Tillandsia imperialis

Sie suchen eine bestimmte Bromelie?
Posten Sie Ihre Gesuche hier.
Antworten
Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 893
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Tillandsia imperialis

Beitrag von Woodman »

Liebe Tilly-Freunde,
ich habe gerade in der DIE BROMELIE 1/2002 den Artikel: "Frank Hase - Tillandsia imperialis, Vermehrung durch Adventivkindel" gelesen.
Gibt es irgendwie oder wo die Möglichkeit, an 2 Pflanzen (ob groß oder klein) von Tillandsia imperialis zu gelegen.
Wer könnte sie an mich abgeben. Bitte eine Antwort öffentlich, PN oder Mail an mich. Alles weitere dannnnn.

Vielen Dank und viele Grüße
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 893
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Tillandsia imperialis

Beitrag von Woodman »

Ich habe gerade eine PN von einem guten Tillandsien-Freund bekommen.
Sein Wortlaut:
"Ich habe die Pflanzen in Mexiko in hohen Lagen bei großer Luftfeuchtigkeit und relativ kühlen Temperaturen gefunden. Falls Du den Pflanzen diese Kultur übers ganze Jahr nicht bieten kannst, lass bitte die Finger davon."

Das kann ich nicht bieten und so lasse ich die Finger davon.

LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
GerFi
Beiträge: 548
Registriert: Mittwoch, 31 März 2004, 22:15
Wohnort: NRW

Re: Tillandsia imperialis

Beitrag von GerFi »

Hallo Klaus,

in Deinem Garten wird es doch nicht zu heiß werden.
Im Winter kannst Du sie doch ins Schlafzimmer stellen, oder hast Du das auf 25Grad geheizt?

Im Bromwiki steht übrigens Brasilien/ Rio de Janeiro.
Dort wächst sie, glaube ich an den steilen Berghängen.
Ist die mexikanische Pflanze vielleicht etwas anderes?

Man sieht die Pflanze doch hin und wieder. In Bochum ist sie im Warmhaus, sieht sehr gut aus!
Auch in Frankfurt/ Main habe ich welche gesehen.
Herr Prinsler hatte welche in Seinem Garten, wunderbar!
Bei Bert gibt es welche:
http://bromelien-westermann.eu/alcantar ... 42_49.html

Wenn du eine kleine Kindel bekommst, wird sie auch nicht gleich 1,50 Meter werden. Bis dahin kannst Du sie bestimmt weiter über Kindel verjüngen.

Wo Anders werden die Kindel womöglich auf den Kompost geschmissen.
Also keine falsche Zurückhaltung.

Wie oft habe ich schon gesehen wie Frühjahrsputz gemacht wurde und die abgeschnittenen Pflanzen einfach weggeschmissen werden.
Wenn Du also von einer Kulturpflanze einen Ableger bekommst, kann ich nichts Falsches darin sehen.

Vielleicht möchtest Du ein Trostpflaster von mir haben?
Alcantarea geniculata.
Sende ich Dir, sobald es wärmer ist.

Bild

Schöne Ostertage
an Alle Leser des Forums und besonders an
Woody

GerFi

Timm Stolten
Webmaster
Beiträge: 1682
Registriert: Sonntag, 28 März 2004, 10:49
Wohnort: Hamburg

Re: Tillandsia imperialis

Beitrag von Timm Stolten »

GerFi hat geschrieben:...Im Bromwiki steht übrigens Brasilien/ Rio de Janeiro.


Da musst Du Dich verlesen haben:
Zentral- und Süd-Mexiko, El Salvador
epiphytisch auf Eichen und Kiefern und lithophytisch
1300 - 2700 m (-3000 m)

Link

LG Timm
║▌║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten
1334566890111

Harro
Beiträge: 77
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: Tillandsia imperialis

Beitrag von Harro »

Hallo,
so kann man sich irren. Der Glaube gehört zur Religion. Oder anders formuliert glauben heißt nichts wissen. Ich weiß mit Sicherheit, dass T. imperialis nicht an steilen Berghängen bei Rio de Janeiro wächst. Ansonsten hätte ich sie dort gefunden bzw. gesehen. Dafür jede Menge, wie geschrieben in Höhenlagen in Mexiko. Auch, dass sie 1,50 m hoch wird, glauben die, die noch keine gesehen oder gehalten haben. Mit eben mal ein paar Kindeln ist es auch nichts. Sie ist einfach schwierig zu halten. Ich weiß wovon ich rede bzw. schreibe. Über Winter mal ins kühle Schlafzimmer stellen ist eine, Entschuldigung, Schnapsidee. Wer Pflanzen nicht immer die richtige Kultur bieten kann, sollte es ganz lassen. Es macht mich immer zornig wenn man unbedingt eine spezielle Pflanze halten will, weil sie extrem selten ist, aber die Bedingungungen für die Kultur nicht einhalten kann. Irgendwann geht sie ein.
Wenn man vor 40 Jahren 10 Tillandsienarten hatte, gehörte man schon zur Tillansienaristokratie. Damals musste man vieles ausprobieren. Da sammelte man Erfahrung, gab sie weiter und so verzichtete man später auf manche Art, die man nicht halten konnte. Geld spielte damals auch eine Rolle. Ich selbst weiß, dass ich T. subulifera, adpressa, hemkeri und alle aus großen Höhen vorkommende Tillandsien nicht halten kann und lasse deswegen die Finger davon. Es wäre einfach gewesen, denn ich hätte mir diese Arten immer wieder von meinen Reisen mitbringen können, wenn die Alten kaputt gegangen wären. Einfach nur, weil es keine feucht/heiß oder feucht/kalt Abteilung im Gewächshaus gibt und ich nicht gerne Pflanzen umbringe. So wie bei den meisten Liebhabern die ein Gewächshaus besitzen. Bei der Fensterbankkultur ist es noch viel extremer. Hier ist man noch viel eingeschränkter bei den Arten die man halten kann. Heute ist vieles über die Kultur der einzelnen Arten bekannt und zwar durch die Erfahrung der "alten Hasen". Wer z.B. glaubt auf die Dauer T. subulifera und T. adpressa in einem Raum, bei gleichen Bedingungen halten zu können, bringt eine Art unweigerlich um. Jede Art verlangt eine "extrem" andere Kultur.
Harro

Benutzeravatar
GerFi
Beiträge: 548
Registriert: Mittwoch, 31 März 2004, 22:15
Wohnort: NRW

Re: Tillandsia imperialis

Beitrag von GerFi »

Ja, liebe Freunde,

tatsächlich habe ich mich verlesen!!!

Sorry, da war mein Wunsch nach der Alcantarea imperialis im Weg.

Na, Klaus die beiden Kindeln bekommst Du trotzdem.

Ich habe meine TILLANDSIA imperialis nach Solingen weiter gegeben. Sie hatte ihre Heimat in einem kühlen, nassem Biotop in Bochum. Leider war sie nicht kompeltibel mit meinen Dyckias.
Vielleicht meldet sich Margaret H. mal, sonst werde ich sie fragen, ob eine Graskindel vorhanden ist.

Hallo Timm, Harro, tatsächlich bezog sich mein Beitrag auf ALCANTAREA imperialis. 10 Kniefälle
mit der Bitte um Verzeihung.
Gruß
Fischi

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 893
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Tillandsia imperialis

Beitrag von Woodman »

Hi Hallo,
da ist man paar Stunden nicht online und da geht ausnahmsweise Mal richtig die Post ab!
Tja Fischi(lein), Alcantarea ist halt keine Tillandsia. Vielleicht benutzt Du mal rechts oben über "an-/abmelden" die Schriftvergrößerung. Det geht wirklich! - ooops :ewhistle :oops:
GerFi hat geschrieben:Sorry, da war mein Wunsch nach der Alcantarea imperialis im Weg.
Na, Klaus die beiden Kindeln bekommst Du trotzdem.

Ja GerFi, wenn Du das möchtest/willst, da muß ich wohl mal wieder ja sagen. Mir hat schon Andreas 2 Tillandsia secunda var. vivipara "unter gejubelt" (heimlich mit ins Päckchen gepackt). Da weiß auch schon nicht meine Frau, wie groß die werden :!: :!:
Und wenn jetzt nun 2 Alcantarea imperialis dazu kommen, ... da müssen wieder Notlügen herhalten. Aber wenn meine Frau eines Tages zu einem :twisted: wird und mit dem Nudelholz oder der Bratpfanne kommt, DANN, ja dann schicke ich sie zu Dir, GerFi :lol: :lol: :!:
Nebenbei, die Geschichte mit den Resten vom Putzen, Reduzieren, ... kenn' I! Auch ich hab' mal so 'ne Tüte mit Resten bekommen. Nur/aber ich hab' daraus ein Aufgebinde mit vielen Tillies gemacht, ha, ha.

Aber in Punkto Tillandsia imperialis werde ich doch auf Harro HÖREN!!!
Ich war noch nie ein Freund von Himmelfahrtskommandos für Pflanzen - egal welche!!! Mit allen Pflanzen gehe ich ganz anders um, als viele Pflanzenfreunde - oder glauben, das sie es sind (((wie meine Frau mit ihren Ochid's)))...
Harro hat mir schon manchen Tip gegeben, egal ob T. usneoides oder andere. Und wenn er mal fast böse wird, seid ihm nie böse!!! --- Man kann keine Kuh mit Gewalt melken UND GENAUSO kann man nicht jede Tillandsia haben/pflegen.
Bromelien und Tillandsien sind nun Mal ein gewaltiges Thema - dass kann man NIE mit irgend welchen anderen Pflanzen vergleichen ODERRR nur in ganz wenigen Unterforen behandeln ODER mit ihnen Experimente machen (SORRY hoch 10, wen's betrifft!!!) --- Es sind Lebewesen, die unsere Hilfe in unseren Breitengraden brauchen - bizarrer, sensibler, empfindlicher als wir Menschen.

LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Benutzeravatar
GerFi
Beiträge: 548
Registriert: Mittwoch, 31 März 2004, 22:15
Wohnort: NRW

Re: Tillandsia imperialis

Beitrag von GerFi »

Hallo, hallo,

nein Himmelfahrtskommandos möchte ich meinen Pflanzen auch nicht zumuten.
Da hat Harro natürlich recht !

Aber hier im Regenwald des Bergischen Landes geht es schon mit solchen Pflanzen. Nicht umsonst sind sie in Bochum bei Fam. Hase so gut gediehen.
Hier ein Bild von Sept 2005, als ich sie bekam:

Bild

4 Jahre später hat sie dann bei mir geblüht:
Bild

Der Blütenstand der Alcantarea geniculata :

Bild
Bild

Na gut, sie wird vielleicht doch etwas groß, aber bei fcbs sind ja auch kleinere abgebildet.

Viele Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 893
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Tillandsia imperialis

Beitrag von Woodman »

Jaaa Fischi,
echt tolllllle Bilder!!!! - Ich hab da so'n mistiges Gribbeln in mir. Ich weiß net more 50/50%. I schätze mal, man müßte das Telefon benutzen, um Feinheiten der Pflege abzustimmen. Denn im Sommer hab' ich nur viel Sonne (bei 40-50? Grad) und hinter'm Haus 2-4 Stunden Sonne, wenn sie am höchsten steht! Und der Winter 17 Grad, nur kann ich nur 60% LF geben. Dem Keller kann ich nicht mehr %e genehmigen, wegen der Schimmelgefahr. Deswegen laufen ja 365 Tage im Jahr 2 Luftentfeuchter, um diese 60% zu halten.
SCHÖÖÖÖN sieht ja Tillandsia imperialis aus, als kleine Pflanze (im Heft von Hr. Hase) und selbst bei Dir GerFi als größere Pflanze. Und selbst die Blüte mal was anderes als immer nur Tilly (Standard)Blüten (NIIIIIE abwertend zu sehen!)
Aber auch der Blütenstand der Alcantarea geniculata, ein genialer Blickfang!!!!!!!!!!!!!

Alles nicht so einfach, ...

Viele Grüße
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Antworten