Bromelien/Tillandsien abzugeben.... (im Auftrag)

Biete - Tausch, von privat zu privat.
Bitte keine gewerblichen Angebote, Werbung oder SPAM, Danke!
Antworten
Andreas Böker
Beiträge: 553
Registriert: Sonntag, 11 April 2004, 11:37
Wohnort: 32049 Herford

Bromelien/Tillandsien abzugeben.... (im Auftrag)

Beitrag von Andreas Böker » Sonntag, 27 Juni 2010, 11:52

Hallo Bromelienfreunde,

vor kurzem bekam ich eine Mail von einem Kakteensammler in meiner Nähe: Bromelien/Tillandsien abzugeben!

Da es wirklich nicht weit war, bin ich mal hingefahren. Herr Wonisch ist pensionierter Lehrer und war lange Zeit bei den Kakteen aktiv. Er möchte sich jetzt von den Pflanzenbeständen in seinem Gewächshaus trennen. Daher sind seine Bromelien (in erster Linie Tillandsien) abzugeben.

Es handelt sich bei den Pflanzen um alte, teilweise uralte Gruppen, die zusammen mit Kakteen trocken/kühl kultiviert wurden. Bei den Pflanzen handelt es sich um einfachere Arten ohne Standortinformationen. (Anmerkung für Perfektionisten: die Pflanzen sind große, über die Jahre ungeteilte Gruppen, die nicht ständig aufgeputzt wurden, sondern ihre natürlichen Alt-Blätter mit sich rumschleppen)

Hier mal drei Bilder aus der Sammlung:


Bild

Bild

Bild



Wer andere Bilder sehen möchte, kann hier eine Zip-Datei mit weiteren Bildern runterladen (ca. 3 MB Daten - 15 Bilder)


http://www.tillandsia-web.de/Sonstiges/Tillandsien_Wonisch.zip


Nicht auf den Fotos sind Puya laxa (viele Exemplare, zum Teil blühend) und Puya venusta (mit einer Nummer RB 543).

Zusätzlich abzugeben sind die Bücher von Rauh, Bromelien1 (1970) und Bromelien 2 (1973).


Bezahlung ist individuell verhandelbar.


Wer Interesse hat, kann sich an Herrn Wonisch direkt wenden (rainer.wonisch @ googlemail.com) Leerzeichen in der E-Mail-Adresse entfernen! Ich helfe aber gerne.

Ich hoffe, dass sich für die Pflanzen ein Abnehmer findet, denn die Pflanzen sollen nicht kompostiert werden. Im Idealfall findet sich ein Abnehmer mit Platz, der die Riesengruppen übernehmen kann. Es sind einmalige Stücke, die man selten sieht, denn es dauert viele, viele Jahren bis man Gruppen in der Größe hat.
Andreas Böker

...... www.tillandsia-web.de

Antworten