Neue Namen!

Hier können die neuesten Themen aus Forschung und Wissenschaft diskutiert werden, Beschreibungen neuer Arten oder auch neue Literatur.
Antworten
Phytoman
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag, 13 Januar 2009, 21:18
Wohnort: Köln

Neue Namen!

Beitrag von Phytoman » Sonntag, 23 Oktober 2016, 21:51

Hallo zusammen!

Für die an der Taxonomie interessierten gibt es einige Namensänderungen in der Bromelienwelt. Gerade frisch veröffentlicht werden sie sicher für viele Diskussionen sorgen, denn dabei sind auch eine Reihe bekannter und beliebter Arten.
Die Leute, die weniger an dieser Seite der Botanik interessiert sind, ist das aber in Zukunft sicher nicht unwichtig, den die Drs. Till, Barfuss, Leme und Co. haben damit ein jahrzehntealtes Projekt zum Abschluss gebracht, hat also Hand und Fuß!
Hier der Original-Link: http://biotaxa.org/Phytotaxa/article/view/phytotaxa.279.1.1
Der Titel ist Taxonomic revision of Bromeliaceae subfam. Tillandsioideae based on a multi-locus DNA sequence phylogeny and morphology
Leider kann man noch nicht ohne weiteres auf den Text zugreifen...
Ein Vorgeschmack gibt die Liste neuer Gattungsnamen:
Barfussia
Goudaea
Gregbrownia
Jagrantia
Josemania
Lemeltonia
Lutheria
Pseudalcantarea
Stigmatodon
Zizkaea

Dazu die "wiederauferstandene" Gattung Wallisia
Das wird noch spannend :lol:

LG Arne

Benutzeravatar
Hermann Prinsler
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag, 10 Februar 2013, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Neue Namen!

Beitrag von Hermann Prinsler » Montag, 24 Oktober 2016, 13:28

Haalo alle Bromelienfreunde, Das kann ja heiter werden !!!
H.Prinsler
Viele Grüße

Hermann

Jan Claus
Beiträge: 73
Registriert: Freitag, 13 November 2009, 16:09

Re: Neue Namen!

Beitrag von Jan Claus » Montag, 24 Oktober 2016, 17:24

Und natürlich ganz uneitel wurden die neuen Gattungsnahmen verteilt! :eclap :eclap :eclap :eclap :eeh
Gottlob muß man da ja nicht mitmachen. Bei den Orchideen haben wir ahnliches mitgemacht, nach DNA Untersuchungen wurden neue Gattungen erfunden, die kurze Zeit später wieder umkombiniert wurden und ganz am Ende wieder ihren ursprünglichen Namen bekommen haben. Nur ein Beispiel im groben, Cattleyen wurden Laelien, dann Sophroniten und am Ende wieder Cattleyen. DNA ist eine feine Sache!
Was gutes hat die Sache aber doch! Die Botaniker sind weg von der Straße. :thumbr

Gruß

Jan

Benutzeravatar
Denis Gödecke
Beiträge: 394
Registriert: Montag, 21 Juni 2004, 20:51
Wohnort: Magdeburg

Re: Neue Namen!

Beitrag von Denis Gödecke » Montag, 24 Oktober 2016, 21:37

Böser Jan! :twisted:
Aber echt mal: die Namen der Gattungen kennen wir fast alle - mehr oder weniger persönlich. Wie peinlich ist denn diese Selbsthuldigung! Wissenschaftliche Leistung hin oder her :oops: Ich würde mich schämen ...

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Neue Namen!

Beitrag von Arvensis » Dienstag, 25 Oktober 2016, 4:11

Hallo.

die Liste liest sich in der Tat etwas seltsam, unüblich ist die Namensgebung aber nicht.
So wie ich das bisher verstehe handelt es sich aber nur um Untergattungen - es ist also keine Neuschreibung von Namensschildern von Nöten. :)

Ich hoffe dass die Abweichungstiefe aus etwas mehr besteht als unterschiedliche Oberflächenstrukturen der Narben und die Fluffigkeit der Pollinien.

lG

Alex

Jan Claus
Beiträge: 73
Registriert: Freitag, 13 November 2009, 16:09

Re: Neue Namen!

Beitrag von Jan Claus » Dienstag, 25 Oktober 2016, 9:36

Hallo Alex,
es handelt sich um neue Gattungen und keine Untergattungen. Es wurden die verwandschaftlichen Beziehungen
anhand der DNA untersucht und für alles was nicht einer bestimmten Schublade zugeordnet werden kann, wurde eine neue Gattung erfunden.

Beispiel: Wissenschaftler in Kapstadt fanden 2003 anhand von DNA-Untersuchungen heraus, dass der direkte Vorfahre des Menschen nicht der Affe sondern das Erdferkel ist. Wenn sich nun bei weiteren DNA- Untersuchungen von Menschen und Erdferkeln herausstellt, dass einige ( trotz äußerlicher Ähnlichkeit ) weder der einen noch anderen Spezies zugeordnet werden können, muß eine neue Gattung her. Diese Gattung könnte dann z.B. Pseudo Menschen oder Pseudo Erdferkel heißen!

Herzliche Grüße vom Pseudo Wissenschaftler

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Neue Namen!

Beitrag von Arvensis » Dienstag, 25 Oktober 2016, 10:24

Ja, dann wird's lächerlich.

Nun gut, warte ich mal auf konkrete Inhalte der Untersuchungen.

mfG

Alex

Phytoman
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag, 13 Januar 2009, 21:18
Wohnort: Köln

Re: Neue Namen!

Beitrag von Phytoman » Dienstag, 25 Oktober 2016, 22:40

Hallo,

ich bin bei solchen Geschichten auch immer sehr skeptisch, dafür wurde für meinen Geschmack mit der DNA-Analyse schon ziemlich viel Schindluder getrieben. Doch als ich auf der Bromeliengesellschaftstagung in Wien den Vortrag von Dr. Till sah und anhörte, hatte ich schon den Eindruck dass diese fast 20 (!) Jahre dauernde Forschung an dieser Unterfamilie Hand und Fuß hat. Das ist keine von diesen Arbeiten, welche in kurzer Zeit im Labor ohne Blick auf die lebende Pflanze geschrieben wurde.

Schlucken muss ich dennoch bei sowas wie Lutheria splendens (ehemals Vriesea splendens), Wallisia lindeniana (ehemals Tillandsia lindeniana), Goudaea ospinae (Vriesea o.) oder Lemeltonia monadelpha (Tillandsia m.)
:shock: :shock: :shock:

Aber auch die erwähnte Umbenennung der Cattleyen in Laelien und zurück finde ich persönlich nicht so dramatisch. Die brasilianischen "Laelien" sind halt nicht nur geographisch gesehen meilenweit von den "Mexikanern" entfernt. Und es werden tatsächlich noch komplett neue Arten beschrieben.
Also zücke ich Stift und Etikett und schreibe (oder lasse es, da die nächsten 20 Jahre kein Mensch die "alten" Namen vergessen hat :lol: )

Grüßle - Arne

Benutzeravatar
Denis Gödecke
Beiträge: 394
Registriert: Montag, 21 Juni 2004, 20:51
Wohnort: Magdeburg

Re: Neue Namen!

Beitrag von Denis Gödecke » Mittwoch, 8 Februar 2017, 20:55

Hier mal zum Anschauen der Link:

https://www.researchgate.net/publication/309311800_Supplemental_Figure_9_corrected

Was an den Schildern in der Sammlung steht und in welcher Verwandtschaftsbeziehung die Arten zueinander stehen, sind wohl zwei Paar Schuhe ...

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Neue Namen!

Beitrag von Arvensis » Donnerstag, 9 Februar 2017, 19:48

Hallo.

Also wenn ich das richtig aus dieser Grafik sehe sind alle Gattungen unterhalb des Tillandsia distachia-complex Entwicklungsgeschichtlich der Gattung Tillandsia übergeordnet und bilden Hypergattungen. :scratch

Die Complexe der Gattung Tillandsia sind mögliche Proto-Subgena die noch gebildet werden wollen.

Gruß

Alex

Arvensis
Beiträge: 404
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Neue Namen!

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 3 Dezember 2017, 16:43

Hier eine "einfache" Taxonliste zu den neuen Gattungen.

http://www.bromeliad.org.au/news/DD0217.htm

Beinahe lustig zu lesen sind die daraus entstandenen Gattungshybridennamen.

x Barvriesea
x Guzlutheria
x Luthandsia

Antworten