Wer bin ich?

Sie haben eine namenlose Bromelie? Vielleicht können wir Ihnen hier helfen. Anfragen am besten mit Bildern posten.
Schellaberger
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag, 18 Dezember 2012, 21:06
Wohnort: BaWü

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Schellaberger » Sonntag, 11 November 2018, 19:53

Hallo Pascal,

leider auch nicht. Die araujei hat deutlich härtere Blätter.

Gruß
Viktor

amonz
Beiträge: 77
Registriert: Sonntag, 21 Dezember 2014, 17:02

Re: Wer bin ich?

Beitrag von amonz » Dienstag, 13 November 2018, 13:50

Naja die art ist relativ variabel. Die gibts in krallig oder steif, offen, geschlossener, groß und klein.
Vlt ist es sogar eine hybride?

Schellaberger
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag, 18 Dezember 2012, 21:06
Wohnort: BaWü

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Schellaberger » Dienstag, 13 November 2018, 19:52

Hallo,

sie ist auf jeden Fall extrem langsamwachsend.

Gruß
Viktor

CK
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Wer bin ich?

Beitrag von CK » Donnerstag, 22 November 2018, 17:56

Hallo,

die Pflanze erinnert mich ein bissl an eine Pflanze, die ich vor vielen Jahren als "T. neglecta" in der Sammlung hatte, nur dass T. neglecta eigentlich kompakter bleiben sollte. Vielleicht eine Hybride T. araujei x T. neglecta? Dazu würde die Blütenfarbe passen (auraujei weiß, neglecta lila und die Pflanze hier etwa in der Mitte von beidem).

Viele Grüße!
Chris

Schellaberger
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag, 18 Dezember 2012, 21:06
Wohnort: BaWü

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Schellaberger » Samstag, 24 November 2018, 18:57

Hallo Chris,

das Bild täuscht. Die Blütenfarbe ist strahlend weiß.

Gruß
Viktor

ellefelder
Beiträge: 51
Registriert: Montag, 29 Dezember 2014, 20:48

Re: Wer bin ich?

Beitrag von ellefelder » Sonntag, 25 November 2018, 12:15

Könnte es eventuell T. cocoensis sein?
Viele Grüße
Ralf

Schellaberger
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag, 18 Dezember 2012, 21:06
Wohnort: BaWü

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Schellaberger » Montag, 26 November 2018, 15:41

Hallo Ralf,

bingo :eclap , das könnte doch glatt hinhauen. Vielen Dank für die Info.

Gruß
Viktor

Schellaberger
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag, 18 Dezember 2012, 21:06
Wohnort: BaWü

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Schellaberger » Sonntag, 21 Juli 2019, 17:48

Hallo,

ich habe mal wieder einige unbekannte Schönheiten. Weiß wer einen Namen?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Gruß
Viktor

CK
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Wer bin ich?

Beitrag von CK » Montag, 22 Juli 2019, 12:52

Servus,

so super gut kenne ich mich nicht aus, aber bei der ersten Tillandsia würde ich auf T. cochabambae und der der zweiten auf T. juncea tippen. Bei der Billbergia kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. (Das wäre eigentlich das Fachgebiet von Arvensis, aber seit der Pause hier im Forum habe ich hier kein Post mehr von ihm gesehen. Vielleicht schickst Du ihm einfach mal ne Private Nachricht. Ich weiß nicht, wie das hier im Forum ist, aber in manch anderen Foren bekommt der User dann ne E-Mail-Nachricht. Vielleicht wird er so wieder darauf aufmerksam, dass das Forum wieder läuft.)

Viele Grüße!
Chris

Schellaberger
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag, 18 Dezember 2012, 21:06
Wohnort: BaWü

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Schellaberger » Montag, 22 Juli 2019, 19:50

Hallo Chris,

Vielen Dank für den Tipp. Beide Angaben könnten passen. Bei der Billbergia tippe ich selbst auf Billbergia amoena var viridis.

Gruß
Viktor

Schellaberger
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag, 18 Dezember 2012, 21:06
Wohnort: BaWü

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Schellaberger » Samstag, 10 August 2019, 20:42

Hallo,

und weiter geht das Rätselraten :ewhistle . Ich tippe auf eine Catopsis, aber vielleicht weiß einer von euch näheres.

Bild
Bild

Gruß
Viktor

CK
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Wer bin ich?

Beitrag von CK » Sonntag, 11 August 2019, 20:03

Servus,

Catopsis ist definitiv richtig - nur leider kenne ich mich mit dieser Gattung nicht gut genug aus, als dass ich auch nur den leisesten Schimmer hätte, um welche Art es sich hierbei handelt könnte.

Viele Grüße!
Chris

Arvensis
Beiträge: 425
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Arvensis » Freitag, 23 August 2019, 8:37

Hallo,

bei der Billbergie dürfte es sich um die Hybride "Muriel Waterman" handeln.

Sehr schöne Pflanzenbilder. Immer wie schön anzusehen. :thumbl

lG

Alex

CK
Beiträge: 140
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Wer bin ich?

Beitrag von CK » Freitag, 23 August 2019, 18:37

Servus,

zwecks der Catopsis: google mal nach "Catopsis floribunda". Ich denke, das könnte hinkommen. Allerdings weiß ich nicht, ob es noch weitere Catopsis-Arten gibt, die C. floribunda ähnlich sind. Daher bin ich mir nicht sicher, dass es wirklich C. floribunda ist, aber zumindest ist es mal ein "begründeter Verdacht". :D

Viele Grüße!
Chris

Schellaberger
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag, 18 Dezember 2012, 21:06
Wohnort: BaWü

Re: Wer bin ich?

Beitrag von Schellaberger » Samstag, 24 August 2019, 21:08

Hallo ihr beiden,

vielen Dank für euren Tipp. Das kommt hin. Ist schon schwierig mit der Bestimmung bei Bromelien, zumal die Pflanzen in Natur etwas anders aussehen als zu Hause. Da ich die Catopsis zu troken halte (nur 2x/Woche wird gespüht), sind die Blätter nicht ganz so breit.

Gruß
Viktor

Antworten