Meine Tillandsien in Kultur

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Freitag, 11 Juli 2014, 18:22

Hallo zusammen,

in diesem Thread möchte ich einige meiner Tillandsien vorstellen, in Bild und Worten. :)

T. oaxacana
05.11.2015
KORREKTUR: Timm Stolten hat diese Pflanze als T. velickiana identifiziert.
Nach langem googeln habe ich nur bei bsi.org ein Foto der echten Pflanze gefunden die grün und eher glattschuppig ist !


Eine Wüstentillandsie, die bei mir lose in einer Sansevieria wächst. Ich halte sie sehr hell in voller Sonne und sprühe sie 1x täglich am am späten Nachmittag. Der Blütenstand ist leider nur schwach ausgefärbt und bisher ohne Blüten, dafür treibt sie 3 Kindel, diese befinden sich sehr nahe am Blütenstandansatz.

T. oaxacana.jpg
T. oaxacana


T. ariza-juliae

Einen hübsche Zwergtillandsie aus der Dominikanischen Republik, nur 7 cm hoch.
Der Blütenstand ist unscheinbar, die Blüte mißt ca. 1/3 der ganzen Pflanze !
Pflege eher trocken, bei mir halbschattig mit wöchentlichem Tauchbad. In der abstehenden Blattspreite links bildet sie 1 Kindel, das recht schnellwüchsig ist.

T. ariza-juliae.jpg
T. ariza-juliae

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Freitag, 11 Juli 2014, 18:28

T. ionantha

...var ionantha.

Das ist die Originalfarbe
T. ionantha var ionantha.jpg
T. ionantha var ionantha.jpg (48.25 KiB) 3124 mal betrachtet


eine Gruppe von Varietäten und Sorten

Haselnuss
: hübsche, ca. 1,5 cm große Pflanze. Pflege nicht allzu hell da sie leicht verbrennt.
Fuego: ca. 3 cm groß, wächst eher in die Länge. Sehr weiche, recht empfindliche Blätter.
Van-Hyningii: Blätter sind dreieckig und dickfleischig. In voller Sonne bildet sie große Trichome und wird deutlich weißer. Sehr brüchige Blätter, ausgesprochen empfindlich ! Bildet bei mir sehr lange Wurzeln.
var rubra Mexico: häufig nur als 'Mexico' (Cluster) verkauft; bildet sehr viele Kindel. Als Einzelpflanze wächst sie deutlich schneller und wird größer (etwa 5 cm Durchmesser)

T. ionantha var..jpg
T. ionantha-Gruppe

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Freitag, 11 Juli 2014, 18:33

T. pruinosa und T. pruinosa Guatemala
Man sieht deutliche Unterschiede, die "Guatemala"-Form hat eine höhere Anzahl Blätter, diese sind dünner und kräftiger ausgefärbt. Die linke Pflanze wird unter Sonneneinstrahlung "flockiger" und ähnelt insgesamt T. caput-medusae.

T. pruinosa.jpg



Die „Guatemala“-Form färbt die jüngsten Blätter rosa – ich hoffe auf eine Blüte… :D

Edit: Entschuldigung; ich hatte bei der rechten Pflanze Mexico statt Guatemala als Form angegeben; die linke Pflanze ist der Mexikaner...

Aztekium
Beiträge: 10
Registriert: Samstag, 8 Dezember 2012, 8:43

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Aztekium » Samstag, 12 Juli 2014, 11:07

Sehr schöne Pflanzen, Glückwunsch!
Nachträglich noch herzlich Willkommen! :)
Mein Tillandsien & Bromelienforum: http://www.kakteenforum.com/f197-bromeliaceae

Viele Grüße,
Daniel

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Samstag, 12 Juli 2014, 18:34

Ja, Danke ! :D

Ich hoffe mal dass sich meine Pflanzen auch weiterhin entwickeln.
Im Sommer ist das ja noch recht einfach, aber im Winter....

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Freitag, 15 August 2014, 18:33

Jetzt warte ich seit Monaten auf die Blüte von T. straminea und dann das !

Eine gräßliche gefüllte Mutante. :evil:

T. straminea.jpg

T. straminea1.jpg


Weiß jemand ob das eine bestimmte Hybride oder Kultivarform ist ?

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Samstag, 16 August 2014, 14:52

Und noch ein Kuriosum: T. cacticola

T. cacticola.jpg


Sie wächst fröhlich zusammen mit einem Kaktus in voller Sonne, allerdings wahnsinnig langsam.
Dieser spakelige Stiel sieht mir nach einem Blütentrieb aus, aber bei dem Tempo wird es vor 2015 nichts mehr.
:?

Merkwürdigerweise bildet die Pflanze jetzt schon 2 Neutriebe.

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Freitag, 22 August 2014, 22:53

Noch eine Ergänzung zu meiner T. straminea.

T. straminea2.jpg


Leider gelingen mir einfach keinen scharfen Nahaufnahmen, aber man erkennt glaube ich die Vielgestaltigkeit der Blüten. Einige Blüten sind nur doppelt gefüllt bzw. die 3. Reihe ist stark verkümmert; bei anderen Blüten findet einen starke Überlappung der drei Reihen statt.

Interessant ist auch dass trotz des intensiven Geruches bisher nur Schwebfliegen an die Blüten gingen, obwohl bei mir zahlreiche Bienen und Hummeln umherschwirren.

Der Geruch erinnert mich an eine Mischung aus Hyazinthen, Maiglöckchen und Zimt.

Benutzeravatar
Roseiflora
Beiträge: 71
Registriert: Freitag, 28 Juni 2013, 22:39

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Roseiflora » Donnerstag, 28 August 2014, 13:48

Hi,
gefüllte Blüten sind immer ein bißchen Geschmacksache. Ich persönlich mag auch lieber die klaren einfachen Blüten. Die Farbgebung ist dennoch sehr hübsch.
Auch sonst schöne gesunde Pflanzen :thumbr
Viele Grüße von Roseiflora
Bild

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 4 September 2014, 16:15

Jetzt blüht meine T. straminea normal...

T. straminea.jpg

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Samstag, 4 Oktober 2014, 17:01

Eine sehr seltsame Pflanze - und gerade in Blüte: T. caliginosa.

T. caliginosa_2.jpg

T. caliginosa_1.jpg


Pelzig, gesprenkelte Blüten und nach Nelken duftend. :)

Benutzeravatar
Woodman
Beiträge: 881
Registriert: Samstag, 19 November 2011, 19:35
Wohnort: Görlitz

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Woodman » Samstag, 4 Oktober 2014, 19:07

Ein schönes Pflänzchen, was Du da hast.
Eine herrliche Farbe und noch gesprenkelt, einfach toll.
LG
Klaus
http://goerlitz-bild.com - Meine Webseite zu Bildern und Gesundheit
https://www.flickr.com/photos/klaus_specht/collections - all meine Bildkollektionen der Flickr Bildseite

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Samstag, 4 Oktober 2014, 20:21

Danke für die netten Worte, Klaus ! :D

Ich habe im WWW zwar schon mehrere Blüten- Farbschläge (mit Sprenkel) bei T. caliginosa gesehen, glaube aber dennoch dass es eine Hybride ist.

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 9 November 2014, 13:00

Just in Bloom:

ausnahmsweise mal keine Tillandsie oder Billbergia sondern
Vriesea guttata
Edit: Ich hege jetzt mehr und mehr Zweifel an der Identität; es könnte sich evtl. um V. pardalina handeln oder gar um einen Kreuzung aus beiden Arten.
Bis auf Weiteres lasse ich sie hier als V. guttata stehen.


Vriesea guttata1.jpg


Vriesea guttata3.jpg


Ich nenne sie meinen "kleinen Hummer". :D

Die Pflanze misst bei mir exakt 50cm mit Blütenstand. Leider geht die dicke Wachsschicht bei der kleinsten Berührung verloren und infolge der jetzt nur noch geringen Lichtintensität ist die Blüte nur blaßrosa ausgefärbt.


Edit 12.01.2015 :
es handelt sich um eine Hybride; Vriesea 'Lucy'

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Meine Tillandsien in Kultur

Beitrag von Arvensis » Montag, 12 Januar 2015, 8:08

Wunderschön - Tillandsien auf Steinen

festgeklebt.jpg


Könnten sie sein. Nur Schade dass es offenbar Leute gibt die meinen man müsste Tillandsien mit roten Sprühlack zukleistern und bis "zur Hüfte" in Heißkleber tunken um sie auf Steine zu pappen. Brr. :x

Die Pflanzen habe ich aus einer Baumarkt-Pflanzen-Ramschkiste (gekauft wegen der Steine).
Einen Großteil der Blätter habe ich schon entfernt.

Antworten