Guzmania-Hybriden aus dem Baumarkt alle steril?

Alles was woanders nicht reinpasst. ;-)
Die Plauderecke - AUCH für NICHT Bromelien Themen.
Antworten
frank.hoehnel
Beiträge: 319
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Guzmania-Hybriden aus dem Baumarkt alle steril?

Beitrag von frank.hoehnel »

In Bau-/Gartenmärkten werden ja viele schöne Guzmania-Hybriden wie diese oder ähnliche verkauft:

IMG_5823.jpg


Habe bisher vergeblich versucht, an solch einem Blütenstand eine normale Blüte zu finden, die sich irgendwann auch mal öffnet (naja, ich gebe zu, meine Hybridisier-Wut macht auch vor Guzmanias nicht halt :edance )

Kann es sein, dass diese Hybriden alle steril sind, also gar keine funktionsfähigen Blüten ausbilden? Aber dann wäre ja eine Weiterzucht auch für die Schöpfer dieser Hybriden mit diesen Pflanzen nicht möglich. Wie können dann immer wieder neue Hybriden entstehen? Das werden ja nicht alles Primär-Hybriden aus Species-Kreuzungen sein?

VG
Frank

Benutzeravatar
Hermann Prinsler
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag, 10 Februar 2013, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Guzmania-Hybriden aus dem Baumarkt alle steril?

Beitrag von Hermann Prinsler »

Hallo, Die meisten Guzmania hybriden welche im Handel sind, sind F1 Hybriden.Die Züchter machen jedes Jahr wieder die selbe Kreuzung, um die selbe Pflanze zuerhalten. Manche Züchter selektieren von neuen Hybriden die beste Pflanze aus, und vermehren diese Pflanze durch Gewebekultur.Sinn dieser Züchtungsarbeit ist neue
Pflanzen in den Handel zubringen, da die Kunden immer etwas Neues suchen.Auch wird versucht, durch Züchtungsarbeit Pflanzen zu züchten , welche kleiner als die Mutterpflanzen sind, um dem Bedürfnis der Verbraucher entgegenzukommen, die Pflanzen in den oft kleineren Wohnungen unterzubringen.Auch sollen die Pflanzen schnell wachsen, damit der Gärtner welcher die Pflanzen kultiviert,diese in kürzerer Zeit zur Blüte bringen kann. Je länger die Pflanzen beim Gärtner brauchen,desto teurer müssen sie sein.ZB. Tillandsia wagneriana ist eine sehr atraktive Pflanze. Sie braucht aber in der Kultur 1-2 Jahre länger als andere Bromelien.
Deshalb muß die Pflanze im Verkauf teurer sein.Da der Endverbraucher das nicht weis, ist er nicht bereit dafür mehr zubezahlen. Deshalb ist Till. wagneriana wieder vom Markt verschwunden. Zu den Blüten: Blüten haben die Hybriden alle.Teiweise sind diese versteckt. Dadurch sieht die Pflanze länger gut aus. Bei vielen Hybriden kommen die Blüten weiter heraus. Wenn sie dann nach ein paar Tagen braun werden , sieht die Pflanze nicht mehr schön aus,und ist nicht mehr gut verkäuflich.Besonders kann man das bei Guz. lingulata var. minor sehen.
Für den Züchter ist das scheinbar schwierig, das weg zu züchten.Würde man von einer Hybride Samen erzielen
würden nach den Gesetzten der Vererbungslehre die Nachkommen aufspalten, uns man erhielte eine bunte Mischung an Pflanzen. Viele Grüße H.Prinsler
Viele Grüße

Hermann

frank.hoehnel
Beiträge: 319
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Guzmania-Hybriden aus dem Baumarkt alle steril?

Beitrag von frank.hoehnel »

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es also durchaus ein Zuchtziel kommerzieller Züchter, die eigentlichen (sowieso unscheinbaren) Blüten möglichst zu verstecken.
Und ausserdem sind es tatsächlich meistens Primärhybriden.
Danke für diese Hinweise.

VG
Frank

Antworten