Aechmea fasciata

Fragen zur Kultur und Pflege, Vermehrung, Düngung, Technik,
Schädlingen und Pflanzenschutz etc.
Antworten
frank.hoehnel
Beiträge: 309
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Aechmea fasciata

Beitrag von frank.hoehnel » Freitag, 21 September 2018, 22:29

Diesmal musste ich deutlich länger als sonst warten, bis sich am Kindel der Aechmea fasciata ein Blütenstand gebildet hat. Die Pflanze hat selbst schon wieder ein fast erwachsenes Kindel. Aber das Warten hat sich gelohnt. Der Blütentrieb ist gigantisch, besonders im Vergleich zu den armseligen Kreaturen in den Bau/Gartenmärkten, die schon in früher Jugend zum Blüten gezwungen werden und entsprechend kleine Blütenstände haben.
DSCF5561.jpg
DSCF5784.jpg
DSCF5786.jpg
VG
Frank

CK
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Aechmea fasciata

Beitrag von CK » Sonntag, 30 September 2018, 11:46

Hallo,

sehr hübsch! Aechmea fasciata fand ich auch schon immer toll, aber eine Zeit lang war sie so oft in Gartencentern vertreten, dass ich sie für eine Allerwelts-Pflanze hielt und meine damals sehr begrenzten finanziellen Mittel lieber in andere Arten investierte. Und dann verschwand sie mehr und mehr aus den Gartencentern (wohl auch durch das Aufkommen der vielen neueren Hybriden bedingt) und ich stand mit leeren Händen da. Ab und zu stolpert man jetzt wieder über welche, aber leider ist der Platz bei uns schon ziemlich ausgereizt und mein Verstand sagt daher: "lass es, kein Platz". Wobei ich bei Deinen Bildern schon wieder schwach werden könnte ...

Viele Grüße!
Chris

Arvensis
Beiträge: 415
Registriert: Samstag, 5 Juli 2014, 14:11

Re: Aechmea fasciata

Beitrag von Arvensis » Sonntag, 30 September 2018, 18:02

Moin !

Ja, Aechmea fasciata gilt als "Oma-Pflanze", dabei ist die Pflanze sehr robust, sehr dekorativ und der Blütenstand hält Monate. Und das ist wohl auch das Problem.

Ich habe letztens in einem sehr interessanten Gärtner-Fachartikel betreff Trendzüchtungen und Schwierigkeiten im Absatzmarkt gelesen. Kunden möchten Minipflanzen, kleine, kompakte Pflanzen mit großen Blüten die lange blühen, möchten sich aber nicht (oder kaum) darum kümmern und wollen gleichzeitig Abwechslung im Sortiment um nicht langweilig zu sein. Am besten noch in Kombination mit Superfood (kein Witz) > Mini-Ananas mit mehreren Köpfen, Mikrofrüchte bei Tropenpflanzen für die Fensterbank. :roll:

Eine Pflanze wie Aechm. fasciata paßt da kaum ins Bild.
Meine Lieblingsgärtnerei hat manchmal die albo-marginate und die weißblühende Form zu einem sehr happigen Preis.

Sehr schöne Aufnahmen übrigens ! :D

Gruß,

Alex

frank.hoehnel
Beiträge: 309
Registriert: Montag, 12 März 2007, 22:35

Re: Aechmea fasciata

Beitrag von frank.hoehnel » Mittwoch, 3 Oktober 2018, 21:21

CK hat geschrieben:
Sonntag, 30 September 2018, 11:46
Ab und zu stolpert man jetzt wieder über welche, aber leider ist der Platz bei uns schon ziemlich ausgereizt und mein Verstand sagt daher: "lass es, kein Platz". Wobei ich bei Deinen Bildern schon wieder schwach werden könnte ...
Hallo Chris,

bei Platzproblemen ist sie tatsächlich keine gute Wahl. Meine hatte jetzt vor der Blüte bereits ein Kindel bis zur gleichen Grösse wachsen lassen. Das ganze Konstrukt belegt die Hälfte des sonnigen Premium-Platzes an meinem Terassentür-Fenster. Ich würde sie gern ein bisschen schrumpfen.

VG
Frank

CK
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag, 8 Januar 2008, 14:28
Wohnort: Oberschleißheim

Re: Aechmea fasciata

Beitrag von CK » Dienstag, 9 Oktober 2018, 18:18

Hi,
Ich würde sie gern ein bisschen schrumpfen.
"Liebling, ich hab' die fasciata geschrumpft?" :D Allerdings wäre der Blütenstand dann auch entsprechend kleiner, und das wäre doch echt schade ...

Viele Grüße!
Chris

Antworten