T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Sie suchen eine bestimmte Bromelie?
Posten Sie Ihre Gesuche hier.
Antworten
Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 16 August 2015, 10:03

Hallo Bromelienfreunde,

ich versuche es nun auch mal mit dem Gesuche:

T. aeranthos var flava und albeo-bracteata ist mein Begehr, vielleicht hat da jemand etwas abzugeben oder hat diese Formen schon als Angebot gesehen ?

Völlig unverständlich warum diese Formen so selten angeboten werden. :)


lg

Alex

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von Andreas Böker » Dienstag, 18 August 2015, 18:38

Die Antwort ist simpel: weil die aus Brasilien nicht rauskommen.... Du hast keine legale Möglichkeit, solche Pflanzen zu exportieren.
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von Arvensis » Dienstag, 18 August 2015, 19:30

Hallo,

Danke für die Antwort. :)

Über diese Pflanzen gibt es ja kaum Informationen, dass die so streng geschützt sind wusste ich gar nicht.
Tillandsia aeranthos var semialba bekommt man ja schon häufiger. T. aeranthos gehört ja nicht unbedingt zu den schwer vermehrbaren Exemplaren, vielleicht tut sich da mal was.

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von Andreas Böker » Dienstag, 18 August 2015, 19:36

Ich kenne jemanden in Brasilien, der diese Pflanze alle schon fotografiert und dann auch bei uns publiziert hat. Und ich habe schon versucht, einen legalen Weg zu finden, Pflanzen zu exportieren. Aber das ist nicht möglich. Und wer es illegal versucht, landet schneller im Gefängnis, als man denkt. Deshalb kann ich das einem Freund nicht antragen. Es ist ja nicht so, dass es in Brasilien keine Exporteure gäbe, die Fa. Seidel etwa, aber für ein paar Pflanzen machen die auch keine Anstalten.

Wundern darf man sich immer wieder: bei Dötterer hab ich vor mehr als einem Jahr eine Lieferung von Seidel gesehen, da klebte die Rinde der Wirtsbäume noch an den Import-Tillandsien.

Die Welt ist ungerecht!
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von Arvensis » Dienstag, 18 August 2015, 19:38

Das ist auch nicht Sinn der Sache dafür die Naturbestände zu dezimieren, um jeden Preis sollte man nichts besitzen wollen.

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von Andreas Böker » Dienstag, 18 August 2015, 19:43

Genau, sonst wäre das Sammeln auch langweilig. Irgendwann ergibt sich vielleicht mal eine Möglichkeit. Stell dir vor, wie langweilig es wäre, wenn man alles gleich kaufen könnte.
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von Arvensis » Dienstag, 18 August 2015, 19:52

Ich denke das ist eine recht wertvolle Information, bei T. aeranthos hätte ich ein Exportverbot nun auch nicht vermutet - einfach nur als "noch selten im Angebot".

Aber die Normalform ist ja auch sehr schön. :)

Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Re: T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von Andreas Böker » Dienstag, 18 August 2015, 20:05

Das ist kein artenbezogenes Exportverbot. Wenn du nicht eine spezielle Lizenz hast, darfst du nichts exportieren. Selbst für Feldtrips müssen Wissenschaftler ihre Begleiter anmelden. Das hab ich aus höchster brasilianischer Quelle, die ich angezapft habe, um mich über den Pflanzenexport zu informieren. Alöso ist brasilien theoretisch dicht.

Und dennoch tauchen immer mal wieder importierte Pflanzen auf. T. minasgeraisensis bei einem großen Orchideenhändler, Turriformis bei einem deutschen Tillandsienhändler etc.

Also, abwarten und Tee trinken. Und Netzwerke ausbauen, dass man solche Schnäppchen auch mibekommt.
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

FromHolland
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch, 15 April 2015, 19:22

Re: T. aeranthos var flava und albeo-bracteata

Beitrag von FromHolland » Dienstag, 18 August 2015, 21:11

Andreas Böker hat geschrieben:T. minasgeraisensis


Wieso glaubst du das diese importiert worden ist....ich dachte das es diese schon lange im Hobby gab.

Antworten