.

Bild

Leider blieb es auch den Rest des Tages sehr duster, schlechtes Licht zum Fotografieren, zumal im dichten Wald.
Häufig zu sehen sind hier im Gebirge diese Trichter-Bromelien, leider nur mit verwelkten Blütenständen:

Bild

Hier eine Bromelien-Mumie, dass muss mal eine stattliche Pflanze gewesen sein:

Bild

Gruppenbild mit mehreren verschiedenen Bromelien:

Bild

Eine Tilli an einem glatten Stamm (ich glaub, es war ein Strommast):

Bild

Bereits um 17 Uhr war es so dunkel, dass ich nur noch mit Blitz fotografieren konnte.

Bild

Hier noch einige Schnappschüsse von der kurzen Wanderung durch den feuchten Bergwald auf etwa 800 m Höhe:

Bild

Bild

Leicht zu erkennen, dass diese Tilli an einem Nadelbaum wächst:

Bild

Bild

Benutzeravatar
Berlinickerin
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag, 8 März 2015, 21:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von Berlinickerin » Sonntag, 13 Dezember 2015, 15:08

Auch von mir danke für die vielen tollen Bilder! Um auf Deine Frage zurückzukommen, ob man irgendwo nach Bromelien in einem bestimmten Gebiet suchen kann - kann man. Bei der Suche auf FCBS kann man u.a. nach 'collection country', also Ländern, in denen die Arten gesammelt wurden, suchen. Hier mal der direkte Link zu deren Suche: http://fcbs.org/cgi-bin/dbman/db.cgi?db ... w_search=1

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 16:42

Berlinickerin hat geschrieben:Bei der Suche auf FCBS kann man u.a. nach 'collection country', also Ländern, in denen die Arten gesammelt wurden, suchen.


Ich hab zwar schon sehr oft im FCBS Photo Index Bilder zu Namen gesucht, aber dass es dort eine Suchfunktion gibt, war mir bisher entgangen. Danke für den Tipp!

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 16:59

Am nächsten Morgen hatte sich das Wetter beruhigt, nun lag eine lange Abfahrt vor uns. Gern hätte ich in dieser herrlichen Landschaft öfter mal einen Fotostopp eingelegt, aber wenn man einmal so in Schwung ist ...

Bild

Hier oben in den Bergen sind die Baumfarne heimisch, die für mich zu den schönsten tropischen Pflanzen zählen, auch wenn sie keine Blüten haben:

Bild

Die niedrigen Bäume am Strassenrand sind mit allerlei Trichterbromelien bewachsen:

Bild

Die mit den schmaleren Blättern haben gewaltige Blütenstände (leider schon verblüht), einer von links unten und einer von rechts oben:

Bild

Guzmania, Vriesea oder Tillandisa? Die herabhängenden alten Blütenstände könnten vielleicht bei der Identifikation helfen.

Bild

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 17:06

Umzingelt von Luftwurzeln:

Bild

Tricher in vielen Etagen:

Bild

Bild

Und Baumfarnwälder:

Bild

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 17:43

Die Rast an einem Mirador nutze ich für eine Fotopirsch in den Randbereich des Dschungels.

Bild

Und entdecke z.B. dieses Arrangement verschiedener Bromelien, Farne und rechts hinten eines herrlichen Rhipsalis (Binsenkaktus):

Bild

Viel schöner könnte man einen Epiphyten-Stamm auch nicht gestalten.
Eine schöne Tillandsien-Gruppe:

Bild

Reichblühend:

Bild

Zwei verschiedene Trichter-Arten:

Bild

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 17:49

Schmalblättrige Trichter mit Früchten:

Bild

Eher kompakt:

Bild

Und die gute alte Bekannte:

Bild

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 17:56

Im Anblick dieses Wasserfalls ...

Bild

... verspeisen wir (Achtung Vegetarier: bitte wegschauen) ein Spanferkel:

Bild

Der Anblick dieses Weihnachtssterns im Garten der Bauernfamilie erinnert uns kurz daran, dass zu Hause die Vorbereitungen auf die Weihnachtszeit schon auf Hochtouren laufen.

Bild

Wir können aber in dieser tropischen Natur mit Weihnachtsgefühlen nichts anfangen.

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 18:07

Diese Bromelie mit ihrem beeindruckenden Blütenstand hätte ich gern blühend erlebt:

Bild

[edit 15.12.2015: von CK identifiziert als Tillandsia utriculata]

Hier sieht man sie links unten im Kontext:

Bild

Auf unseren letzten Fahrrad-Kilometern erwischt uns noch ein richtiger tropischer Wolkenbruch, aber egal, wenn man in Kuba Fahrrad fährt, ist man sowieso immer nass, entweder vom Schwitzen oder eben vom Regen.

Bild

Nicht häufig, aber immer mal wieder, sieht man in den Vorgärten blühende Cattleya-Orchideen an einen Baumstamm gebunden, oft ohne nennenswerten Schatten. Das Klima scheint ihnen zu behagen.

Bild

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 19:24

Obwohl das Bild qualitativ schlecht ist, will ich es euch nicht vorenthalten, da es noch eine komplett andere Bromelie zeigt, die ebenfalls in den Topes de Collantes wächst. Vielleicht könnte es eine Aechmea sein.

Bild

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Sonntag, 13 Dezember 2015, 19:26

So, nach dem heutigen Publikations-Marathon im Forum habe ich mir erst mal einen Daiquiri verdient :edance

Bild

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Montag, 14 Dezember 2015, 18:34

Die Stadt Santa Clara ist bekannt durch das Mausoleum für Che Guevara, der noch immer als grosser Held verehrt wird. Etwas ausserhalb der Stadt übernachten wir in einer Hotelanlage mit grossen Bäumen, auf denen sich allerlei Bromelien angesiedelt haben.

Bild

Zum Beispiel diese T. balbsiana:

Bild

Leider schlecht belichtet, eine T. flexuosa:

Bild

Ist das auch eine T. balbsiana?

Bild

Eine kleine namenlose:

Bild

Das könnten Jungpflanzen von T. fasciculata sein:

Bild

Noch eine namenlose:

Bild

Bei der hängenden T. flexuosa sieht man noch den verwelkten Blütenstand:

Bild

Und noch ein grösseres Exemplar, vielleicht eine T. fasciculata:

Bild

frank.hoehnel
Beiträge: 303
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von frank.hoehnel » Montag, 14 Dezember 2015, 18:47

Soweit mein Bericht über die Bromelien, die ich auf meiner 18-tägigen Reise in Kuba kennenlernen durfte. Ich war positiv überrascht, wie häufig man den Bromelien begegnet und auch von der Artenzahl (meine Erwartungen waren nicht allzu hoch, da es sich doch um eine, wenn auch riesige, Insel handelt).

Leider mussten wir zu Hause beim Aussortieren unserer Fotos feststellen, dass unsere Kamera (oder das Objektiv?) einen Treffer hat. Viele Bilder sind nicht richtig scharf, wie man auch teilweise an den Bromelien-Bildern sehen kann.

Zum Abschluss noch ein Bild von einer Hymenocallis, ein Amaryllisgewächs, das direkt am Strand in den Dünen wächst:

Bild

CK
Beiträge: 78
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Bromelien in Kuba

Beitrag von CK » Dienstag, 15 Dezember 2015, 13:22

Servus,

vielen Dank für die tollen Bilder. Als ich auf Deinen Thread gestoßen bin, dachte ich nur: Das gibt's ja nicht, jetzt überschneiden sich unsere Reiseziele schon wieder. Wir waren ja in 2012 (u.a.) im nordwestl. Argentinien und sind dort fast die gleiche Route gefahren (und haben in einem Fall sogar den selben Baum geknipst), und im Februar 2016 wollten wir dann nach Kuba. Naja, letzteres hat sich inzwischen leider erledigt - ich kriege keinen Urlaub. :(

Zu den Pflanzen in den letzten Beiträgen kann ich leider nicht viel sagen. (Meine Bromelien-Glanzzeiten sind leider auch schon ein paar Jahre her.) Grüne Trichter zu bestimmen ist immer schwierig, vor allem wenn sie nicht blühen. In Deinem ersten Post vom 13.12. meine ich aber, verschiedene Gattungen zu erkennen: Das vorletzte Photo sieht nach Catopsis aus, während das letzte eher wie was anderes aussieht (vielleicht ne Guzmania). Auch die Pflanzen auf dem letzten Bild von 17:34 Uhr (nur die kleinen Trichter im Hintergrund, nicht die Gruppe im Vordergrund) und Bild 2 von 17.49 Uhr sind Catopsis. Das erste Photo in Deinem Post vom 13.12., 18:07 Uhr zeigt meiner Meinung nach Tillandsia utriculata (ein Verdacht, den ich schon bei Photos aus früheren Posts hatte, aber der durch den Blütenstand nun bestätigt wird; auch das erste und das letzte Photo im Beitrag vom 14.12. 18:34 Uhr könnte T. utriculata sein).

Viele Grüße!
Chris (Pantalaimon)

Antworten