Seite 2 von 2

Re: Probeexemplar von "Die Bromelie"

Verfasst: Freitag, 8 Mai 2015, 20:58
von Charles Dawkins
Mit Germanistik kann ich leider nicht dienen, aber mit Biologie.

Aber JEDER - auch ihr - seid gebeten, doch mal zu überlegen, ob ihr nicht auch schon einen Beitrag zur Bromelie leisten könnt. Ja, grad als ziemliche Neulinge braucht ihr keine Angst zu haben, mal was für die Bromelie zu schreiben.


Angst habe ich nicht, wie man an meinen Forenbeiträgen vielleicht erkennen kann.
Aber ich habe das Problem das ich nicht weiß welche Themen es schon alle in der Bromelie gab, und ich wenig geeignet bin sobald es um Themen geht die über die Kultur hinausgehen, da ich leider noch nie die Gelegenheit hatte Bromelien in situ selber zu erforschen.

Was ich jedoch machen könnte wäre es Themen zu präsentieren wie z.B. die Symbiose mit stickstofffixierenden Bakterien oder Ameisen, Blütenökologie/Bestäuber der Bromelien, die aktuelle Systematik vorstellen und und... Themen die man ausarbeiten kann halt. Aber auch da bräuchte ich Photos.
Und wenn ihr mal Lust habt, andere Sammlungen zu sehen, zu mir seid ihr jederzeit eingeladen! Und es ist bei noch keiner weggegangen, ohne eine Kiste Pflanzen mitgenommen zu haben!


Na das klingt schon sehr verlockend. Ich hoffe Photos sind erlaubt. :wink:
Denn ich werde wohl der Erste sein der keine Kiste heraustragen kann wegen meinem akuten Platzmangel.
Aber zum Glück lassen sich Tillandsien ja vorzüglich platzsparend aufhängen. :)

Zur Frühjahrstagung: Da habe ich Zeit. Mein Problem ist aber das ich zwar einen Führerschein, aber derzeit kein Auto besitze. Ich müsste also mit Bus und Bahn an- und abreisen oder per Mitfahrgelegenheit.

Re: Probeexemplar von "Die Bromelie"

Verfasst: Freitag, 8 Mai 2015, 21:06
von Andreas Böker
Über-Nacht-Service wird nicht notwendig sein. Wir haben dafür Zeiten geplant und die bewegen sich eher im Wochenbereich. Wir haben alle viel (zu viel) um die Ohren und wissen, dass man nicht alles sofort bekommen kann. Welcome on board...

Re: Probeexemplar von "Die Bromelie"

Verfasst: Samstag, 9 Mai 2015, 9:33
von Berlinickerin
Andreas Böker hat geschrieben:Über-Nacht-Service wird nicht notwendig sein. Wir haben dafür Zeiten geplant und die bewegen sich eher im Wochenbereich. Wir haben alle viel (zu viel) um die Ohren und wissen, dass man nicht alles sofort bekommen kann. Welcome on board...

Ja, dann - count me in! :D

Und Charles - falls es dazu nicht wirklich schon etwas gab, fände ich die Symbiose mit Ameisen z.B. endlos spannend. Denn da weiß ich als Nicht-Biologin und Tillandsien-Neuling nur, dass es die gibt und kann mir anhand meiner T. seleriana vorstellen, wo die dann 'wohnen'. Aber wie die Symbiose genau funktioniert...

Viele Grüße
Jule

Re: Probeexemplar von "Die Bromelie"

Verfasst: Samstag, 9 Mai 2015, 10:45
von Andreas Böker
Mit Germanistik kann ich leider nicht dienen, aber mit Biologie.


Auch nicht schlecht!

Angst habe ich nicht, wie man an meinen Forenbeiträgen vielleicht erkennen kann.
Aber ich habe das Problem das ich nicht weiß welche Themen es schon alle in der Bromelie gab, und ich wenig geeignet bin sobald es um Themen geht die über die Kultur hinausgehen, da ich leider noch nie die Gelegenheit hatte Bromelien in situ selber zu erforschen.


Es gibt so viele Aspekte von Themen, die schon zigfach diskutiert wurden, das wird so schnell nicht langweilig. Wenn du ein spannendes Thema hast und dir nicht sicher bist, ob das interessant ist, dann frag einfach. Ich helfe gerne! Eine Vorstellung deiner Person und deiner Sammlung als Neu-Mitglied wäre z.B. etwas, was vielleicht auch andere ermutigen könnte...[/quote]

Was ich jedoch machen könnte wäre es Themen zu präsentieren wie z.B. die Symbiose mit stickstofffixierenden Bakterien oder Ameisen, Blütenökologie/Bestäuber der Bromelien, die aktuelle Systematik vorstellen und und... Themen die man ausarbeiten kann halt. Aber auch da bräuchte ich Photos.

Ameisen - Blütenökologie -> alles ehr interessant und bisher nicht publiziert! Fotos kann man sicher bekommen, da kann ich gerne meine Kontakte einsetzen. Eine Fotorecherche sollte man natürlich VOR dem Schreiben eines Artikels machen!

Na das klingt schon sehr verlockend. Ich hoffe Photos sind erlaubt. :wink:
Denn ich werde wohl der Erste sein der keine Kiste heraustragen kann wegen meinem akuten Platzmangel.
Aber zum Glück lassen sich Tillandsien ja vorzüglich platzsparend aufhängen. :)


Fotos? Immer! Und es kann dann ja auch ein Kistchen sein. Erfahrungsgemäß findet jeder was.

Zur Frühjahrstagung: Da habe ich Zeit. Mein Problem ist aber das ich zwar einen Führerschein, aber derzeit kein Auto besitze. Ich müsste also mit Bus und Bahn an- und abreisen oder per Mitfahrgelegenheit.


Mitfahrgelegenheiten lassen sich sicher vermitteln. Poste mal im Forum oder wende dich an Petra Hensel (info@dbg-web.de), die weiß, wer angemeldet ist und organisiert sowas liebend gerne!

Re: Probeexemplar von "Die Bromelie"

Verfasst: Sonntag, 10 Mai 2015, 20:46
von Woodman
Hi Jule, toll, dass Du Dich so spontan bereit erklärt hast, zu dem Korrekturlesen. Da hat Andreas und das Redaktionsteam wieder eine Unterstützerin mehr. Denn alles was bei uns in der Gesellschaft passiert, wird durch Mitglieder geschaffen und getragen. Selbst alles was mit der Schutzsammlung zusammenhängt, wird so erledigt.

So haben etliche ihre Aufgaben und es gäbe für den einen oder anderen noch so manche Aufgabe. Auf breite Schultern verteilt, läßt es sich einfacher arbeiten. So habe auch ich meine Aufgabe. Danke Andreas für die Worte in der BROMELIE 2015 (1) S. 41 :!:
Jule, beim Korrekturlesen in der (2) wirst Du auch über meinen Artikel "stolpern" :ewhistle

LG
Klaus

Re: Probeexemplar von "Die Bromelie"

Verfasst: Montag, 11 Mai 2015, 19:35
von Berlinickerin
Helfe ja gerne mit der Expertise, die ich bieten kann. Fast hätte ich übrigens auch Biologie studiert, aber eben nur fast. :ewhistle
Und Klaus, da bin ich ja schon auf Deinen Beitrag gespannt!

LG,
Jule

Re: Probeexemplar von "Die Bromelie"

Verfasst: Montag, 11 Mai 2015, 20:24
von Charles Dawkins
So, nachdem ich hier in Marburg bald eine halbe Stunde für Briefumschläge in der Post angestanden habe ist der Antrag nun endlich raus. Ich habe zwischendurch schon gedacht ich stehe für Bananen an, dabei war es doch eindeutig für Bromelien. 'DIE BANANE' brauchte ich hinterher trotzdem als Nervenfutter. :eshifty

Re: Probeexemplar von "Die Bromelie"

Verfasst: Dienstag, 12 Mai 2015, 7:16
von Berlinickerin
Eine halbe Stunde?! Das nenne ich jetzt mal Einsatz! :salut