T.thiekenii, carminea, piauiensis

Sie suchen eine bestimmte Bromelie?
Posten Sie Ihre Gesuche hier.
Antworten
FromHolland
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch, 15 April 2015, 19:22

T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von FromHolland » Sonntag, 17 Mai 2015, 20:06

Hallo,
ich suche die drei Arten die im Betreff stehen.
Ich weiss das es schwierig ist diese zu bekommen aber ich versuche es trotzdem.

Benutzeravatar
Charles Dawkins
Beiträge: 63
Registriert: Freitag, 17 April 2015, 11:17
Wohnort: Marburg

Re: T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von Charles Dawkins » Montag, 8 Juni 2015, 14:25

Hallo,

vielleicht hilft es ja noch dem einen oder anderen, auch wenn meine Antwort spät kommt:

Tillandsia carminea gab es im Frühling bei kakteen.cz für 270 CZK, also umgerechnet knapp 10 €.
Die Art ist aber nicht im Webshop angeboten worden, sondern war in einer Neuheitenliste aufgeführt. Diese bekam man zugeschickt wenn man im Shop registriert ist, und die Nachrichtenoption aktiviert war.

Daneben kann man die Art derzeit auch in Deutschland angeboten finden bei Ben's Jungle für 17,91 €.

Gruß,
Kai
"Unser Leben ist so sinnvoll, so ausgefüllt und großartig, wie wir selbst es gestalten. Und wir können es wirklich großartig gestalten." - Richard Dawkins

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von Andreas Böker » Samstag, 13 Juni 2015, 7:38

Aber vorsichtig: aus den USA kommen immer wieder als T. carminea bezeichnete Pflanzen, die gar nichts damit zu tun haben, sondern T. stricta-Formen sein könnten.

Ich hab die Pflanzen aus Tschechien nicht gesehen, aber er bezieht viel Pflanzen von Holm und aus den USA! Also, gut ansehen, was da angeboten wird. Sowas hier: http://www.ctsairplants.com/Tillandsia_ ... rminea.htm hat sicher nichts mit T. carminea zu tun. Und auch die Pflanze von Ben's Jungle ist doch sehr fraglich.

Mir sind aktuell keine T. carminea-Aussaaten bekannt.
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Arvensis
Beiträge: 411
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von Arvensis » Samstag, 13 Juni 2015, 19:28

Dann dürfte also nur die einseitswendige Form mit den stumpfen, breiten Blättern "die Echte" sein ?
T. carminea steht ja T. stricta sehr nahe, nicht ?

Ich finde es schon erstaunlich wieviele Pflanzen mehr oder weniger irrtümlich falsch verkauft werden und wie viele angebliche "Krallen"-Formen es auf einmal gibt.

Gruß

Alex

Benutzeravatar
Charles Dawkins
Beiträge: 63
Registriert: Freitag, 17 April 2015, 11:17
Wohnort: Marburg

Re: T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von Charles Dawkins » Samstag, 13 Juni 2015, 20:39

Ich habe inzwischen auch diverse Bilder vergleichen und bin skeptisch geworden.

Ich hatte es nur als Hilfe gedacht, aber inzwischen kann ich auch nur dazu raten lieber auf Pflanzen aus vertrauenswürdiger Quelle zu warten.

Die Pflanze bei ctsairplants hätte ich auf den ersten Blick für eine T. stricta ssp. piniformis oder etwas ähnliches gehalten. Diese Pflanze ist im Gegensatz zu T. carminea nicht krallig, sondern von aufrechtem Wuchs und stärker mit Trichomen bedeckt.

Ich habe nun übrigends auch endlich die echte T. argentea von Frau Hromadnik erhalten.
Bereits auf den ersten Blick sieht man das es etwas völlig anderes ist als die ganzen fälschlicherweise als T.argentea angebotenen T. fuchsii var. gracilis.

Man muss wirklich sehr vorsichtig sein was so angeboten wird, das gilt natürlich umso mehr für teure und begehrte Arten.
"Unser Leben ist so sinnvoll, so ausgefüllt und großartig, wie wir selbst es gestalten. Und wir können es wirklich großartig gestalten." - Richard Dawkins

Harro
Beiträge: 73
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von Harro » Donnerstag, 18 Juni 2015, 23:56

Hallo,
die angebotenen T. carminea sind alles andere, aber nicht die Art.
Seit ungefähr 1980 vertrete ich die Meinung, dass T. carminea nichts anderes ist als eine Krallenform von T. stricta. Wenn die Art falsch montiert wird, adieu Kralle, sie öffnet sich und bietet das Bild einer harten T. stricta.
Harro

Arvensis
Beiträge: 411
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von Arvensis » Freitag, 19 Juni 2015, 19:25

Hm. Dass T. carminea der T. stricta sehr nahe steht ist unleugbar aufgrund des Blütenstands, die Frage ist ja nun ob es sich tatsächlich um eine eigenständge Art oder einen Standortvarietät von T. stricta handelt, dann wahrscheinlich von der grauen, steifblättrigen Form der T. stricta. Oder ?

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 882
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von Woodman » Freitag, 19 Juni 2015, 22:16

Nun, da stelle ich gleich die Frage hinten an.
Wie muß dann die richtige Tillandsia carminea montiert, aufgebunden werden, damit sie nicht die Kralle, diese Krallenform verliert?
Harro, eine Frage, die sicher jeder sich stellt. Besonders vom Anfänger bis ...

LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Harro
Beiträge: 73
Registriert: Sonntag, 12 August 2012, 11:52

Re: T.thiekenii, carminea, piauiensis

Beitrag von Harro » Montag, 22 Juni 2015, 0:58

Hallo Klaus,
mit montieren meine ich, dass die Pflanze immer volle Sonne bzw. Licht bekommt. Hängt sie lange etwas beschattet öffnet sie sich. In der Natur wächst sie an glatten Felswänden ohne jeden Schatten. Man muss es selbst ausprobieren. Auch mir ist es einige Male passiert, dass die schöne Krallenform verloren ging, weil sie einfach "falsch" hing. Bei mir waren es immer Pflanzen, die weiter unten am Ast montiert waren. Es geht nicht von heute auf morgen. Irgendwann bemerkt man, dass sich das eine oder andere Blatt nicht mehr richtig krümmt. Dann sollte man den Ast evtl. wo anderes hinhängen, wo er mehr Licht oder vielleicht nur dieses von mehr oben bekommt. Bei Google Bilder kann man einige Pflanzen sehen, die die verschiedenen Übergangsformen zeigen. Ein Bild dort zeigt ein Felsstück mit T. carminea. Wenn man es anklickt kann man lesen: Photo by unknown German. So unbekannt ist der Deutsche nicht. Auch ein Bild von Frau Ehlers dort, zeigt einen Stamm, an dem sich eine Pflanze "öffnet", während andere normal gekrümmt wachsen.
Harro

Bild

Antworten